Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wie weit kommt ihr mit eurem Model X?

Für 300 km mit 130 km/h lade ich nur noch auf 90%. Das reicht locker, um anzukommen.

Allerdings - die neuen Pirelli 22“ sind super im Vergleich zum Goodyear. Minus 10% Verbrauch.

Gesamt über 72000 km jetzt 248, die pirellis bei 235.

Fahrstil: immer AP2 bei 130 km/h

Bei 90 kWh nutzbar sind das fast 400 km. Mehr als genug.

Ich bin mit dem MX auch super zufrieden was die Reichweite angeht.

@ULTRASONE:

Was für Pirellis hast du denn jetzt drauf - habe in deine Beiträge gesucht, ohne dazu was zu finden…

vielleicht diesen hier, den habe ich in 21" bei mir auf dem MS?

Wie heißt denn der Pirelli genau? Würde ich mir dann beim nächsten Reifenwechsel auch mal antun.

Pirelli scorpion zero (mit dem e-Auto Symbol)

In 22“ der Satz in mischbereifung für brutto 1080 Euro incl. Montage beim Händler meines Vertrauens. Und es ist der original für das Model X freigegebene Reifen.

Verschleiß über bislang 15.000 km gut. Geräusch super.

Reichweite gestern von Tutzing nach Heilbronn hinzu mit Rückenwind 435 km, zurück mit Gegenwind 375 km.

Jeweils immer - wo erlaubt - AP2 und 130 km/h.

Ich hatte mich zunächst über deine Aussage gewundert, war dann an meinem Auto nachsehen und möchte demnach darauf hinweisen, dass es scheinbar bei den Pirelli Scorpion mehrere Untergruppen gibt. Ich fahre den Scorpion Verde, den ich zwar vom Verschleiß (bisher ca 30 Mm und noch ordentlich Profil), nicht jedoch vom Geräusch empfehlen kann. Ich empfinde den als sehr laut.

Gestern kleine Rundfahrt:
Wetter um die 25°C, schön.
Start bei Zürich, dann Bern, Thun, Spiez, retour via Brünig. 80% Autobahn bis 125km/h.

Model X 90D EZ 12/16. 6 Personen (4 Kinder).

Start 100%, Ziel 4%. Distanz war: 306km.

Ist knapp Ok als Mindestreichweite.

Im Winter kommen wir nie über 250km. Ausser Bergab.

Nach einer Fahrt mit dem X100D zum Dolomiti Superbike nach Innichen und zurück sind wir mit super flottem Tempo, zwei Fahrräder auf dem Heckträger mit unter 250Wh unterwegs gewesen. Die Reichweite lag daher locker bei 350km gemittelt auf der ganzen Distanz. Nach Leermos haben wir im Übrigen nur rund 85% der Energie benötigt. Der X100D ist also deutlich sparsamer als der P100D. Ich hatte auch keinen Reichweitenmodus beim X100D drin beim P100D schon!

Wir haben seit Anfang Jahr jetzt fast 20 000km gefahren und einen Durchschnitt von 231wh/km erzielt. Dabe fahren wir nicht speziell verbrauchsorientiert, allerdings selten schneller als 125km/h auf der Autobahn (CH), dafür gebirgige Strecken. Es zeigt sich immer wieder, dass der Verbrauch auf Kurzstrecken wesentlich höher ist, ich gehe davon aus, dass auch die Konditionierung der Batterie zu Anfang Energie verbraucht. Ist man aber länger unterwegs oder auch Teilstrecken mit nur kurzen Pausen, dann geht der Verbrauch ordentlich zurück.
300km sind bei wenig Höhenunterschied leicht machbar, auch bei Bergstrecken geht das, aber bei Fahrten die länger sind, sind Pausen nach 2 Stunden ohnehin sinnvoll und wir machen die halt am Supercharger. So kommen wir auch in einem Tag nach Hamburg (970km mit 3x Supercharger total ca 1h40, davon 1x Mittagessen)

Wenn Du unter RWA leidest (Reichweitenangst), dass ist es wohl besser, du bestellst Dir einen X100 oder noch besser S100…
Allerdings lernst Du schnell, wie einfach das geht mit dem Laden unterwegs und dann ist die Angst schnell verflogen.

Ja das sehe ich auch so. 300km hat das X100D locker mit etwas Reserve im „Tank“. Nachdem was man so ließt würde ich mit der Familie auch nicht gerne unter 5% fahren. Will ja nicht liegenbleiben.

Ich bin mit der Reichweite voll zufrieden!

Mein Fahrzyklus derzeit:
Morgens knappe 40 Km Autobahn im Berufsverkehr, Schnitt 80-100 Km/h je nach Dichte
Nachmittags quer durch Frankfurt (10 km) und etwas Landstrasse/Ortschaften ca. 15 Km bis nach Hause

Das ergibt einen Schnitt von 196W/Km, hab Montag extra einen Zähler zurückgesetzt und die 3,5 Tage „gemessen“. Asso, Klima ist natürlich an (21°C) und wenns mal nötig ist nutze ich auch die vorhandene Leistung. Sonst eben mitschwimmen und einfach Spaß haben :wink:

Längere Autobahnfahrt hatte ich nur mit Wohnwagen :stuck_out_tongue:

Liebe Grüße
Rainer

Hi,

Ein Paar aktuelle Beispiele, beide nachts, mit unser „The Blue Whale“ (MX 90 D, 22" Goodyear, AP2, Klima auf 21 Grad):

SuC Lohse-SuC Kamenen = 334 :open_mouth: .

AP auf 150, Schnitt 142,2, gefahrene Strecke 47,6 km, SOC von 99% auf 37%.

SuC Mulhouse-Lago Maggiore = 218 :smiley: .

AP auf bis zu 132 (jeweils Geschwindigkeitsbegrenzung +2), Schnitt 91, gefahrene Strecke 316,6 km, SOC von 99% auf 10%.

Heute stand eine Urlaubsfahrt über 317km an. Aussentemperatur 16grad, perfekt. das sollte mit dem MX 90D in einem Rutsch gehen.

Losgefahren mit 100%. reisegeschwindigkeit 50% auf 100kmh, 50% auf 130kmh. Kein einziges mal mehr als 130kmh.

Fazit: Geht sich nie und nimmer aus. Nach 231km zum SuC und geladen. Durchschnittsverbrauch knappe 290Wh/km

Was fuer Lügereien da verbreitet werden mit der Reichweite ist unglaublich :wink:

Waren da noch viele Höhenmeter aufwärts dabei?

Hi marcibet,

welche Felgen 20" oder 22" ?

Grüße Maik

Ich lasse mich einfach nicht mehr der Lügerei bezichtigen von Leuten, die entweder unter nicht weiter ausgeführten Randbedingungen fahren oder einfach nicht wissen, wie man rund und harmonisch fährt!

Ich sitze eben als Beifahrer in meinem X90 auf 20 Zoll Felgen, 3,1 bar Reifendruck. Fahrerwechsel nach 4,5 Stunden, bis zum Ziel noch 1,5 Stunden. Heute morgen von München mit 100 % SoC losgefahren Richtung Bibione an der Adria. 17 Grad, trocken. Immer nach Verkehrslage (Stau in München, dichter Verkehr auf der Autobahn mit Max 130 km/h, Landstraße und Autobahn in Österreich und Italien) und Tempolimit gefahren. In Kitzbühel 31 % nachgeladen, von 69 auf 100 %. Danach noch 3 Stopps für die Kinder Pinkel- und Snackpausen. Gesamtstrecke 430 km. Heftiger Regen 1 Stunde auf dem Alpenhauptkamm. Jetzt 34 Grad und Sonne. Wg. Regen und Hitze Klima auf 3/4 der Strecke an. 2 Erwachsene und 2 Kinder samt Gepäck. Anzeige des Rest-SoC bei Ankunft seit 1 Stunde konstant 30 %.

Wenn wir nur unwesentlich vorsichtiger gefahren wären, also ohne ein paar km sehr schnell wo kein Tempolimit war und der Verkehr ok, wären wir folglich mit einer Ladung die 430 km von München an die Adria gekommen. So fehlen uns 1 - 2 %.

Ich alter Lügner, ich :imp:

P.S.: wir sind tatsächlich mit 30 % SoC angekommen.

Ich finde man sollte mit dem Wort Lügen und Lügner vorsichtig sein. Natürlich kann man sehr Reichweiten optimiert fahren. Aber nicht jeder kann das gleich gut. Ich bin mit meinem MX100D zufrieden, 400km schaffe ich mit meiner Familie im Auto nicht, das ist denen dann zu langsam. Klar, wenn man im Kolonnen Verkehr mit 80 Bus 100 unterwegs ist ohne große Klima Anlage dann geht das bestimmt.

es gibt sicher den ein oder anderen, der etwas schönredet. aber lügner… ich weiß nicht.
du hast in deiner beschreibung einige parameter vergessen zu erwähnen, die krass was hermachen könnten:
bereifung, reifengröße, topographie vor allem…

ich werde morgen mit hänger +5räder, 19er AWR, 3,4bar, 5leute + gepäck unterwegs in die NL sein. also aus dem bergischen schön berg ab ins rheinland und konstant nach möglichkeit 105 (ist ja mehr oder weniger 100) fahren und werde berichten.
vor uns liegt eine strecke von knapp 320km.

PS: wenn ihr bis max 123km/h fahrt, spart ihr enorm energie und zeit :exclamation:

Das muss nicht sein.

Die Zeitersparnis wird durch den Standort des Superchargers oder DeC quasi diktiert.

Erreicht man diesen oder lässt man ihn aus? Dementsprechend schnell oder langssm fährt man.

Mit einem grösseren Akku und/oder langsamerer Fahrt natürlich schwer beinflussbar.

Und Kopfrechnen, das Navi als Hilfe :slight_smile: