Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wie weit kommt ihr mit eurem Model X?

Wenn der 60er eigentlich ein 75er ist sollten die 100% täglich kein Problem sein

Meine persönliche Erfahrung der letzten 2,5 Jahre ist, dass mit einem Stau die Restkapazität am Ziel höher ausfällt als ohne Stau.
Das hängt natürlich davon ab, wie schnell man ohne Stau gefahren wäre und wie „extrem“ der Stau ist. Bei einer Vollsperrung funktioniert das natürlich nicht :wink:
In meinen ersten „Elektromonaten“ hatte ich nämlich genau diese Angst auch: „was ist, wenn jetzt ein Stau kommt? Schaffe ich es dann noch zum Ziel?“. Und dann kam der Stau … und plötzlich stieg(!) die Reichweite. Auch im Winter bei -5 Grad und Schneefall.

Aber jetzt zum Thema: 200 km im X60 „unter allen Umständen“ kann wirklich knapp werden!
Es hängt aber, wie immer, davon ab, wie schnell man fahren möchte.
200km bei 140 km/h, 3 Grad und Regen werden sicherlich nicht möglich sein.
Wenn Du damit leben kannst, im Notfall(!) auf 90 km/h zu reduzieren, dann sollten die 200 km immer drin sein.

Danke für die aufmunternden Prognosen. Wir sehen uns dann: Ich auf der rechten Autobahnspur im Windschatten hinterm Sattelzug mit Schal und Mütze.
Oder wahrscheinlich sehen wir uns auch nicht - Scheiben zugefroren …

Wenn der 60er brutto 75 hat, kann man den aber auch sehr weit ans Limit runter fahren ohne den Akku übermässig zu stressen.
Im Winter macht es sich stark bemerkbar, ob das MX in der Garage oder draußen steht. Wenn draußen, sollte man extensiv vorheizen und die Ladung so programmieren, das die LAdung erst 1h vor Abfahrt beendet wird. Dann steht das MX auch nicht lange mit hohem SoC

Die Heizung kostet doch nur maximal 1 kWh bei Dauerbetrieb. Also nur 5km Reichweitenverlust in einer Stunde. Das heisst, selbst in einer Vollsperrung macht die Heizung (im Gegensatz zum Verbrenner) kaum etwas aus.

da der 60D weniger leistung hat, wir die reichweite schon 250 km betragen.
in 48 tagen kann ich euch mehr erzählen.

Die maximale Leistung ist bei einem Elektroauto unerheblich für die Reichweite!

Mit deiner Reichweitenangst wirst Du bestimmt genug Körperwärme abgeben :laughing:

Sind deine täglichen 200km auf der Autobahn? Wie schnell würdest Du denn gerne fahren?

Ach liebe Leute, ich lern mit jedem Beitrag dazu: Dass es den 60er nach seinem kurzen Debüt schon nimmer gibt wird seinen Grund haben. Da hätt ich doch mal besser vorher recherchiert …
Die 200 km sind übrigens 2/3 Autobahn wo mir 120 km/h schon reichen würden.
Auf der Strecke gibt’s 'nen „Notsupercharger“ am Irschenberg (da kann ich mir im Cafe dann gleich ein Kundenkonto anlegen).
Trotzdem sind wir alle schon ganz freudig aufgeregt - kindisch (aber schön)

Mit Supercharger auf der Strecke ist das doch dann gar kein Problem. Kurz einstöpseln, Kaffee holen, zur Toilette, Mails abrufen oder kurz im TFF Forum vorbeischauen und nach 15 Minuten geht es weiter. Dann kommst Du auf jeden Fall auch im Winter klar.

Hallo,

eine ähnliche Thematik liegt dem Thread „Kapazität und Verbrauch Model X“ zu Grunde.
Ich habe da mal eine Reichweitekurve für den X P100DL erstellt, die passen müsste.
Für den X 90D kann man davon ca. 10% Reichweite abziehen, dann müßte das auch zutreffend sein.
Die „Kurve“ habe ich hier nochmal beigefügt.

elektrische Grüße

20161008_Tesla Model X P100DL Reichweitenkurve k.pdf (142 KB)

Aber auch mehr Flüssigkeitsverdunstung. Da musst Du vorsichtig sein und darauf achten, dass die Scheiben nicht beschlagen.

:wink:

Solange der Verbrauch im Durchschnitt unter ~270 Wh/km ist, kommst Du bei der Strecke nachhause.

Kleiner Tip für den Winter: Wenn möglich, lade das Fahrzeug mit dem Timer so, dass es unmittelbar vor Fahrtbeginn geladen ist. Also nicht schon am Vorabend. Dadurch ist der Akku dann schon fast auf Betriebstemperatur. Via APP kannst Du das Fahrzeug schon vorheizen. Das kostet keine Reichweite, da - weil eingestöpselt- die Heizung über den Netzstrom läuft.

Mach dir keine Sorgen. Im Winter 10 Minuten Supercharger und gut is’.

Hi MOKIs,

wie hast Du dir diese Reichweitenkurve denn berechnet? Würd mich interessieren welche Annahmen du da gesetzt hast um auf die Werte zu kommen. (Ich nehm an die Rechnerei macht Excel für Dich).

Hallo Moki,
Danke für deine Kurve.
Um ganz ehrlich zu sein, zweifle ich diese Kurve aber schon an.
Besonders im rechten unteren Bereich deiner Grafik, läuft die Kurve
IMHO mit falscher Steigung.
Mit steigender Geschwindigkeit wird deine dargestellte Kurve flacher,
also ist der Delta-Verbrauch mit steigender Delta-Geschwindigkeit (v) abnehmend.
Der Graph müsste nach meiner Auffassung in diesem Bereich aber eher gespiegelt aussehen.
Kurz gesagt: Je schneller ich fahre desto eher wächst auch der Verbrauch überproportional.
Der Luftwiderstand wächst z.B. quadratisch.
Der Rollwiderstand wächst nahezu linear (mit Ausnahme der Verhärtung
durch die Trägheitshysterese, die den Reifen bei höherem v etwas leichter rollen läßt,
gleichzeitig steigt aber der Widerstand durch die im Reifenprofil gefangene und zu verdrängende Luft nahezu quadratisch).
Also einer Abnahme des Wachstums der Widerstände bei immer höherem v (dies entspräche deinem flacherem Kurvenverlauf) glaub ich als Fahrzeugingenieur nicht so recht :laughing:

Schau dir mal meine angehängte Kurve an (ursprünglich mal aus dem TMC Forum, dann aber von Olaf Zehle bearbeitet und mi in km umgewandelt)
Da du die Reichweite genau andersherum anträgst, müsste deine Kurve so ähnlich wie der angehängte Graph, aber an einer Paralellen zur x-Achse (Mitte deiner angegebenen Y-Achsen-Beschriftung) gespiegelt, aussehen.
Am Ende (bei höheren Geschwindigkeiten) „stürzt“ der Graph dann ab und wird nicht flacher.

Oder hab ich bei deiner Kurve irgendwas übersehen oder nicht kapiert? :unamused:

Ich denke, dein Graph müsste ungefähr so aussehen.

Jedoch ist das Maximum beim Model X anders als beim Model S85
und durch den höheren Luft-Widerstand wird der Graph im rechten Verlauf noch steiler nach unten abfallen.

Hallo,

also folgende Daten, die mir zum MX bekannt sind:

cw = 0,238
cr = 0,012 (Rollreibungsbeiwert)
A = 2,82 m² (Querschnitts-/Stirnfläche)
rho = 1,25 kg/m³ (Luftdichte)
m = 2460 kg (Fahrzeugmasse)
Pg = 800 W (Grundlast (Heizung, Licht, Radio, etc.)
eta = 81% (Gesamtwirkungsgrad (Akku, ohmsche Verluste, Getriebe, etc.))
g = 9,81 m/s²
Nettokapazität: 90kWh (beim 100er-Akku)

=> benötigte Gesamtleistung P = Pg + [(1/2 * rho * A * cw * v³) / eta] + [(cr * m * g * v) / eta] (Gesamtleistung = Grundlast + Fahrwiderstände + Rollwiderstände)
Werte einsetzen (ich lasse der Einfachheit die Einheiten weg, also nur die Zahlen): P = 800 + [0,5178 * v³] + [358 * v]

Dann kommt da folgende Kurve raus (siehe Anhang „P benötigt X P100D“).

Und wenn man nun die Nettokapazität durch diese benötigte Gesamtleistung teilt und mit der Geschwindigkeit multipliziert (alles in m/s und kWh in kWs umrechnen), bleibt die mögliche Fahrtstrecke übrig.

Wenn man sich nun ein paar „Leistungspunkte“ bei z.B. 120km/h rausrückt, dann stimmt das schon recht genau. Da würden nämlich 32kW benötigt. Und [(90kW * 3600s) / 32kW] * 120km / 3600s = 338km Reichweite.

Es sollte also einigermaßen stimmen.
P benötigt X P100D.pdf (137 KB)

Hallo,

ja, das ist schon alles richtig. Ich habe gerade in der Antwort vorher noch die angenommen Werte und die Berechnung der Formel aufgelistet.
Und die Steigung stimmt schon. Die Kurve der „Reichweite“ muß bei höheren Geschwindigkeiten auch wieder flacher werden, einen „Wendepunkt“ haben und sich asymptotisch an die X-Achse (hier die Geschwindigkeit) annähern.
Es sind hier zwei Dinge: Eine „Leistungskurve“ (also benötigte Leistung über die Geschwindigkeit, und das meinst Du vermutlich) und die „Reichweitenkurve“ (Reichweite Über die Geschwindigkeit).
Denn die mögliche Reichweite (auf der Y-Achse) kann nie Null werden. Bei beliebiger Geschwindigkeit ist zwar die benötigte Leistung beliebig hoch, aber eben die mögliche Reichweite nie Null.
Ich habe hier die Kurve der benötigten Leistung angehängt (in Abhängigkeit der Geschwindigkeit, „P benötigt X P100D“). Die stimmt schon recht gut.
Achtung: „Leistung“! Wenn man doppelt so schnell fahren will, braucht man die 8-fache Leistung! Denn die Leistung ist proportional zum Produkt Widerstand und Geschwindigkeit. Und im Widerstand ist die Geschwindigkeit schon quadratisch vorhanden!
Und auch das würde in der Kurve stimmen, wenn man die „Grundlast“ und den „Rollwiderstand“ nicht berücksichtigen würde.
Du mußt nur die von Dir zitierte Kurve übrigens noch weiter in höhere Geschwindigkeitsbereich zeichnen, dann flacht diese nämlich auch ab (bzw. muss sie).
Die „Leistungskurve“ steigt „parabelmäßig“ an (ist zwar kein Parabelast, sondern eine x³-Funktion. d.h. im "Bremsvorgang, als negativen Bereich geht die Leistung ins Negative („Rückgewinnung“)), die „Reichweite“ wiederum ist eine gebrochene Funktion (kWh / P) * v
Und die Kurve, die Du zitierst, dürfte so nicht ganz stimmen, denn wenn sie so weiter ginge und nicht abflachen bzw. wenden würde, würde sie ja die X-Achse bei z.B. 300km/h schneiden und es kämen „Minus-Reichweiten“ heraus. Hm, das kann nicht richtig sein.
In dem Thread „Supercharger: Optimale Fahrgeschwindigkeit“ von snooper77 geht das ganze noch für einen MS85 richtig gut weiter.
Mir ging es hier nur um die Reichweite des MX, weil da doch recht viel Unsicherheit besteht.

Was mir noch nicht ganz einleuchtet ist folgender Punkt: In der Aerodynamik ändert sich der cw-Wert in Abhängigkeit der Geschwindigkeit (z.B. bei Flugzeug-Profilen mit den Reynoldszahlen die Geschwindigkeits- bzw cw-polaren). Da verhält es sich meist so, dass bei zunehmender Geschwindigkeit der cw-Wert abnimmt und nicht konstant bleibt!
Das würde u.U. bedeuten, dass mit einer Zunahme der gefahrenen Geschwindigkeit, speziell beim Tesla (dessen Karosse ziemlich lang ist und dieser Effekt auftreten könnte), die Reichweite nicht so drastisch abnimmt wie in den Kurven berechnet.
Aber das ist reine Theorie und diese habe ich noch nirgendwo bestätigt bekommen (es wurde aber auch nicht verneint!).
P benötigt X P100D.pdf (137 KB)

Ich habe nun auf meinem X90D fast 3000 km.

Hier die Werte zweier Autobahnfahrten:

ladestand anfang ende km Max km/h verbrauch Wh/km km stand temp datum sonstiges
325 56 225 117 54 239 1801 7 6.10.16 nass, sprühregen
326 95 222 110 46 217 2013 9 6.10.16 nass, Nieselregen

Vegssen zu erwähnen, ich war alleine an Bord, Klima nur vorne aktiv. Fast alles mit dem Autopilot gefahren.