Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Winterreichweite S70D

Hallo,
ich beobachte bei meinem S70D aus 3/16 einen rapiden Abfall der Reichweite. Anfang der aktuellen Kälteperiode schaffte ich es auch bei -14°C und Nebel, um die 310km bei max. Geschwindigkeit von 120km/h zurückzulegen. Mittlerweile (ca. 3 Wochen später) komme ich selbst bei trockenen Bedingungen und -5°C nur noch auf unter 250km Reichweite. Ich fahre täglich die gleiche Strecke von ca. 230km. Anfang des Winters lag die Restreichweite abends noch bei 100 - 110km jetzt zwischen 15 und 25km. Die Heizung stand immer bei 22°C und der Reichweitenmodus ist an. Mit der aktuellen Reichweite kratze ich langsam an der Grenze des möglichen und hatte jetzt schon zwei mal den Fall, dass ich mit 85km/h und Heizung aus abends nach Hause gefahren bin…

Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Driveunit lauter wird. Ob es an der Temperatur oder wiederum der erhöhte Verbrauch nicht an der Temperatur sondern vielleicht an einer defekten DU liegt, könnte natürlich auch sein.

Hat jemand ähnliche Beobachtungen gemacht, dass eine längere Kälteperiode sich auf die Reichweite auswirkt? Was mich wundert ist, dass es anfänglich sogar kälter und feuchter war als jetzt und die Reichweite insgesamt trotzdem besser war.

Grüße,
Daniel

Komisch - aber 310 km Reichweite mit einen S70D bei -14 Grad und 120km/h kann ich kaum glauben… Hast du mal den durchschnittlichen Verbrauch pro km beobachtet? Für mich klingen die ca 250 km Reichweite im Winter für einen S70D eigentlich ganz normal…

Da schließe ich mich an. Leider wurde nicht gesagt, ob bis 100% geladen wurde. Wir laden auf maximal 80% (die 100% haben wir noch nie gebraucht) und bei viel Kurzstrecke kommen wir aktuell (seit knapp 3 Wochen Temperaturen rund um den Gefrierpunkt im Mittel) liegen wir bei 320 bis 350 Wattstunden, in der Übergangszeit waren es 220 bis 250 und im Sommer 160 bis 190.

Rückenwind/Gegenwind?

Moin!
Kannst Du denn auch Unterschiede im Verbrauch bzw. der entnommenen Energiemenge erkennen?

Dass die Reichweite nach und nach runter geht liegt daran, dass ein Durchschnittswert vom Verbrauch errechnet wird. Am Anfang der Kältesaison war dies wegen dem niedrigeren Verbrauch von der wärmeren Zeit eben etwas höher. Jetzt aktuell durch die längere Kältezeit, wo auch mehr geheizt wird, errechnet sich dieser Durchschnitt natürlich laufend neu und senkt somit die Reichweite. Wenn es noch länger so kalt bleibt, wird sich dieser Effekt irgendwann einpendeln.

Bei meinem 90D bin ich mit 453km (bei 100% Ladung) aktuell auch eher bescheiden zufrieden. :wink:

sobald es Kalt wird kommen diese Fäden. Du kannst zu 99,99% davon ausgehen das bei dir alles ok ist. Du hast ca. 30% geringere Reichweite als im Sommer, das ist alles innerhalb der Parameter. Im Sommer ist wieder alles gut :slight_smile:

Hallo danielm,

Bist du diese 310 km mit einer Ladung auch real gefahren, oder ist das ein abgelesener Wert?

Gruß

Kurt

Wir hatten selbst einen S70D (31000km gefahren).

Aber 310km bei -14° kann ich kaum glauben. Das muss mit negativer Höhendifferenz und/oder Rückenwind sein.

Eventuell war es unterwegs mal temporär so kalt. Wenn der Wagen bei -14° die Nacht über gestanden hat, halte ich so eine hohe Reichweite auch für unrealistisch.

Überlege mal, ob Dein Akku ausgekühlt sein könnte und es am Anfang des Winters nicht war? - dann nimmt der Innnenwiderstand zu und der Verbrauch steigt. Der RangeMode ist im Winter nur für Kurzstrecke empfehlenswert (Batterie muss nicht extra aufgeheizt werden - kühlt eh nach kurzer Zeit wieder aus). Auf längeren Strecken empfiehlt sich im Winter den RangeMode auszuschalten, damit die Batterieheizung funktioniert und dadurch der Verbrauch runtergeht. Ist irgendwie irrsinnig vom Namen her - funktioniert aber so.

Sorry Daniel, aber irgendwas passt da nicht!
Du bist mit Sicherheit nicht mit einem 70D bei -14 Grad, Nebel und max. 120 km/h 310 km weit real(!) gefahren:

Irgendwelche Parameter stimmen da nicht oder sind im Gedächtnis falsch gespeichert.
Deine aktuelle Reichweite hingegen klingt plausibel und ich würde mir keine Gedanken machen.

Die Reichweitenanzeige wird nicht mit einem Durchschnittswert errechnet, sondern immer mit dem fixen Typical oder Rated Durchschnittsverbrauch (je nach Einstellung).

Gruss
Adrian

Das ist leider falsch.
Solch eine Berechnung gibt es nicht für die Akkuanzeige.
Rated-Range ist „immer“ gleich egal wie kalt es draußen ist.
Es gibt zwar Effekte, dass die angezeigte Reichweite bei auskühlendem Akku über Nacht mal 10km fällt. Die kommen aber während der Fahrt unmerklich zurück.

Grüße SuCseeker

Edit: Hat einer schneller getippt.

310km bei -14Grad und der Geschw. würden auch mich überraschen.

Grüße SuCseeker

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Es geht da ja auch nicht um die Akkuanzeige, sondern dass der Verbrauch durch die Heizung erhöht wird und somit schlussendlich weniger für die Reichweite zur Verfügung steht.
Zumal ist dies Aussage nicht auf meinem Mist gewachsen, sonder eine Erklärung, welche ich vom ServiceCenter bekommen habe.

Hallo,

mein Durchschnittsverbrauch liegt inklusive morgendlicher Innenraumvorheizung bei 240 Wattstunden.
Das ergibt eine max. Reichweite von ca. 275 KM.
Deshalb -aus meiner Sicht- alles ok!

Wieviel kWh sind beim 70er entnehmbar?

Ich bin mit meinem 85er am Montag Abend/Nacht bei -10°C (Akku war bei Abfahrt garagen-warm, ca. 12 °C) knapp 300km am Stück gefahren und hatte bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast exakt 100km/h einen Verbrauch von 217 Wh/km. Heizung stand auf 20°C, Range Mode On.
Die Höchstgeschwindigkeit war 120-130km/h, durch Baustellen ist die Durchschnittsgeschwindigkeit aber natürlich immer viel niedriger.

Für 310km hätte ich in dem Fall 67 kWh gebraucht.

Geringe Verbräuche sind also auch durchaus im Winter bei sehr niedrigen Temperaturen möglich.

Streckenprofil:

Hi Daniel!

Hast Du auf Deiner Strecke Supercharger und kannst nachladen? Der im Winter höhere Verbrauch ist normal. Meines Erachtens schlecht ist immer noch die Berechnung durch das Tesla-Navi im Hinblick auf den (höheren) Energieverbrauch. Ich weiß nicht, welche Daten hier zugrunde gelegt werden. Versuche doch bitte einmal, den höheren Verbrauch selber mit einzurechnen. Am SuC mache ich immer folgendes: Distanz zum nächsten, beabsichtigten SuC bspw. 150km. Wenn ich von einem (erhöhten) Verbrauch von 25kWh/100km ausgehe brauche ich bei bspw. 150km also 37,5kWh Energie. Bei einem 70er wird die nutzbare Kapazität ungefähr bei 65kWh liegen; demnach sind die 37,5kWh von 65kWh ungefähr 58% (57,69%); bei angenommenen 10% Reserve würde ich auf 68% laden. Das klappt (bis jetzt) immer. Dann brauchst Du auch im Winter nicht mit RangeMode, ohne Heizung und nicht mit 85km/h fahren.

Gestern bei 0°C und feuchter Straße mit einem 85D:

Tempomat auf 125km/h, nur zum Schluß dann auf 150 Sachen erhöht (sieht man schön an der Kurve)