[Wiki] Model 3 / Model Y - Batteriewiki / Akkuwiki

Die 60% SoC Limit Ladestrategie funktionierte relativ gut und schnell. Die 81,5kWh waren letztendlich das höchste der Gefühle, wobei ich sicher bin, dass bei einer 100% Ladung die 82,0kWh geknackt worden wären.

Allerdings…auch nur ein mal das Limit darüber gesetzt, um eine Langstrecke zu fahren und es bricht wieder ein.
Was maximal rein gepasst hätte, konnte ich dann nicht mehr testen. Der Wagen ist jetzt verkauft…

Mit dem nächsten geht es dann weiter!

3 „Gefällt mir“

57 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: Model 3 / Model Y - Akku Diskussionsthread

Es deutet sich (neben dem LG / Softwarelock „Skandal“) ein weiterer kleiner Akkuskandal beim Pansonic 82kWh Akku an.

Die ersten Zahlen deuten darauf hin, dass es zwei „Güteklassen“ beim 82er Akku gibt.

  • 1104423-0L-P verbaut im Performance Q4/2020. Er schafft es mit entsprechender Kalibrierung und Ladetechnik auf echte 82kWh.

  • 1104423-00-T verbaut im Performance ab Q1/2021 und Long Range ab Q2/2021. Er schafft es nur gerade so über die 80kWh, bleibt aber meist im 79,#kWh Bereich.

Vielleicht können hier Mal ein paar mehr SMT Nutzer mit 82kWh ihre Kapazität vs. Akkusticker Posten um den Fall zu belegen (oder widerlegen).

Ohne SMT gibt, zumindest beim Performance, auch die 100% Reichweite einen Hinweis, denn alles bis 505km sollte einer Kapazität unter 80kWh entsprechen.

2 „Gefällt mir“

Heute hat es leider nicht ganz geklappt den 00-T voll aufzuladen, aber beim Abstecken liefen nur noch knapp über 1KW. Ich gehe mal davon aus es wären evtl. noch 80,8kWh drin gewesen.
Auffälligkeiten:

  • Sowohl beim 00-T wie auch 0L-P gehen noch 0,5kWh über Nominal Full Pack, wenn man über 100% abwartet.
  • Der Nominal Full Pack korrigiert sich beim 00-T nur für ganz kurze Zeit hoch auf die zusätzliche Kapazität über 100% und fällt dann bei der nächsten Fahrt wieder auf das alte Niveau zurück. Hier 80,0 → 80,4 → 80,0.
  • Die Spitzenspannung von 4,2V wird bei beiden erreicht. Von einem Software Lock ist nicht auszugehen.
  • Der 0L-P schafft im Schnitt mindests eine kWh mehr an Kapazität. In Spitzen bis zu drei kWh!

Sehr beschränkte Datenlage. Es kann also immer noch sein, dass sich die 00-T mit der Zeit nach oben kalibrieren.

2021P aus Q4/2020 → Panasonic 1104423-0L-P
Batteriekapazität Neu: 80,4kWh
Batteriekapazität nach einer Woche 60% SoC Limit: 81,5kWh
Batteriekapazität Max: 82,0kWh
Maximale Rated Range Anzeige: 509KM

2021P aus Q2/2021 → Panasonic 1104423-00-T
Batteriekapazität Neu: 79,3kWh
Batteriekapazität nach einer Woche 60% SoC Limit: 80,0kWh
Batteriekapazität Max: 80,7kWh
Maximale Rated Range Anzeige: 507KM

#Aluhut: wenn der 00-T wirklich generell weniger Kapazität hat und eigentlich ein 80kWh Akku ist, dann erklärt das den eigentlich zu geringen Reichweitenzuwachs beim neuen Q2 Long Range.
580km → 614km → 5,7%
75,4kWh + 5,7% → 79,7kWh

3 „Gefällt mir“

In den Staaten wurde ein LR von Ende Juni mit einem 00-W Akku gesichtet. Keine weiteren Infos.

2 „Gefällt mir“

Update Post 1:

  • Akkuchronik aktualisiert → LG wohl weiterhin auch in Q3 und nun nicht nur der Akku aus China…
  • Bereich „Welchen Akku habe ich“ um die Suche nach dem Option Code ergänzt.
  • Option Codes in der Akkuliste hinzugefügt.
1 „Gefällt mir“

Die Befürchtung von zwei unterschiedlichen 82er 2170L Packs scheint sich nicht zu bewahrheiten. Manchmal ist man ja auch froh sich zu irren :+1:

Simon @sinnlos hat ja bereits sein bestes Ergebnis hier veröffentlicht und damit gezeigt, dass der 00-T die selben hohen Kapazitäten, wie der 0L-P erreichen kann.

Mein Q2/2021er Performance zieht auch langsam nach mit jetzt (theoretisch) 81,5kWh Usable Remaining bei 100%.

Der orange Marker das Nominal Remaining und ist die erste und einzige 100% Ladung. Den Rest der Zeit immer auf 60% max SoC.

3 „Gefällt mir“

Update Post 1:

  • E5CD als neuen Benennung des E5D hinzugefügt.
  • Bisher bekannte Informationen zum E5LD hinzugefügt.
2 „Gefällt mir“

Update Post 1:

  • Layout verändert. Nun hoffentlich noch etwas übersichtlicher!
1 „Gefällt mir“

66 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: Model 3 / Model Y - Akku Diskussionsthread

Bei den SR+ und speziell LFP bin ich eigentlich nicht im Thema. Deshalb auch meine monatelange Bitte, dass mich bei dem Bereich ein User unterstützt…

Der LFP Akku besteht aus 106 Modulen. Wie der Aufbau darin weiter geht, ist mir nicht ganz klar. Evtl habe ich die prismatische Form beim Überfliegen auch falsch verstanden.

Hier ist was dazu verfasst worden:

1 „Gefällt mir“
  • 60kWh LFP Pack in China gesichtet (Model Y).
  • Wahrscheinlich der bei uns zukünftige Y6LR / E6LR.
  • Vermutung dass die Modulzahl im Model Y von 106 auf (rechnerisch) 115? erhöht wurde.
3 „Gefällt mir“

Update Post 1 und etwas #Glaskugel:

  • Akkuhistorie aktualisiert, nun mit Legende und Prognose für Q4/2021.
  • Mit großer Wahrscheinlichkeit nur noch Model 3 aus China bis GF4 Berlin online geht.
  • E5CD LG LR und E3LD Panasonic Performance nur Übergangslösung für Q3/2021.
  • Umstellung aller LR und P auf den neuen LG E5LD, sobald die Produktionslinien bei LG umgestellt sind.
  • Priorität E5LD möglicherweise fürs Model Y und dann erst Model 3.
  • Keine MiUS Model 3 mehr nach Q2/2021 und keine Panasonic Akkus mehr nach Q3/2021.
9 „Gefällt mir“

Hat irgendjemand infos zu den Zellen des Y?

Innerhalb kurzer Zeit gab es zwei interessante Fälle mit dem 82kWh Panasonic 3L!


  1. Fall aus Schweden:
  • Nagelneues LR aus Juni/2021.
  • 500km auf der Uhr.
    Einige hundert Meter nach dem allerersten SuC Ladevorgang machte es einen lauten Knall und der Akku war tot. Das Fahrzeug wurde ins SeC geschleppt und steht dort nun schon eine Weile, da in ganz Europa angeblich keine Ersatzakkus verfügbar sind und einer per Schiff aus den Staaten kommen muss. Aufgrund der geringen Laufleistung wurde dem Kunden ein Fabrikneuer und kein „Refurbished“ zugesichert.

  1. Fall aus den Niederlanden:
1 „Gefällt mir“

Dies sind die aktuell idealen Ladekurven der populärsten Akkus im Model 3 extrahiert aus den Charts von Teslalogger.de:

  • Panasonic 3 (E3D) aus dem Pre-Refresh Long Range 78kWh.
  • Panasonic 3L (E3LD) aus dem Refresh Long Range 82kWh (nur Q2/2021).
  • LG Chem 5C (E5CD) aus dem Refresh Long Range 75kWh.

Was auf den ersten Blick auffällt:

  • Der alte Panasonic 3 NCA aus dem Pre-Refresh lädt am schnellsten.
  • Es folgt der neue Pansonic 3L NCA, welcher um 50% aber sichtbar einbricht.
  • Deutliches! Schlusslicht bildet der LG 5C NMC Akku.

Verschiedene Akkus auf diese Art zu vergleichen verzerrt allerdings die Realität:

  • Panasonic 3, Panasonic 3L und LG 5C haben nicht die selbe Kapazität.
  • Die Skala SoC als X-Achse suggeriert, dass alle drei Akkus bei X Prozent SoC die selbe Menge geladen haben. Dem ist aber nicht so!
  • Bei erreichen von 80% SoC hat der neue Panasonic 62kWh nachgeladen, der LG nur 58kWh.
  • Was der LG von 0-80% lädt, schafft der Panasonic von 0-75%!
  • Die Skala SoC müßte also eigentlich mit einer kWh Skala ersetzt werden um die Ladekurven aussagekräftig miteinander vergleichen zu können.

Eine entsprechend um die Kapazität korrigierte Berechnung habe ich auch erstellt, aber die Zahlen ergeben eigentlich keinen Sinn (LG deutlich zu schlecht!), weshalb ich das noch mal ein paar Leute gegenrechnen lasse…

Wer sich den Spaß gönnen möchte, die Excel Liste auf einen Fehler zu überprüfen, gerne PN.

21 „Gefällt mir“

Hier noch mal zum Vergleich…

Ladeleistung vs. SoC:

Ladeleistung vs. Kapazität:

Als nächstes folgt der Versuch die Ladekurven zu integrieren um die Flächen als Relation zum geladenen Strom zu vergleichen. Bin noch nicht sicher ob das sinnvoll ist.

16 „Gefällt mir“

124 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: Model 3 / Model Y - Akku Diskussionsthread

Nun inkl. CATL LFP SR+

Dank dem Hinweis von @FreakOfNature (Prozentrechnung / Ausgangswert vertauscht) machen die Abstufungen nun auch mehr Sinn:

3 „Gefällt mir“

Was meint ihr dazu?