Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wiederverkaufswert

Der hohe Wiederverkaufswert scheint ein Aprilscherz zu sein… wollte diese Woche meinen MS90D BJ 7/16 mit 81.000 km gegen einen neuen S100D umtauschen und wuerde von Tesla noch 52.000€ bekommen. Neupreis war 120.000€ dh Wertverlust 60% in 18 Monaten

Der Wiederverkaufswert ist sicher nicht der beste, wenn du den Wagen bei Tesla in Zahlung gibst. Das haben hier leider auch schon andere erfahren müssen (siehe z.B. hier: [url]Nutzung von RWE Ladesäulen]).
Am meisten wird beim Privatverkauf über die einschlägigen Portale oder hier im Forum erzielt.

Viel Erfolg beim Verkauf & Gruß
Peter

Probier’s privat. Teslas Rücknahmepreise sind eine Frechheit :frowning:

Und bezgl. Wertverlust: wer jemals ernsthaft behauptet hat, das für Tesla andere Regeln gelten für den Wertverlust als für andere Marken, der glaubt auch an den Weihnachtsmann :wink: Tesla baut hochpreisige Autos. Zudem noch Elektroautos mit einem sehr kurzem Innovationszyklus. Hohe Preise für Unterhalt. Usw.

Lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen…

auf dem freien Markt kannst du momentan locker 30-40% mehr bekommen. ich habs umgekehrt gemacht, da Tesla zum einen sehr schlecht bei Ankäufen zahlt, aber obendrein bei Verkäufen gepfeffert aufschlägt.
ich behaupte die verdienen an einem Gebrauchten mehr wie an einem Neufahrzeug.

Bei tesla gab es doch so eine restwertberechnung.
-Mit 0.5€/km .
-%pro monat
-%monat/ausstattung.

Ist hier im forum irgendwo zu finden

Antwort waere die Gebrauchten bei Tesla einheitlich nurmehr zu den gleichen Konditionen minus plus einem Aufschlag zu nehmen; auch Produzenten muss man erziehen

da hätte ich bei meinem 2014er mit 170tkm ja das Auto geschenkt und noch ein Handschuhfach voller Geldscheine dazubekommen

Das heißt, ich müsste noch draufzahlen, damit Tesla meinen Sig. P85+ mit 343.000km nimmt? Für den Entsorgungs- oder Aufbereitungsaufwand sozusagen. Damit muss ich gezwungerermaßen mein Model S bis zum bittren Ende (so in 10-12Jahre) weiterfahren. Dann bekomme ich noch die 1 Mio voll.

Die auf den Portalen angefragten Preise sind meist nur Wunschdenken, nur glauben viele hier, dass die Fahrzeuge dann auch zu den aufgerufenen Preisen weg gehen. Dadurch hat sich dann der Mythos Wertstabilität entwickelt. Ich habe meinen auch gebraucht gekauft, ich habe dem Verkäufer 40% weniger geboten als er wollte und er war froh den Wagen weg zu bekommen, weil er da schon 6 Monate nach einem Käufer gesucht hatte. Aber wenn zwischen Neufahrzeug und 2-jährigem Gebrauchten fast kein Preisunterschied ist, kauft niemand.

Wartet mal ab, wie sich die Preise entwickeln, wenn das M3 nach Europa kommt und viele MS-Fahrer auf das M3 umsteigen. Vielen ist das MS ja zu groß, da wird mächtig Druck auf die Preise kommen. Ich vermute mal, dass der rote Wiener genau aus dem Grund schon jetzt einen Käufer für nächstes Jahr sucht.

Man muss aber auch sehen das der Besitzer 120000€ für das Auto gezahlt hat. Heute kriege ich für 110000€ das auto mit der Ausstattung mit 15kw mehr akku, schnellerem Laden und etwas mehr Power.

Das der Wagen natürlich mehr als 52000€ wer ist ist klar.

Aber ich denke mehr als 69000 kann man dafür kaum verlangen. Vieleicht sogar noch 72000€.

Der Markt ist voll von Autos mit hohen Angebotspreisen.

Nur verkaufen die meisten das gleiche Auto schon seit einem halben Jahr…

Und wie schon einer sagte: wir sind im Lixussegment und der Markt ist gesättigt.

Sieht bei 7er, Audi a8 usw ja noch viel schlimmer aus

Wohl dem der geleast, oder über die Bank 11 noch den garantierten Rücknahmepreis nach 3 Jahren Finanzierung im Vertrag stehen hat. Der hier genannte Wert vom TE liegt unter dem Wert den ich dort nach 3 Jahren garantiert bekomme…

Sicher? Achte auf den km stand

klar, aber aktuell bei 1,5 Jahren Haltedauer und 50% der KM von Tesla weniger als den vereinbarten Rückkaufspreis zu bekommen, ist ein schlechter Witz

Tesla bietet ja auch Vorfuehrwagen an, hier muss man als Kunde ebenso kalkulieren; pro Monat 1% Wertverlust und minus 0.5€ pro Kilometer…

Ich kann dir folgendes berichten.
Ich hab mein Model S 90D AP2 1.2017 mit 15000km verkauft.

Angebot von Tesla Wien 75000,- da ich ihn Bar bezahlt habe (bei Leasing hätten sie mir 110000,- geboten),-

Nach 30 Anrufen 2x ich kaufen ihn hab ich dann den S für 95000,- verkauft.

Was willst Du uns damit sagen :bulb:

Dass er beim Verkauf an eine Privatperson/ein Unternehmen 20.000 EUR mehr erzielt hat, als wenn er den Wagen an Tesla verkauft hätte.

Ja, so ähnlich.

Bei technischen Produkten ist der Preisverfall je höher desto teurer und je schneller die Entwicklung voranschreitet.

Der Tesla Semi und der Roadster haben ja recht klar abgesteckt was bei Tesla kommen wird.

Bei der Konkurrenz wird in den nächsten 1-2 Jahren auch einiges kommen.

PS: Wäre schön wenn man sich mal merkt. redvienna sind 3 Initialen und Wien. :wink: Wenn wäre ich ein violetter Wiener :laughing:

„Ich vermute mal, dass der rote Wiener genau aus dem Grund schon jetzt einen Käufer für nächstes Jahr sucht.“

Hört sich besser an als:

„Ich vermute mal, dass der 3 Initialen und Wien genau aus dem Grund schon jetzt einen Käufer für nächstes Jahr sucht.“

redvienna, ich vermute, dass Du das immer wieder mal lesen musst.
Ist ja nicht böse gemeint.