Winterräder für Performance: 19 oder 20 Zoll?

Stehe irgendwie auf dem Schlauch…

Hab mal irgendwo gelesen, das man beim Performance nur 20 Zoll fahren darf?
Ist das korrekt, oder gehen da auch 19 Zoll drauf?

Laut den ABE der Felgenhersteller sollte ja 19 Zoll auch gehen.
Wobei ich da wieder nicht nachvollziehen kann, das einige Hersteller bei einer 8,5x19 Zoll Felge in der ABE 245/35R19 aufgeführt haben und andere 245/40R19 - die haben dann doch einen ganz anderen Rollumfang, oder nicht?

Mein Favorit wäre sowieso die Alutec Uteca Felge in 9x20 ET35 - aber da steht in der ABE wieder nicht der 245/35R20 Reifen drin und die 235/35R20 sind als Winterreifen heftig teuer… :frowning:

Irgendwelche alternativen Ideen für optisch ansprechende dunkle Aluräder für die dunkle und kalte Saison?

1 „Gefällt mir“

Reifen Reber fragen im Marktplatz…

Suche mal hier im Forum. Dazu gibt es schon unzählige Beiträge.

Das ist wohl unterschidlich, je nach dem in welchem Land Du wohnst.
In der Schweiz kann beispielsweise ein 19" Tomason TN 16 Rad/Felge problemlos eingetragen werden (kosten 60 Franken oder so mit dem korrekten Gutachten).

Man kann zur Not immer noch eine Abnahme machen lassen. Ich hab mir jetzt beim Reber den Satz Speedline SL2 mit den Nokian in 235 bestellt. Bei dem Komplettradsatz geht der Preis in Ordnung, aber sollte ich das M3P wirklich so lange fahren, dass neue Winterreifen fällig werden, werde ich vielleicht auch auf 245er wechseln und dann halt abnehmen lassen.
Die Alternative, die mir optisch sogar besser gefallen hätte, wären die Dotz CP5 gewesen. Bei denen stehen die 245er in der ABE, aber leider sind die wohl erst wieder Mitte November lieferbar, was mir schon etwas zu unsicher ist, wegen der Wetterlage. Ich wechsle zwar auch immer erst so spät wie möglich, kurz bevor der erste Schnee angesagt wird, aber normalerweise spätestens am ersten Novemberwochenende.
Am meisten bin ich gespannt, wie sich der neue WR Snowproof P gegenüber dem WR A4 schlägt, der in meinen Augen der perfekte Winterreifen war, nun aber leider ausläuft. :frowning: Der „funktionierte“ übrigens nach einhelliger Meinung nur in 20" - die 19" waren nicht so perfekt, warum auch immer.

Wegen den 19" - da zählt in Deutschland definitiv die ABE des Rades. Wenn Du eins hast, wo der Punkt für das Eintragen fehlt, reicht es, diese mitzuführen. Kannst sogar 18er fahren - sieht dann halt :cheese: aus. :stuck_out_tongue:
Bei den Dotz steht übrigens aktuell noch im Gutachten, dass diese nicht für die Performance Bremsen passen. Hab mit Dotz geschrieben und die sagten mir, dass diese Auflage falsch war und bei der nächsten Version dessen rausgestrichen wird.
Ansonsten schau halt mal bei den üblichen Seiten wie felgenoutlet, felgenstore, reifen com usw. - da kann man meistens auch auswählen, dass man nur die Eintragungsfreien angezeigt bekommt, oder Farbe auf dunkel, oder…

Hab jetzt noch irgendwo einen Satz Dotz CP5 8,5x20 ET35 in graphite auftreiben können.
War nicht ganz günstig, aber mein absoluter Favorit von der Optik her.
Bin gespannt, wie der dann mut seinen neuen Winterschuhen ausschaut…

Winterräder sind drauf.
Sieht eigentlich gar nicht so übel aus…

3 „Gefällt mir“

Glückwunsch! Leicht neidisch… :wink:
Mal sehn - die SL2 werden mit der nächste Woche kommenden Folierung auch harmonieren.
Sind nun doch die Michelin PA4 drauf - kleine Verwechslung beim Reber im Versand. So hab ich halt Sommer wie Winter Michelin drauf.

Ich habe gestern mein M3P auf 18"-Winterräder umgerüstet:

4x Winterkomplettrad für TESLA Model 3 (003, 2019-, electric 4x4 155 kW/211 PS) , Baujahr: 8/2020 Felge: DEZENT TZ graphit matt 8.0 x 18 (LK 5/114, ET 40), RDKS Italsensor IT-230 mit Kleber Krisalp HP 3 245/40 R18 97V XL M+S Kennung

Heute wurden die Räder beim TÜV durch „Ein- oder Anbau nach §19 (3) StVZO“ abgenommen. Diese Abnahme muss nicht zwingend in den Fahrzeugschein eingetragen werden, sofern die Bescheinigung im Fahrzeug mitgeführt wird.

Das Anlernen der RDKS hat mein M3P alleine super geschafft! :grinning:

3 „Gefällt mir“

Hast du zufällig ein Bild?

1 „Gefällt mir“

Hier bitteschön!!

3 „Gefällt mir“

vielen Dank!!

sehr schöne Lösung!

1 „Gefällt mir“

Verwende ebenfalls 18 Zoll Winterräder am Performance, obwohl es angeblich nicht möglich ist und habe bereits eine Wintersaison ohne Probleme absolviert. Genau diese Felge wird hier im Forum von mehreren Usern am P gefahren.

5 „Gefällt mir“

Welche Felge ist das?

Brock B32, matt schwarz; passen direkt ohne Zentrierring

1 „Gefällt mir“

Wie ist der Verbrauch mit diesen Felgen?

Ahoi und Servus, ich hab mit Brock telefoniert, die sagten ganz klar, für das Model 3 Performance geht nur 20 Zoll außer bei dir im Fahrzeugschein steht was anderes drin.

Passen würden 18,19 und 20 Zoll aber zugelassen nur das was im Schein steht.

Viele Grüße
Michl

Totaler Käse was Brock da behauptet…
So lange die Räder ein Gutachten oder gar eine ABE ohne zusätzliche Abnahme haben, kannst darauf fahren was Du willst.

Ich hab mich für die Speedline Corse SL2 in 8,5x20 ET35 entschieden…


Nicht wundern - Folie sieht deshalb so komisch anders aus vorne, weil da eine Lichtreflektion eines Fensters vom Haus gegenüber draufscheint. :wink:

Hallo aus Finland. könnten Sie bitte bestätigen, dass Ihre eigenen Felgen DEZENT TZ 18 geeignet sind, um mit den größeren Bremsen des Performance-Modells zu fahren.

Ja, das kann ich bestätigen. Ich bin mit den DEZENT TZ 18 mittlerweile 7300 km im Winter gefahren.