Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Winterräder

Hallo,

ist auch ganz einfach, wenn Tesla seine Winterräder für 3500 Euro anbietet, dann kaufe ich etwas vergleichbares auf dem freien Markt. Wenn der Unterschied nur ein paar hundert Euro sind, dann wäre es mir das Wert und ich würde trotzdem bei Tesla kaufen. Aber fast 1500 Euro ist ne Menge Geld.

Ich hab jetzt auch lang hin und her überlegt,
aber mein Reifenhändler hat noch Dunlop Wintersport 3D 245/45 R19 aus ner Fehlbestellung da.
Pro Stück auf vorh. Felge ziehen, etc… Montage , inkl. Mwst für 225,-€
Die liegen sonst auch beim Preis der Pirelli Sottozero, dann eher zw. 250-300,-€/ Stck all inkl.

Ich hatte heute die Gelegenheit, die beiden Tesla 19" Winterreifensets zu vergleichen, indem ich kurz hintereinander die selbe Strecke (hügelig, teilweise steile, enge Kurven, teilweise trocken, grösstenteils jedoch herbstlich nass und stellenweise mit Laub bedeckt) gefahren bin:
a) mit einem (Leihwagen) 85 mit Standardfahrwerk und Nokian Hakkapeliitta R2
b) mit meinem P85 mit Luftfahrwerk und Pirelli Winter Sottozero Series II
Ich bin ehrlich gesagt erschrocken, wie wenig Grip der Nokian hatte. Die Schlupfregelung hatte ziemlich viel zu tun. Ausserdem ist der Reifen offenbar sehr weich und fühlt sich im direkten Vergleich mit dem Pirelli sehr schwammig an (in diesem Fall wohl auch noch verstärkt durch das Standardfahrwerk). Der Pirelli war da eine ganze Klasse besser.
Ich nehme an, auf Schnee und Eis würde hingegen der Nokian deutlich besser abschneiden. Hierzu fehlt mir bis jetzt die Vergleichsmöglichkeit, da meine Pirelli den letzten Winter zu keinem Schnee-Einsatz kamen.
Die Abrollgeräusche lagen etwa auf gleichem Niveau.

Das deckt sich mit meinen Erwartungen, wofür die Reifen konzipiert sind.
Die Pirelli dienen zum sportlichen Fahren bei nasser und kalter Straße. Die Leistung im Schnee fällt dagegen stark ab.
Die Nokian sind für Eis und Schnee, wenn alle andere stecken bleiben. Ankommen, nicht schnell fahren ist die Devise.

Noch eine Frage an die Runde - sind die standard Ganzjahresreifen von Goodyear im Winter eigentlich völlig unbrauchbar? Bin meistens nur in der Stadt oder auf der BAB unterwegs und ab und zu mal auf 'nem „kleineren“ Berg zum Ski-Fahren, deswegen bin mir nicht sicher, ob nicht die Goodyear-Reifen es auch tun… :question:

Hi,

zwei Dinge von mir:

Der Reifen ist halt nicht für unsere hohen Temperaturen gedacht! Nordische Winter (für die er gemacht ist) sind da was ganz anderes und brauchen eben eine weiche Gummimischung.

Daher hat ja Nokian auch den WR A3 für „mitteleuropäische Winter“ entwickelt (bei Tests nicht verwechseln mit dem D3 mit anderem Profil für kleinere Räder). Siehe:
nokiantyres.de/winterreifen/nokian-wr-a3/

Und daher wird der R2 auch via deutsche Website gar nicht angepriesen!

Den Nokian WR A3 habe ich mir auf jeden Fall mal besorgt und übernächste Woche wird er montiert. Dazu habe ich in diesem Thread ja auch hier


und hier

was geschrieben. Interessanterweise war der WR A3 einer der Testsieger im Autobild Winterreifen Test 2012 (225er, 245er Tests sind fast unmöglich zu finden) und danach waren plötzlich wieder die üblichen Verdächtigen vorne.

Für mich ist der (relativ zu anderen Reifenherstellern gesehen) umwelfreundliche Ansatz von Nokian auch ein Argument.

Das wäre mal einen Test wert - ich habe ein ähnliches Nutzungsprofil. Und die letzten Jahre auf dem Weg nach Obersaxen (Schweiz) oder Galtür o.ä. in Österreich hatte ich nie eine Situation in der eine Straße nicht geräumt war. Und Schneeketten musste ich ja dennoch trotz Winterreifen dabei haben wegen der Paßstraßen. Also müsste es eigentlich auch mit den Goodyear Ganzjahresreifen gehen.

Aber andererseits scheue ich den Aufwand des Testens und dafür Räder wechseln etc. Wenn allerdings jemand (vorzugsweise aus Österreich oder Schweiz in den Bergen) einen Event dazu organisieren möchte, wäre ich gerne dabei. :smiley:

Cheers

Frank

Ich bin letztes Jahr 2x mit den Goodyear-Reifen in Skiurlaub gefahren. Beim ersten Mal unfreiwillig, da die Winterreifen 2 Stunden zu spät ankamen, beim zweiten Mal im Februar habe ich nach der Erfahrung des ersten Mals drauf verzichtet.
Mit Sicherheit sind die Goodyear Ganzjahresreifen wesentlich besser als Sommerreifen aber (natürlich) auch erheblich schlechter als Winterreifen. Im Flachland halte ich Winterreifen für nicht notwendig.

Wie mir das SC Winterthur bestätigt, kostet der Pirelli Sottozero Winterreifensatz mit den Originalfelgen komplett montiert und ausgewuchtet CHF 2600. Das finde ich ein fairer Preis auch verglichen mit anderen Anbietern.

Das wären 2150 Euro. Da lohnt sich ja der Ausflug in die Schweiz selbst dann noch wenn man hier beschließt, denn Preis für Aftersaleskunden von 3500 auf 2400 zu senken.

Als Alternative, wenn man andere/schönere Felgen und/oder andere Bereifung möchte:

e-driver.net/tesla-model-s/f … ksensoren/

Habe grad gestern die dunklen Rial Lugano mit Bridgestone LM-32 und Reifendrucksensoren montieren lassen.

Nachträglich montiert oder zum Neuwagen? Für „nachträglich“ warte ich hier nämlich noch auf die Bestätigung.

Nachträglich montiert kosten sie CHF 2600. Der Preis ist ja auch im „My Tesla“ vermerkt und der muss auch gültig sein!

Bilder?!?

images.lmgtfy.com/?q=Rial+Lugano+Model+S :wink:

Schönheit ist da Geschmackssache, selbst wenn sie besser gefallen bleiben da viele Nachteile:
Mit Reifen und Felgen vom Autohersteller geliefert und montiert bist Du in Sachen Haftung/Versicherungsschutz/Gewährleistung etc auf der sicheren Seite. Ich Falle von ungleichmäßiger Abnutzung beispielsweise schiebt dann Reifenhersteller auf die Felge und dessen Hersteller auf falsche Montage und der Monteur auf die Fahrwerkeinstellung.

Ist denn bei e-driver inzwischen geklärt ob man eine Rechnung mit ausgewiesener deutscher MwSt bekommt und wer ist der Haftende bei Produktmängeln? Ich erinnere mich da an ungerne an die Geschichten zur Saftverstärkungsschachtel.

Super, danke! Wie meinst Du das, im MyTesla vermerkt?

Habe schon länger das Gefühl, dass mit meiner MyTesla-Seite was nicht stimmt. Ich kann da nix bestellen oder so und sehe auch keine Preise - lediglich mein geliefertes Model S, Dokumente wie Handbücher, das wars.

Mehr sehe ich da auch nicht!

Inwiefern?

Meine Meinung dazu kann man schon an verschiedenen Stellen hier im Forum nachlesen, unter anderem auch in diesem Thread weiter oben:
:arrow_right: viewtopic.php?f=58&t=1479&p=24585#p24585
:arrow_right: viewtopic.php?f=57&t=3426&p=47653#p47653
:arrow_right: viewtopic.php?f=58&t=1825&p=54635#p54635

Wie ich geschrieben habe, wenn Du oder Deine Versicherung beispielsweise jemanden haftbar machen will. Angefangen von Kleinigkeiten wie ungleichmäßige Abnutzung, Geräusche bis hin zu geplatzten Reifen und Folgeschäden.

Manche Hersteller/Versicherer suchen da nur nach Gründen um etwas abzulehen. Und wenn da einer anderer mal geschraubt hat dran haben sie schon ein Argument gefunden …