Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Winterreifen für das Model 3

Bei mir war’s dabei.

Cool, danke. Wieder viel zu viele Gedanken gemacht. :mrgreen:

Ich habe „Servicetermin“ über App gemacht und geschrieben, dass Teil gefehlt hat und um Zusendung gebeten … Teil kam dann per Post.

Bei eBay sind weitere RDKS-Sensoren aufgetaucht, 80€: ebay.de/itm/333339240728

So mich hat es nun auch erwischt mit den Sensoren. Heute wurden Winterreifen mit Italsensor IT-230 RDKS montiert. Leider erkennt mein M3 die Sensoren einfach nicht…

Macht es überhaupt Sinn die Sensoren nun zu tauschen? Dazu müssen ja alle Reifen wieder demontiert werden…

Guckst du hier: Reifendrucksensoren funktionieren nicht nach Reifenwechsel

Einfach Geduld haben.

SUPER…VIELEN DANK. Hat funktioniert :sunglasses:

Bei mir lag der Abzieher im Handschuhfach. Von daher ist das, wenn überhaupt, erst bei neueren Modellen eingespart worden.

Seit heute hat unser Model 3 Winterreifen (Conti WinterContact TS 850P in 18 Zoll, 89V XL) auf den original 18 Zoll Model 3 Felgen. Keinerlei Auffälligkeiten bislang, scheinen sich also akustisch ähnlich wie die Sommer-Michelins zu verhalten. Nur so an der Straße kleben wie die SportPilot werden sie sicher nicht…

Ich versuche nun schon seit mehreren Wochen (!) eine Auskunft bei Tesla zu erhalten, wie ich zu meinen Winterreifen komme.
Wisst ihr, wie hier der normale Ablauf in Österreich funktioniert?

Hier gibt’s ja sogar eine Support Seite Model 3 Bestellungen: Winterreifen

Nur ein paar recht zentrale Informationen fehlen mir:

  1. Welcher Reifen genau verkauft wird,
  2. Ob bei dem Konfigurator-Preis die Montage dabei ist,
  3. Was die Lagerung kostet,

und 4. wie komme ich zu meinem Reifensatz?

Aha. Telefon haben die ja nicht mehr. Shop gibt es auch nicht.
In der App kann ich nur Termine für Graz/Linz/Prag ausmachen.
Hab ich auch schon gemacht, Termin ist längst wieder gelöscht aber Mailverkehr dazu ist im Sande verlaufen.

Kann denn das so schwer sein???
Wie habt ihr das gemacht? (Ich komme mir ja bescheuert vor, so eine Frage überhaupt zu stellen…)

Also ich habe das über die App gemacht.
Geschrieben was für eine Größe ich will, habe mich für die 18“ mit Aero Radkappen entschieden. Termin ausgemacht und abgeholt.
Da waren wie vermutet, die Pirelli montiert.
Bei der Abholung würde ich gefragt ob die Räder gleich montiert werden sollen.
Alles problemlos.

Deshalb habe ich zwar meinen letzten SeC-Besuch sehr positiv bewertet, aber dazu geschrieben, dass die Kommunikation über App bei manchen Themen absolut ineffizient und ungeignet ist.

Blöde Frage: Kann ich mir Winterreifen auch über die 18’’ Tesla Aero-Felgen, die mit den Sommerreifen gelifert wurden, ziehen lassen?

Mein Reifentyp will wissen, ob die Felgen wintertauglich sind. Hat noch nicht viel Erfahrung mit Model 3s.

Ja kannst du. Alle Teslafelgen sind wintertauglich

Solange Felgen lackiert sind (wie die von Tesla) gehen die auch im Winter ohne Probleme. Bei Glanzgedrehten wäre ich da vorsichtiger.

Komme gerade von „Reifen.com“ zurück. Für die war das Mo3 schon reine Routine. Brauchte nur die Schlüsselkarte rüberzureichen, die wussten wie das Auto funktioniert. Habe mir Michelin Pilot Alpin 5 auf die serienmäßigen Aero-Felgen ziehen lassen. Die Reifen sind mindestens so leise wie die Sommerreifen. Auf Asphaltflicken - wo die Sommerreifen immer lauter wurden - sogar leiser.

@ChrisModel3 und TCO: Danke :slight_smile:

Kannst du! Tesla bietet die 18er Aeros sogar offiziell als Felgensatz für den Winter an (in Verbindung mit Pirelli Sottozero Reifen).

Habe meine heute aufgezogen. Bin gespannt, wie sich der Verbrauch entwickelt. An Regentagen würde ich das Strompedal allerdings etwas vorsichtiger behandeln als mit den 19" Sportfelgen und den Werksmässigen Hankooks. Gefühlt um einiges mehr Schlupf und weniger Traktion beim Start. Das Heck ist, zumindest gefühlt, weitaus nervöser.

Ich dachte die Pirelli wären recht gut? mehr Schlupf und weniger Traktion klingt jetzt nicht so oder hast du andere Reifen?

Habe die ‚offiziellen‘ Pirelli Sottozero 3 drauf, da ich die Winterfelgen direkt ‚ab Konfigurator‘ mit meinem Tesla mitbestellt hatte. Ich warte mal bis ich so ca. 150 - 200km auf den Reifen drauf habe. Eventuell sind die Reifen dann etwas ‚eingefahren‘. Es könnte natürlich auch noch damit zu tun haben, dass ich einen reinen Hecktriebler fahre :wink:.

Wohl bemerkt, äussert sich die schlechtere Traktion vornehmlich dann, wenn ich etwas ‚mit Schmackes‘ beschleunige (also Fahrpedal gen Anschlag) oder von wenig auf viel Leistung gehe (also z.B. 1/4 auf 3/4 oder voll) und es etwas kurvig ist.

Will die Reifen nun auf keinen Fall schlechtreden, da ich dieselben Gummis auf meinem 3er hatte und sie mir dort (vom Grip her) nie wesentlich schlechter als meine Sommerreifen vorkamen (was gegebenfalls auch mit dem xDrive zu tun gehabt haben könnte). Weiter rollen sie ziemlich weich und, für mich zumindest, leise ab. Im Schnee verfügen sie zudem über eine ziemlich gute Seitenführung.

Bin auf deine Meinung zu den Reifen gespannt!