Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Winterreifen auf Model 3P

Mich würde mal rein technisch interessieren warum ausgerechnet diese Felgen beim M3P passen, wo doch eigentlich noch ein Adapter aufgrund der Aussparung notwendig ist. Ist das Zufall oder sind die angepasst?
Ich würde gerne mal eine Liste zusammen stellen, welche Felgen am M3P technisch passen (Zulassung ist ein anderes Thema) und welche Reifen empfehlenswert sind.

Die Rondell gibt es auch in sehr schick:

Verlinke bitte mal diesen Test mit europäischen Ganzjahresreifen (nicht den mit den amerikanischen all-season Reifen, die noch nicht mal eine Schneeflocke haben).

hallo,

ich möchte meine felgen der sommerreifen vom m3p im winter nutzen. wo kann ich nur die pirelli winterreifen für den 20 zoll performance bestellen? umziehen wird ja der reifenhändler vor ort können.

Winterreifen im Sommer zu fahren wäre mir genauso wie Sommerreifen im Winter (Beliebter Spruch „Es schneit hier ja so gut wie nie“) nicht nur für mich selbst zu gefährlich sondern auch für meinen Geldbeutel. Eigene Erfahrung hilft dir wenig wenn dann doch mal im August bei 35° auf Winterreifen ein von dir verschuldeter Unfall passiert und die Versicherung nichts zahlt weil Du Dich fahrlässig verhalten hast bzw. Deiner Sorgfaltspflicht bzgl. höchstmöglicher Verkehrssicherheit nicht nachgekommen bist.

Ohne Unfall besteht die Strafgefahr wohl nur im Winter mit Sommerreifen - mit Unfall aber ganzjährig.

Abgesehen davon: Wenn das Geld knapp ist warum nicht einfach den „nur“ 460PS starken LR AWD nehmen, da werden die Winterreifen auch gleich viel billiger…

@Wideglide,

sag doch bitte noch kurz was zu den Einpresstiefen und was genau für die Eintragung notwendig war. DANKE

Ein Quatsch, selbstverständlich darf man im Sommer mit Winterreifen fahren! Wie kommst Du denn darauf dass man das nicht darf?!

Die Felgen finde ich top und würde sie sogar für den Sommer nehmen! Ich werde mal zum tüv und fragen!

Von nicht dürfen hab ich ja nix geschrieben, dass sie schlechteres Handling, Bremsweg etc. aufweisen ist unbestritten (gerne mal googeln) und dass die Versicherung im Zweifelsfall einen Grund sucht nicht zu zahlen dürfte auch als unbestritten gelten. Du hast als Halter für bestmögliche Sicherheit zu sorgen. Winterreifen im Sommer zu fahren dürfte nicht dazu gehören. Aber was weiß ich schon, du hast ja „Erfahrung“ :slight_smile:

Dir wird keine Versicherung Probleme bereiten nur weil Du im Sommer mit Winterreifen gefahren bist.

aber lassen wir’s jetzt gut sein. Du wirst die besseren Erfahrungen haben.

bussgeldkatalog.org/unfall- … en-sommer/

Naja, diese Seite wird von Anwälten betrieben und man kann sich denken warum. Der Gesetzgeber schreibt es nicht vor und deshalb kann die Versicherung sich nicht ausreden! Besser sind Sommerreifen selbstverständlich!

Ich brauche für die Performance Version 20 Zoll Pirelli Winterreifen. Diese möchte ich auf die bestehenden Tesla Felgen aufziehen lassen. Wo bekomme ich die? Ich möchte nicht 4000 € für ein Komplettsatzräder noch mal für den Winter ausgeben

„Beim Reifenhändler“ dürfte jetzt keine Antwort sein die dich sonderlich überrascht… was genau erwartest du denn als Antwort?

Es gibt z.B. einen der das Forum hier mit Werbung unterstützt und hier auch recht aktiv ist. Das Banner findest du im Kopfbereich des Forums. Frag doch da einfach mal oder ansonsten halt deinen lokalen Reifenhändler wenn dir der Weg zu weit ist.

Sorry aber keine Ahnung was Einpresstiefe sein soll…die Felgen sind von Rondell…hat ja jemand schon vorher gepostet. Da war ein Festigkeitsgutachten dabei und damit hat der TÜV die Felgen eingetragen…

Bin gespannt auf den Winter

Keine Sorge, das Model 3 selbst mit AWD ballert die Reifen so weg, das du eh mehrfach im Jahr neue brauchst.
Oder war das doch der Fahrer ?

Der Reifen Händler kennt dich bald persönlich :slight_smile:

Das war ich mit dem Hersteller und der ET.

Brauchst eigentlich bloß die Felge umdrehen, dort solltest/musst du eine Prägung mit den Daten finden. Da steht dann ET???.
Ich habs aber glaub ich schon gefunden. Das müssten die 8,5 * 19 ET 35 sein. Eine Bestätigung wäre bloß gut.

Es gibt die Felge in der Größe leider bloß in komplett silber, aber trotzdem nett und günstig.

Das kann ich bestätigen :imp:
Meine Reifen sind nach knapp 15TKM bald fertig… Der Reifenhändler freut sich :sunglasses:

Sind exakt die Felgen, ob der Adapterring angepasst wurde oder ob der zufällig passt kann ich nicht sagen, vielleicht hat ja jemand ein Foto davon, habe mein Auto leider noch nicht zum testen. Ich werde auch versuchen 18 Zoll rauf zu bekommen, nicht aus Kostengründen sondern weil durch die höhere Reifenflanke der Reifen mehr federt und daher auch besser auf Schnee zu fahren ist.

18 Zoller mit ABE für alle 3 Varianten? Sogar für den Performance, too good to be true?

https://www.felgenoutlet.de/de/alufelgen-reifen-komplettraeder/tesla-model-3-schraegheck_vf_38_16150932_1_1?possible_rim_id=3742

Hier das Link zum ABE
https://www.felgenoutlet.de/files/bxml/expertise_filesets/2019_07_19/594725/54566514.pdf

kann Jemand mit mehr Ahnung sein Senft dazu sagen?

Gruß,

Juanma

Cool!

Und sonst nur Hondas in dem
Gutachten. Wie ich gesagt habe.

Bernhard

Siehe die Auflagen:
76O) Die Verwendung dieser Radgröße ist nicht zulässig an Fahrzeugausführungen, die serienmäßig laut COC-Papier (EG-Übereinstimmungserklärung) als kleinste Radgröße mit 19-Zoll-Rädern ausgerüstet sind.Optionale Bremsen können einen größeren Mindestdurchmesser erfordern.
Also nix mit 18" am Performance, auch wenn der 155kW aufgelistet ist.

Würde ich mal behaupten, oder?