Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wie weit ist Tesla der Konkurrenz voraus? (Teil 1)

Genauso gut kann ich aber die Statistik von Europa nehmen :smiley:

2 „Gefällt mir“

Gerne erwarten wir diese von dir.

5 „Gefällt mir“

Er sucht jetzt seit mittlerweile 16h. :face_with_monocle:

Mittlerweile merkt man besonders in Threads wie diesem, dass sich sofort ein Stänkerer findet, wenn etwas Positives über Tesla berichtet wird, der dann mit mehr oder weniger Talent versucht, es zu relativieren oder klein zu reden.
Diese Beiträge erkennt man auch daran, dass sie von den üblichen Verdächtigen (meist nur von denen) geliked werden.
Ich würde mich freuen, wenn die Tesla Hasser sich vielleicht mal woanders betätigen könnten. Können die nicht z.B. in einem AFD Forum stänkern? Da passen sie auch besser hin.

19 „Gefällt mir“

Zumindest in Europa, deutet sich der Wahrheitsgehalt dieser Aussage an.

1 „Gefällt mir“

Nein eben nicht. Es ist noch lange Platz für beide. Sie wildern ja bei den Verbrennern. Soviel zum allgemeinen Schauplatz.

Spezifischer: natürlich lässt sich für fast jede Aussage eine passende Grafik suchen oder konstruieren. Das hilft aber nicht.

5 „Gefällt mir“

So ist das, wenn VW und Co im Schneckentempo auf BEV umsteigen. So langsam verlieren Verbrenner, gewinnen alle Elektrischen und Tesla fischt die Marge ab…

2 „Gefällt mir“

In der Grafik von Tescroft war der Marktanteil aber auch nur auf BEV bezogen. Damit 1:1, wie die für Europa.

1 „Gefällt mir“

Tesla ist in Europa eben Importeur, da tut man sich auf jeden Fall schwerer als im Heimatmarkt mit großzügigen Förderungen. Zudem bieten Daimler und co gleich fertige Leasing raten an wie beim Smart für 29€ oder bei einem ID.4 für unter 300€

Ja schon, aber erkennst du souverän den Marktanteil in all den Quartalen links? Ist „Quartal“ überhaupt eine sinnvolle Skalierung? Nimmt der Tesla-Anteil so stark ab, dass sie „nun aber einpacken“ können? Das ist doch alles gar nicht da drin…

Ja, bleibt 2020 Q4, ein Quartal, in welchem nun (endlich?) die Verbrenner-Hersteller genug e-Autos bauen konnten, um die noch schnell Straf-Zahlungs-mindernd mit Verlust auf sich selber zuzulassen. Verkauft mit Marge ist da noch nichts. Provokativ? Falsch meinerseits? Mag sein, aber genau das sagte ich ja: es findet sich immer ein passendes Bild.

Das 2020Q4 ist noch nicht nachhaltig, es ist bislang ein Balken in einem Diagramm, und es hat sich weder bewährt, noch verflüchtigt. Provokativ 2: Warten wir auf die analoge Grafik des ersten Quartals, nachdem GF Berlin Model Y in Stückzahlen raushaut. Das ist dann in die andere Richtung beschönigt…

4 „Gefällt mir“

Wenn ich das richtig verstanden habe, sollen in Berlin nur Fahrzeuge für den europäischen Markt gebaut werden. Mal angenommen, der Verkauf läuft eben nicht so wie geplant? „Raushauen“ ist ja recht und schön, aber die Autos müssen auch Käufer finden.

Da ist ein riesen Bedarf, verschifft innerhalb Europas geht wohl via Überseehafen Rostock.
In vielen Ländern entsteht ein Supercharger Netz neu, in den anderen wird verdichtet. Der Markt hat über 500 Mio EW und ist keine Nische.
Die einen lamentieren noch, die anderen agieren.

2 „Gefällt mir“

Da werden genau soviel auf Halde stehen wie bisher …

3 „Gefällt mir“

Diese Zulassungskosmetik ist völlig sinnlos und bindet Personal und Kapital. Das Personal und Geld könnte auch produktiv sein. Beim Abverkauf der Vorjahrsware wird doch einfach nur Geld verbrannt.So eine hin und her schieb Wirtschaft hat keine Zukunft.

Lenk nicht ständig ab. Das war ein Gegenbeispiel, das sich „auch erst mal beweisen müssen“ - wozu übrigens viel mehr Grund zur berechtigten Annahme besteht…

tescroft hat die Behauptung zitiert, Tesla könne „zusammenpacken“, wenn die Althersteller erst mal bauen. Diese hat er dann zu entkräften versucht. Ich halte sie ebenfalls für falsch.

DU hast behauptet, die neue Grafik „deute Wahrheitsgehalt an“ - was halt trotzdem falsch ist.

EDIT - scheint nötig: Fettdruck

„Zusammenpacken“ heisst „Hütte dicht machen“, „Geschäft aufgeben“, „Die sind am Ende“. Wegen des einen Quartals…

„Für Europa“ hab ich geschrieben. Und wenn der Einbruch von 33% auf 10% keine Tendenz andeutet, liegt es wohl eher daran, daß du es nicht sehen willst. Zusammen mit 10 % weniger Zulassungen, in Europa, in 2020, kann man dann schon gewisse Schlüsse ziehen. Der Markt ist eben im Umbruch, und das geht auch an Tesla nicht spurlos vorbei.

3 „Gefällt mir“

Es ist doch kein Zufall, dass Tesla beim M3 mehrfach die Preise nach unten angepasst hat. Der Rückgang beim Marktanteil wird Elon überhaupt nicht schmecken. Die Tendenz ist für mich, nicht weiter dramatisch weil Tesla als Importeur hier dennoch wächst und einen guten Job macht. Solange aber der Absatz über Leasing noch nicht das Niveau der anderen hat wird es sicher schwer werden. Trotz der Sonderzahlung von 6.000€ (Umweltprämie) ruft Tesla für 20.000km noch immer bei 36 Monaten 500€ NETTO auf. Bei einem Kaufpreis von 42.000€ Netto sind das 666€ inkl Sonderzahlung im Monat oder fast 1,6%…

Da haben andere Hersteller doch deutlich bessere Konditionen.

2 „Gefällt mir“

Können wir bitte zum Thema zurück kommen?
Ich verstehe unter »der Konkurrenz voraus« nicht die aktuellen Marktanteile in Teilmärkten, und soweit ich sehe, war das in diesem Thread bisher auch nicht Thema.

5 „Gefällt mir“

Ich sehe aber das Thema Leasing, wo Tesla noch aufholbedarf hat, schon als wichtigen Teil der Diskussion und das Ergebnis ist meiner Meinung nach auch die vergorenen Marktanteile.

Letztmalig OT: Erzähl mir nicht, daß 29 €/Monat für einen Smart irgendetwas mit „realer Preis“ zu tun hat. 3 Jahre Autofahren für 1000 € invest?

3 „Gefällt mir“