Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wieviel ist im Bafa Fördertopf aktuell noch drin?

Es heisst ja immer der erhöhte Umweltbonus kann bis 31.12.2021 beantragt werden es sei denn der Fördertopf ist vorher leer.
Die Bafa veröffentlicht ja auch Zwischenberichte zur Zahl der Anträge bisher. Da steht aber nicht drin, wiveiel Geld noch aktuell im Fördertopf verfügbar ist?
Steht das irgendwo?
Dann wäre es möglich grob zu extrapolieren, z.B. reicht noch für xyz.000 Autos also bis grob März 2021 (oder so).

Ab Jan. werden viele Hersteller viele E-Autos anbieten, sonst drohen zu hohe Strafen für eine zu hohe Schadstoff-Flotte.
Folglich wird sich der Topf zügig leeren.
Ich sehe schwarz für Den MY-Bonus.

Es ist seit der letzten Änderung kein Topf mehr sondern eine zeitlich befristete „Innovationsprämie“ bis 31.12.2021.

Model Y sollte also noch gut klappen können, falls die Nachfrage nicht komplett explodiert.

Sind die Förderungen nicht eh schon im Preis berücksichtigt?
Ich denke Tesla kann da jederzeit den Preis senken, wenns keine Förderungen mehr gibt.

In der Presse hiess es immer sofern die Mittel nicht vorher verbraucht sind. Und in einer Ankündigung der Bundesregierung heisst es

Für die Förderung sind ab dem Jahr 2020 Bundesmittel in Höhe von 2,09 Milliarden Euro vorgesehen. Die Förderung erfolgt bis zur vollständigen Auszahlung dieser Mittel, längstens bis 2025.
https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/umweltbonus-1692646

Wenn das stimmt gibt es max 2,09 Mrd. Aber steht nicht wievel noch übrig.

1 „Gefällt mir“

Deine Info ist die erste Erhöhung aus November 19.
Im Juni 20 wurde auf Grund Corona die Förderung nochmals erhöht und umgestellt auf zeitliche Befristung.

Okay, danke 20 Zeichen

Das wurde im Zuge von Corona erhöht auf ~2 Milliarden, aber wenn die weg sind sind die weg, oder nicht? Wenn man Pech hat auch vor dem 31.12.21 - oder?

Nein, das war keine Umstellung. Es gab vorher schon eine zeitliche Befristung, und die gibt es auch heute noch. Und es gab vorher schon den Vorbehalt der zur Verfügung stehenden Mittel, und den gibt es auch heute noch. Zitat aus dem anlässlich Corona beschlossenen Gesetz https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Downloads/B/bekanntmachung-der-richtlinie-zur-foerderung-absatzes-von-elektrisch-betriebenen-fahrzeugen-umweltbonus.pdf?__blob=publicationFile&v=4 :

Sofern die nach dem Wirtschaftsplan des EKF zur Verfügung stehenden Mittel ausgeschöpft sind, können keine weiteren Fördergelder bewilligt werden.

‚EKF‘ steht für ‚Energie- und Klimafonds‘. Dessen Wirtschaftsplan kann bei Bedarf natürlich geändert werden, deshalb gibt es leider auch keine klare Aussage dazu, wie lange das Geld reicht. Meine Wissens wurde das Budget bei der Corona-Anpassung nicht erhöht, d.h. es stehen dort weiterhin die oft zitierten 2.09 Mrd Euro drin.

Zur Vollständigkeit:

Für den Finanzminister kann das bis in alle Ewigkeit so weiter gehen:

Für einen Billigtesla zum Preis von 43.880 € erhält er 7.020 € (bei 16% MWSt.) bis 8.337 € (bei 19% MWSt.) an Steuern und zahlt dafür 6.000 € an Förderung…

Gruß
Herbert

1 „Gefällt mir“

Meine Meinung: Je mehr das Thema der Verkäufe nach 6 Monaten nach oben gepuscht wird, desto eher läuft die Förderung aus…

„Zudem ist weiterhin noch keine neue Richtlinie für die Verlängerung der Innovationsprämie bis 2025 veröffentlicht.“

„Darüber hinaus wird bemängelt, dass „die geforderte Transparenz über den noch zur Verfügung stehenden Umfang“ bislang fehle. Gegenüber electrive.net äußerte ein BAFA-Sprecher im Januar: „Leider können wir die genaue Summe nicht beziffern, da diese uns nicht bekannt ist.“ Laut dem Sprecher sollen Fördermittel jedoch in „noch ausreichender Summe“ vorhanden sein.“

Förderung für die Wallbox ist wohl erschöpft, es können keine neuen Anträge mehr gestellt werden:

kein wunder, wenn sich die jeder holt.

90% der Beantrager haben und werden sich wohl auch in den nächsten 5 Jahren kein EV holen :smiley:

ja das habe ich auch nicht ganz verstanden warum es nicht an ein EV gekoppelt wurde

1 „Gefällt mir“

Habe gerade nen BAFA-Antrag gestellt und viel mal gelesen:
„Bitte beachten Sie des Weiteren, dass die Gewährung von Fördermitteln unter dem Vorbehalt der verfügbaren Haushaltsmittel steht“.

Habe den BAFA-Zwischenbilanz zum 01.08.2021 gefunden. Von 4,09 Milliarden € blieb ca. 120 Millionen €, was für ca. 20.000 BEV reichen würde.

Laut KBA wurde im August 2021 schon 28.860 BEV und 24.497 PHEV zugelassen. Also nur für August wäre über 280 Millionen € gebraucht und gab’s nur ca. 120 Millionen.

Spannend…

Nicht sehr. Die Aufstockung bis 2025 ist längst beschlossen. Das entsprechende Gesetz fehlt noch, hat aber auch noch bis Ende des Jahres Zeit. Die amtierende Regierung scheidet ja nicht sofort am Wahlabend aus dem Amt, ohnehin unterstützt die Opposition fast geschlossen die Prämie. Das BMWi selbst informiert: BMWi - Fragen und Antworten zur erhöhten Kaufprämie bei Elektrofahrzeugen .