Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wie weit kommt ihr mit eurem Model X?

vielen Dank für diese Info … hatte schon davon gehört, aber dass es so wesentlich ist hatte ich nicht vermutet. Beruhigend, wenn meine Erfahrung von heut schon von Dir bei Deinem schon gesehen hattest.
Gut war aber auch, dass ich im Geschäft bei der Abfahrt schon 4% Restkapazität angezeigt bekommen hatte (PS: Strekke ist fast nur AB mit 120km/h beschränkt). Die Berechnung funktioniert also gut bis sehr zuverlässig.

Danke

Gruss Freddy

Mein Verbrauch auf Kurzstrecken (<10 km) stieg zur Zeit auf 28 kwh/100 km (allerdings immer mit 100 HM)… bei Temperaturen von 7° in der Garage und ca. 1 -4 ° draußen. Langstrecke letzten Donnerstag mit kurzem Rasen und insgesamt 500 HM lag letztlich bei ca. 25,5 kwH/100 km… ohne Rasen, hätte ich vermutlich die üblichen 23 erreicht… es war auch seit langem mal wieder volle Rekuperation nutzbar…

Hallo zusammen,
Ich werde mit meinem demnächst gelieferten MX 100L häufig eine Strecke von NRW nach Ostfriesland 310km fahren, würde gerne mit ca 120/130kmh fahren. Mit meinem I3s ist das nur mit 40min Zwischenstopladen möglich. Klappt das ohne laden auch im Wnter? Erfahrungen?

Ja.

gelöscht… irgendwie plötzlich doppelt…

Kannst du dein X direkt am Ziel ans Netz hängen? Steht er im Freien dort oder drinnen? Ich muss 230 km fahren, da wurden mir evtl. Probleme vorher gesagt, nicht wegen durch fahren, aber wegen der Folgenutzung?! Schau hier…

Obwohl wir locker durch fahren können, vermutlich, werden wir im härteren Winter wohl dennoch einen Zwischenstopp machen, damit der Akku mit über 50% Restladung abgestellt wird…

Ja, ich kann am Ziel laden, öffentlich 11kw oder notfalls privat. Bin dann aber 2Tage vor Ort. (Geschäft in Greetsiel) Genug Zeit für Ladevorgänge. Auf halber Strecke gibt es ja Suc Emsbüren, den wollte ich aber einsparen. Bin gespannt wie das klappt.

Wenn du am Ziel laden kannst, ist das bestimmt problemlos

Kann das jemand bestätigen, dass die 22" Reifen eine 20% Reichweitenreduktion im Vergleich zu den 20" Reifen verursachen?

Also ich habe eher einen höheren Verbrauch seit ich die 19" drauf habe, führe das aber auf kühlere Witterung zurück, also nein, ich schätze der Verbrauch ist nahezu gleich, vermutlich ein Vorteil der Aerofelgen bei den 22", denn die fetten Reifen sollten schon eher mehr verbrauchen.

Ich hatte bei den Winterreifen kurz einen massiv besseren Verbrauch. Dann sank die Temperatur.

300km sind kein Problem.

Nein
Ich erziele im Sommer ohne Heizung und 22er mehr oder weniger gleiche Verbräuche wie im Winter mit 20er und Heizung.

Hi,

@Glyzard, wir können was gerade oben von @dusty geschrieben ist, durchaus bestätigen.

Der Mehrverbrauch unser Fahrzeug seit Mai 2018, wo wir auf 22" ummontiert haben ist eher auf den besonders im Sommer 2018 z.T. sehr heftigen gefahrenen Geschwindigkeiten zurückzuführen als auf der Wechsel von 20" auf 22".

Die 22" von Goodyear sind im Vergleich zu den OEM Michelin 20" viel leiser, komfortabler und laufruhiger - und erstaunlich langlebig.

Danke, das beruhigt doch etwas. Wollte nämlich die 22" unbedingt :smiley:

Ich habe jetzt bei den 22" nicht jeden Reifentyp durch aber die 22 Zöller würde ich locker mit 10% Mehrverbrauch bei BAB Fahrten ansetzen. Daher habe ich mich entschieden meine 20 Zöller auch im Sommer zu fahren.

Das gleiche hier. 20 Zoll Sommer auf 19 Zoll Winter führten erst zu einem massiv niedrigeren Verbrauch, bis dann die Temperatur deutlich sank von 18 Grad auf gegen 0, womit der anfängliche Minderverbrauch mehr als aufgefressen wurde.

Moin!

Eine Frage zum Verständnis an die Cracks:

Gestern erste Fahrt bei -1 Grad gemacht. Über Nacht auf 90% im Freien geladen, Auto war also umfassend ausgekühlt am Morgen. 90% sind bei meiner typischen Fahrweise ca. 400 km beim 100D. Ich bin dann 2x 90 km in jeweils 60 Minuten gefahren (großteils Autobahn), Auto kühlte zwischendrin 10 Stunden aus, also wieder Kaltstart.

Verbrauch laut Trip: 27 bzw 28 kw/100km.
Real ist die Km Anzeige von 400 auf 150 km gesunken. Ich habe also auf der 180 km Strecke 250 km verbrannt. Ist das die Kimaanlage und kalte/ rekuperationsunfähige Batterie (die wurde jeweils erst kurz vor dem Ziel „warm“) oder hab ich ein gröberes Problem?

Sitzheizung Fahrer/Beifahrer, Lenkrad Heizung und Klimaanlage auf 23 grad war aktiviert. Lässig- und Reichweitenmodus waren aktiviert. Vmax 130 km/h

Heute Morgen auf der Stadt-Kurzstrecke von 25 km habe ich knapp 50 km verbraucht.

LG

Meines Erachtens ist es hauptsächlich die Heizung und der höhere Luftwiderstand aufgrund der Kälte.

Man sollte auch bedenken, dass die Dichte der Luft bei 0 Grad rund 10% höher ist als bei 20 Grad. Auch das hat einen spürbaren Einfluss auf den Verbrauch, gerade bei höheren Geschwindigkeiten.

Danke für die Antworten.

Holy SH*** :smiley: Krass, dass die Klimaanlage bei 180 km Fahrt 70 km Reichweite zusätzlich kostet. Das wären mehr als 10 kw/100 oder?
Weil den Mehrverbrauch durch die Kälte zeigt mir der Tripmeter ja an, wenn ich von 25 kw/100 km ausgehe, sind die 27 kw/100 km ja bereits die 10% mehr.

EDIT: Quatsch, es sind 50 km für die Klimaanlage, also um die 7 kw/100 km. Trotzdem Holy SH*** :smiley: