Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Windgeräusche an der Dachdichtung

Hallo,

Wegen der Windgeräusche würde ich gern wissen, ist es möglich, dass man die Rille der Dachdichtung zwischen den Scheiben einfach mit transparentem Silikon ausm Baumarkt verfugt? Oder nimmt die Dichtung evtl. durch das Silikon schaden? Diese Gummis zum reinklemmen scheinen ja nicht zu halten.

1 Like

Interessante Idee, die Gummiteile sind wirklich nicht der Hit. Tendenziell würde ich aber davon abraten. IMHO hat Glas die Eigenschaft, sich bei Wärme auszudehnen. Wenn dann der Platz für die Ausdehnung fehlt, könnte es zu Rissen kommen und das deckt die Garantie nicht ab.

deswegen ja Silikon, das ist ja flexibel, dachte ich

Geht problemlos - musst aber UV-stabiles Fenstersilikon verwenden.

gut, dann probier ich das mal dann

2 Like

Hat H.L. da gut untersucht und bewertet. Es gibt viele subjektive Berichte hier im TFF: bei einem hat es was gebracht, bei anderen nicht. Ich bin auch immer wieder überrascht, dass viele irgendwo spezielle störende Geräusche hören. Ich hatte vor der Übernahme M3 auch überlegt, ob ich mir zusätzliche Dichtungen kaufe. Ich habe es gelassen und bin so wie es ist zufrieden (vielleicht ist mein Gehör auch schlechter).
PS: Auf keinen Fall mit Silikon zu schmieren. Das ist säurebildend beim Aushärten, zudem sicher ein Thema Gewährleistung, eine Sauerei beim Wechsel der Scheiben. Wie das ganze auf stehende Wasserreste und bei Frost auf die Dauer reagiert ist auch unsicher. Der Nutzen ist m.E. fragwürdig.

3 Like

Finde auch, dass Silikon ungeeignet ist.

Klebe das Dach doch testweise erst einmal mit Panzertape oder ähnlichem ab um zu prüfen ob die Geräusche tatsächlich besser werden. Wenn ja kannst du dir immer noch Gedanken machen wie du die Fugen ausfüllen möchtest.

3 Like

Finger weg von Silikon, lasst das Zeug im Bad und sonst nirgens. Immer dran denken: nix klebt auf Silikon, nicht mal Silikon. Wer sich traut, die Fugen zuzuschmieren (nehmt ja Maskierband dazu), möge bitte 1K PU Kleber/Fugenfüller nehmen, zB von Sikaflex oder Pantera. Das riecht auch nicht tagelang nach Essig. Meine Wahl wäre MS3000/60v2.

Gruß vom Faxenmacher!

1 Like

@wl01 hat seine Dachfügen mit Silikon wie Gummi verklebt, siehe hier

Gerade bei der Dachkonstruktion kann aber der Bruchteil eines Millimeters schon den Unterschied machen, ob der Gegenwind komplett über die Kante drüber geht oder gebrochen wird und anfängt zu singen. Aerodynamik ist nunmal ne Bitch…

Ok, das kann dann schon aufgrund der allseits diskutierten Fertigungstoleranzen die unterschiedlichen Erfahrungen erklären. Bisher hab ich zum Glück wohl kein Montagsauto (lt. Ranger am Mi 08.01.20 um 21… fertig geworden :+1:)

Ich habe für alle Dachfugen 6 mm Rundschnur eingebaut und keine Probleme mit lösen oder so. Ist einfach und dicht. Da gibt es auch BT-Videos zu.

Ich habe im Frunk und im Trunk die Matten, die zusätzlichen Türdichtungen (auch für Frunk und Trunk) und habe die Baumwolldämmungen für die vorderen Radhausschalen. Mein Model 3 ist super leise, ich glaube nicht, dass eine Dichtung am Dach wirklich etwas bringen würde.
Ich würde generell nichts verändern, was man nicht mehr zurückbauen kann.

Kannst du die Dämm-Matten für die Radhäuser mal verlinken? Danke vorab

Gerne:

Danke. Wie komplex ist denn der Einbau? Ich werde die Gelegenheit haben mal nen ganzen Tag auf die Hebebühne zu dürfen (Wachsversiegelung der Schrauben u.ä.), da könnte ich das gleich mit machen

Ich habe ca. eine halbe Stunde gebraucht. Es ist ein bißchen Fummelei, die alten Plastiknieten zu entfernen und die neuen anzubringen. Du musst definitiv die Räder vorne abnehmen, sonst verzweifelst Du. Ich würde mir auch bei Amazon o.ä. das Werkzeug für die Nieten besorgen, mit Schraubenzieher macht das keinen Spaß.

Ja, solches Werkzeug hab ich daheim, das ist kein Thema. Die Räder muss ich zum Versiegeln ohnehin abmachen. Und diese Dämmung kommt dann über die normalen Radhausabdeckung oder darunter? :thinking: da ist das Video bei Torque Alliance etwas knapp dargestellt

Die Dämmung kommt auf die serienmäßigen Radhausschalen. Alte Nieten raus, Baumwollmatten drauf, neue Nieten rein, fertig - zumindest in der Theorie. In der Praxis ein bißchen mehr Gefummel aber ok.

1 Like