Wie gefällt Dir das M3 optisch ? (innen und außen)

1 – Aussen

1,8 – Innen

2,8 / 2

= 1,4 = 1

Das Innendesign ist nicht das finale Design. Mehr kann man dazu nicht sagen. Was ich sagen kann, ist, dass ich den Landscape-Modus besser finde als den vertikalen Bildschirm im Model S. Wenn man den also schön integriert, macht das richtig was her. Abwarten. TSLA is on fire :smiley:

Note 1 für aussen
Note 2 für innen

Von Bildern her ist immer schwer zu sagen, wie etwas dann in Wirklichkeit wirkt. Von daher ist die Bewertung auch nicht absolut relevant. Aber ich muss sagen, ich bin recht enttäuscht. Waren Model S und X noch richtig hübsch (ich mag die Front des Model X!) und das Model S Facelift-Photoshop das derzeit schönste Fahrzeug, das es leider nicht gibt… so ist das Model E …

Außen: 4. Sieht irgendwie unförmig aus. Es kommt mir so vor als hätte man mit Photoshop eine Maserati- und Zoe-Front miteinander fusioniert und das Ergebnis dann vorne an einen gestreckten iMiev montiert. Solange es irgendwelchen echten Farben gibt ist für mich das Außen-Design aber eher drittrangig. :wink:

Das ganze währe meiner Meinung nach hübscher ohne die Gluppschaugen-Kuppen an der Seite und dann verdeckten Hinterrädern. Dann hätte es vielleicht was von der DS. Das wäre dann eher eine 3 oder 2 für mich. :slight_smile:

Zwei sehr hübsche Aero-Felgen Designs habe ich aber ausgemacht. :slight_smile:

Innen: :laughing: :laughing: Auf der Skala von 1 bis 5 wäre das klar die 15. Sorry. So etwas habe ich ja noch nie gesehen. Da sind praktisch alle meine No-Gos in einem versammelt: Glashimmel ein muss, Display nur im Zentrum und nicht vor dem Lenkrad*, Cockpit nicht zum Fahrer gewandt, offensichtlich reine Touchbedienung (oder auch „nur mit voller Aufmerksamkeit zu bedienen“). Der Screen sieht aus, als hätte man einen LED-Monitor mal für Tests schnell so reingehängt. Billig. Das spiegelt sich dann auch in der inneren Linienführung wieder: alles mit dem Lineal gezogene, einfallslose Linien. Nicht einmal die Oberkante der Mittelkonsole ist leicht geschwungen. Einfach eine Linie, leichter Knick, noch eine Linie. Retro ist ja ganz schön, aber nicht so. :wink:
(*) ohne HUD ist das ein klares K.O.-Kriterium für mich. Ich hatte das Mal. Nie wieder.

Ich hoffe wirklich, das das so nicht bleibt. Denn das Innendesign ist für mich ein wichtiges Kriterium. Denn das sehe ich viel zu häufig, und je mehr mein Auto selbst fährt, desto mehr schaut man sich das doch an. Aber: da wird sich hoffentlich noch etwas tun. Daher bewerte ich das jetzt einfach nicht.

Ich bin vom Design enttäuscht. Die wahren Werte werden aber erst noch bekannt gegeben, und die interessieren mich viel mehr.

Hatte im Vorfeld schon überlegt zu reservieren. Und zu warten statt ein zugegebenermassen doch recht teures MS zu kaufen.
Jetzt bin ich völlig zwiegespalten :open_mouth:

Die Front finde ich grundsätzlich ganz gut, aber eine 'Trennungskante mit Logo , so wie beim MX hätte ich besser gefunden.
So hat das Auto für mich einfach kein ‚Gesicht‘ . OK vielleicht bin ich da etwas Old-Fashioned als Januarfahrer :laughing:

Heckklappe wie beim MS hätte ich deutlich besser gefunden. Klassische Kofferraumklappe geht für mich gar nicht.
Leider konnte ich auf den bisherigen Bildern / Videos nicht wirklich erkennen wie viel Kofferraum und Beinfreiheit hinten vorhanden sind.
Bzw. wie der Zugang zum Kofferraum genau gestaltet ist.
Und der mercedesartig befestigte Screen ist für mich absolut gruselig. Das Ding steht ja frei im Raum …
Die Anzeige im MS hinterm Lenkrad ist schon prima . Wird aber vermutlich aus Kostengründen nicht zu realisieren sein. Wenigstens ein einfaches HUD muss aber drin sein und die Integration des Screens muss anders gelöst werden.

Und ein Glasdach brauch ich nicht wirklich… Auf das Zusatzgewicht und die Kosten könnte ich gerne verzichten. Hoffentlich kann man die Option bei Bestellung abwählen…Finde ich eigentlich vom Konzept her völlig daneben. Lieber ein paar Solarpanels aufs Dach um wenigstens die Entladung im Stand aufzufangen. ( Das das nicht wirklich zum Fahren reicht ist schon klar…)

Tja…ich glaub ich warte erstmal auf die MS Leasingrückläufer dieses Jahr :unamused:

Wobei mir trotz großer Familie ein kleineres Modell durchaus gefallen könnte …

Bleibt es so, werden sich urkomische Tesla-Momente ergeben:

:smiling_imp: :unamused:

[url]Electric Lounge München 14.06 - ab 19:00 Uhr]

Ich habe die zweitbeste Note gegeben. Aber wenn wirklich weder Tachodisplay, noch HUD, noch sonst irgend eine ergonomische Möglichkeit zur Kontrolle von Geschwindigkeit, Batterielevel und evtl auch Navi kommt, würde ich auf „furchtbar“ runterstufen.

Außen: Meh. Ich mag ja eher Kombis. Aber soll mir auch recht sein, gibt hässlichere Autos, und der ist bestimmt auch windschnittiger. Türgriffe sind mir ästhetisch auch ganz gleich, hätte klassische Bügelgriffe auch gut gefunden, bei Unfall mit Stromausfall eben ausfallsicherer als die Teslagriffe, aber zur Not rettet mich hoffentlich die Feuerwehr.
Kofferraum: Puh. Eine herbe Enttäuschung. Auch hier: Ich mag ja eher Kombis, natürlich mit riesigem Kofferraumdeckel. Wenigstens gibt es eine umklappbare Rückbank, ideal wäre natürlich umklappbarer Beifahrersitz, für den Ikea Fall der Fälle, bei dem man sich die 20€ für einen Vito sparen will. :mrgreen:
Innen: Bin mir nicht ganz sicher. Einerseits findet ein Teil von mir die Schlichtheit ansprechend. Auch wie das Display befestigt ist. Ästhetisch auf jeden Fall hochwertiger als mein Wohnzimmer! :laughing: Andererseits ist es eben SEHR schlicht. Aber ist jetzt bei mir kein „OH GOTT!! DAS GEHT GAR NICHT!“. Schön wären mehr konfigurierbare Hebel und Knöpfe am Lenkrad.

Einziges riesiges Manko eben: Das fehlende Display hinterm Lenkrad. Da muss noch irgendwas kommen. Nicht unbedingt aus ästhetischen Gründen, aber für die Ergonomie. Bin allgemein offen für Neues, aber das finde ich nicht gut. Müsste dann wirklich sehr gut überlegen, ob ich das Auto so will. Habe zum Glück noch genug Bedenkzeit.

ja, und nachdem in der pressemappe nur bilder mit den neune griffen sind, werden wir uns leider daran gewöhnen müssen :confused:

Ich dachte auch zuerst an Porsche. Das ist für mich nicht positiv. Dann noch das iPad, die feste Verglasung und die kleine Kofferraumluke. Note 4.

Sehr schön, der matt graue wäre schon was. Auch innen, konsequent für nicht selbst fahren designed aber na gut. Drum nur 2, fahre halt lieber selbst. Trotzdem 2 reserviert weil Tesla mal keine Experimente gemacht hat sondern konsequent ein kleineres, hübsches Auto.

Ich find den Bombe!!!
Denke, dass wird so in drei Jahren der Nachfolger für den Wagen meiner Frau :smiley:

Wenn ich mich erinnere, wieviele am Anfang gegen das Design der V7 waren und wie wenige heute noch zurück wollen.

Dagegen ist die spontane Akzeptanz des Model 3 ja geradezu überwältigend. Es wird wie alles im Leben, nich jedem gefallen, aber scheinbar trifft es doch spontan den Geschmack vieler.

Und der Rest wird bis 2020 überzeugt, oder fährt eines der anderen Elektroautos. Ein paar müssen ja auch andere nich verkaufen.

Mission erfüllt.

Ps.: Es ist immer noch ein Protoyp (Alpha), vergleicht einfach Interieur/Exterieur vom Model X 2012 und heute, dann kann man sich vorstellen, wieviel/wenig noch geändert wird. Insbesondere auf den Inneraum, würde ich mich nicht verlassen, denn der wurde offensichtlich bewusst nicht in den Fokus der Präsentation gehoben.

Außen und Innen in einer Frage - mit Note 1 und 6 eine 3 zu machen - da würde ich es mit Stiftung Warentest halten und derzeit eine klare Abwertung aussprechen.
Das wird aber der Sache - insbesondere mit den derzeit immer noch sehr vagen Informationen über den endgültigen Zustand des M3 nicht gerecht.
Ein Fahrzeug ohne direkte Fahrer-Armaturen - bin ich die letzten 4 Jahre (in der Mittel-Konsole) gefahren - kommt für mich aus dieser Erfahrung heraus nie mehr in Frage, auch nicht mit HUD, daher für Innen überhaupt keine Note und niemals ein Kauf. :cry: - Das wäre bitter …

Außen ein tolles Fahrzeug - vorne vielleicht ein wenig Porsche-lastig - aber ich hätte „optisch“ nichts zu kritisieren.
„Optisch“ also wäre es die 1 - das war ja die Frage - „praktisch“ bezüglich Kofferraum/beladung - war ja nicht gefragt.

Ich sehe für mich deshalb jetzt keine Möglichkeit, in dieser Umfrage eine Note zu vergeben. Wenn sich das mit den Fahrer-Armaturen klärt, trage ich meine Note gerne nach.

Hi R240Pe
Ich finde wie du ohne gescheites Armaturenbrett geht das gar nicht. Für den worst case habe ich mir überlegt ob man sich einfach nur dran gewöhnen muss, ich halt konservativ bin und ein Vorurteil habe „so etwas ist billig Kleinwagen“. :question:
Du hast im Gegensatz zu mir Erfahrung damit. Was ist konkret deine Erfahrung mit so was?
Gruß Helmut

Hallo Helmut,
das ist zwar hier etwas OT aber eine ganz kurz gefasste Antwort - bei Bedarf kann man ja dazu einen eigenen Thread aufmachen:
Ich fahre für mein Leben gerne Auto und nehme dafür auch Einiges (aber nicht Alles) in Kauf. Das „Leben“ eines Autofahrers spielt sich direkt vor der Motorhaube ab. Die in dieser Blickrichtung befindlichen Armaturen kann man in nahezu jeder Fahrsituation so wahrnehmen, dass man ohne Kopf drehen oder neigen und damit den Blick auf die Fahrbahn zu verlassen, die notwendigen Informationen bekommt. HUD´s sind zwar inzwischen auch gut, aber ohne Spiegelungen geht das nicht ab - genau das Spiegeln wird ja benutzt um die Anzeigen zu generieren - und dann muss man wieder die Daten in der Mittelkonsole suchen. Man ist ständig gezwungen, den Kopf in eine Richtung zu drehen, in die man weder schauen will, noch im Rahmen der Fahrt schauen muss.
Mache einen Selbstversuch: montiere ein tragbares Navi nicht per Saugnapf an die Frontscheibe, sondern irgendwo in Höhe der Lenkradnabe in die Mittelkonsole und fahre dann nach Navi quer durch eine Dir unbekannte große Stadt - und das werktags um 17.00 Uhr.
Gruß Werner

Zum Glück ist es ein Prototyp und noch nicht so aussagekräftig. Wisst ihr was mich gutmütig stimmt? Habe mir gerade die Prototypen vom MS und MX angesehen und was soll ich sagen, in echt sind sie nachher viel schöner. Ich hoffe das trifft auch auf’s Model 3 zu. Die technischen Aspekte sind überragend, aber wenn das Design für mich nicht stimmt dann werde ich wahrscheinlich nicht bestellen. So wie es jetzt ist und wahrscheinlich nicht bleibt würde ich stornieren und auf was flacheres, bisschen markanter, bisschen frischer und aggressiver warten… wahrscheinlich liegts an meinen jungen Alter :smiley: Auf der Model 3 Basis sollen ja noch einige Modelle entstehen (Y, Roadster) allerdings dauert das dann noch länger… das liegt aber noch alles zu weit in der Zukunft, da mache ich mir nach der Präsentation 2 konkretere Gedanken :slight_smile:

Es ist mal was anderes. Kein Kühlergrill --> sehr schön.

Auf dem Live Event hatte ich ein wenig den Eindruck, dass die Kotflügel-Licht Elemente ein wenig Porsche-Macan mäßig aussehen.

Das Auto ist auf jeden Fall ein Hinkucker.
Das muss es ja auch sein. Beim „Ich-zeig-mal-mit-dem-röhrenden-Auspuff-wie-schön-mein-Auto-ist“ kann man mit dem M3 ja nicht mitmachen :wink:

Danke für die Erläuterung Werner!
Nun ist meine eh schon harte Meinung „ohne Armaturenbrett ist das M3 nicht kaufbar“ bombenfest!
Ich behalte aber meine Reservierung weil ich mir sicher bin, dass Tesla doch was Gescheites in den normalen Blickwinkel baut.

Finde das äußere Design sehr gelungen, innen kann ich mangels ausreichender Details noch nichts Abschließendes sagen.
Jedenfalls bin ich von dem Auto angetan und habe reserviert. Bin auf die Zusatzfeatures und deren Preise sowie auf die Verbesserung der Reichweite, Ladestecker, AHK? gespannt.

Das ist für mich auch das größte Problem. Einige mögen es vielleicht wirklich so super minimalistisch, aber für mich wirkt das auch eher billig als futuristisch und riecht einfach nur nach Kosteneinsparung. Ich will ja gar kein Mercedes Classic mit Sitzen aus Omas Wohnzimmer Design, aber man kann doch bitte trotzdem Akzente setzten. Beim i3 könnte man Display und alle Knöpfe raus nehmen vorne und den gleichen Screen reinpacken und man hätte trotzdem noch ein ansprechendes Design.

Und zum Thema Prototyp und da kommt noch viel beim Innendesign…

Sogar die Lüftung war wohl schon in einem recht weitem Stadium der Konstruktion: youtube.com/watch?v=1N47Rn2vrc0&t=50s