Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Winterreifen für das Model 3

Ich glaube die Tpms Sensoren sind nicht genau genug für den eigentlichen Luftdruckwert. Das war zumindest meine Erfahrung.

Nicht nur die Sensoren, auch die geeichten Manometer sind „ungenau“ da die komprimierte Luft beim Einfüllen völlig unterschiedliche Temperaturen haben kann. Und selbst gute / genaue Manometer (für Reifen) haben noch Toleranzen, ich vermute rund 0,1 bar. Es steht auch auf jedem Manometer klein gedruckt darauf, für welche Temperatur der angezeigte Druck richtig gemessen wird. Üblich sind 20 °.
LGH

Ja, normalerweise hätte ich zu dem Luftdruck auch gar nichts gesagt, denn Luftdruck prüfen und Lufteinfüllen kann ich an der Tanke auch noch selber… mir ging es dabei mehr um die Aussage
„Er macht alles wie immer und damit macht er dann auch alles richtig“…

Unsere Fahrzeuge sind einfach noch zu neu auf dem Markt und ich würde eher sagen, nur wenige Werkstätten oder Reifenhändler / Reifenmonteure kennen sich damit aus. Etwas „wie immer“ zu machen, kann eben auch komplett falsch sein.
Auch wenn es den betreffenden Reifenservice seit Jahren gibt und ich dort auch schon mit meinen anderen Autos/Motorräder zufrieden war, habe ich diesmal die komplette Überforderung und Unwissenheit erfahren.

Habe nochmal 'ne Frage. Ich habe die 19 Zoll Sportfelgen. Da soll auch so ein kleines Tool mit dabei sein um den Radmutternschutz zu entfernen:

Radmutterabdeckung entfernen.jpg

Liegt lt. Anleitung im Handschuhfach. Habe es leider nicht gefunden.
Gibt es eine Möglichkeit die Radmutterabdeckungen trotzdem beschädigungsfrei zu entfernen?

@Jürgen
Ich fahre nun seit bald 5 Jahren Tesla, ich und auch meine Freunde haben diesbezüglich noch keine Überforderung erfahren. Dann liegt es an der Werkstatt oder an den Ängsten die der Kunde hat bzw. macht. Das ein Mechaniker nicht auf Anhieb einen Tesla „starten“ kann, das ist normal. Das kommt bei anderen Automarken auch vor. Das man für das Drehmoment und den Reifendruck ins Handbuch oder eine Datenbank schaut, sollte für jede Werkstatt selbstverständlich sein. Auch dies gilt für alle Automarken. Das das Model 3 etwas kleine Aufnahmepunkte hat, auch das gibt es bei anderen Fahrzeugen. Die einzige Besonderheit die bleibt, ist die unsinnige Regelung (in Deutschland) dass man für einen Radwechsel einen HV Schein haben muss…aber das liegt an Eurer Regulierungswut und daran, dass damit Geld verdient werden kann.

Sorry wenn das nun etwas polemisch rüberkommt.

LGH

@Dringi, ob das in unserem Handschuhfach liegt, keine Ahnung. Aber es tut sicher jeder gebogene Haken. Der Ring ist ja nur zum ziehen mit dem Finger.
LGH

@Healey,
schön, dass du und deine Freunde bisher gute Erfahrungen gemacht haben.

Und ja, es mag sein, dass es in anderen Gegenden und anderen Werkstätten anders ist.
Ich will da auch gar nichts und niemanden „über einen Kamm scheren“.

Aber hier in der eher ländlichen Gegend direkt an der französischen Grenze, (lt. Zulassungsstelle war mein Fahrzeug das 1. zugelassene Model 3 bei einer Handvoll zugelassenen Model S und X in meinem Landkreis) sind die Werkstätten eben noch nicht auf der Höhe der Zeit bzw. auf Elektrofahrzeuge und erst recht nicht auf Teslas vorbereitet. Ich habe in den letzten Monaten jedenfalls mehr E-Golfs, I3´s und Zoe´s gesehen als Teslas…

Ich war vorher bei 3! anderen großen Reifenhändler um mir Angebote für die Winterreifen einzuholen und alle 3 hatten gesagt, dass ich dann der erste Kunde mit einem Model 3 wäre.

Ich habe jedenfalls für mich beschlossen, in Zukunft mich vor einem Werkstattbesuch erst mal selbst schlau zu machen und den Monteuren wieder etwas genauer über die Schulter zu schauen.

P.S…und ja, ich würde jedem Model 3 Besitzer dazu raten sich die Jackpads für kleines Geld anzuschaffen und im Wagen mitzuführen. Sicherlich hätten die Standard-Gummiteller der Hebebühne einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Für kleines Geld ($2 oder so) habe ich mir einen Hockey-Puck zugelegt. Reifenwechsel mache ich selbst und mit dieser Lösung funktioniert das ohne Probleme.

Was ist das oder wie macht man das?

Hi!

Das habe ich im SeC auch gefragt - das lag anscheinend noch nie bei. Das SeC hat die Dinger die kosten anscheinend 8€ (erinnert mich an die Handy-Kabel). Bei mir ist jetzt eins „verlorengegangen“ und fertig. Aber ich finde das alles in Allem schon recht interessant, dass es nicht dabei ist!

VG
Jonny

Ich wusste gar nicht, dass es so ein Tool gibt und habe einfach an den Platik-Abdeckungen gezogen. Die gingen auch so ab. Und sogar auch wieder drauf.

@jonny:
Danke für die Rückmeldung.

@FloDUS:
Drauf ist auch nicht das Problem. Das steht sogar in der Bedienungsanleitung drin, dass es nur draufgesetzt wird und fertig.
Bei ab war ich mir nicht ganz sicher, da les lt. Anleitung so aussieht, also da ein Entriegelung Mechanismus hinter ist.
Von daher: Danke, gut zu wissen.

Ich hab auch keines im Handschuhfach liegen, aber man bekommt die Kappen relativ einfach auch so ab: youtube.com/watch?v=QL–sR3GMyQ

Das mit dem Saugnapf finde ich ziemlich elegant :mrgreen:

Bei mir war’s dabei.

Cool, danke. Wieder viel zu viele Gedanken gemacht. :mrgreen:

Ich habe „Servicetermin“ über App gemacht und geschrieben, dass Teil gefehlt hat und um Zusendung gebeten … Teil kam dann per Post.

Bei eBay sind weitere RDKS-Sensoren aufgetaucht, 80€: ebay.de/itm/333339240728

So mich hat es nun auch erwischt mit den Sensoren. Heute wurden Winterreifen mit Italsensor IT-230 RDKS montiert. Leider erkennt mein M3 die Sensoren einfach nicht…

Macht es überhaupt Sinn die Sensoren nun zu tauschen? Dazu müssen ja alle Reifen wieder demontiert werden…

Guckst du hier: Reifendrucksensoren funktionieren nicht nach Reifenwechsel

Einfach Geduld haben.

SUPER…VIELEN DANK. Hat funktioniert :sunglasses: