Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wie fahrt Ihr Euer Model 3?

Mich würde mal interessieren wie Ihr Euer Model 3 fahrt:

Mein Profil:
Arbeitsweg 70km einfache Strecke davon hauptsächlich Autobahn
Faktisch keine Langstrecke
Immer im Sportmodus
Verbrauch bei 270-300Wh/km

Ich habe mir das Model 3 als Ersatz für meinen 6-Zylnider-Benziner gekauft. Hier hatte ich monatlich Spritkosten von 500-700€ wenn ich ihn so sportlich gefahren bin wie es mir Spass macht. Mein Model 3 lade ich kostenlos sowohl auf der Arbeit als auch zu Hause auf. Jetzt habe ich Fahrspass pur ohne immer an die Energiekosten denken zu müssen.

Freue mich auf Eure Antworten

Vergleichbar mit dir. Nur 6 Zylinder Diesel und 220 wh :wink:

35km einfach - flach
10% ort - 60% freilandstraße - 30% autobahn mit 100er beschränkung

auf dem freilandstraßenanteil gibts viele lange geraden und dort überhole ich oft - die Beschleunigung is einfach großartig.
durchschnittlicher verbrauch bis jetzt ~5kkm 16,7 kWh/100km
LR AWD

Alles komplett gemischt, zur Arbeit nur 5km, öfters mal Langstrecke am Wochenende oder auch mal 100-200km Landstraße zu den Eltern.
Ist wirklich alles abgedeckt.

Model 3 AWD 18 Zoll, sehr sportliche Fahrweise - 190 wh/km.

15.000 km

Könnte man auch mit 150wh/km fahren aber dafür ist das Leben zu kurz um keinen Spaß zu haben :laughing:

Viel und mit viel Genuss :mrgreen:

:laughing: :smiley: Jap. Geht mir genau so.

Überwiegend im LÄSSIG-Modus.

Gruß
Herbert

LÄSSIG gibts bei mir nur, wenn die Freundin fährt. :laughing:

Innerorts nur lässig, ich hasse den Anfahrruck. Bzw müsste mich einfach zu sehr konzentrieren damit ich es sanft hinbekomme.
Auf Landstrassen / Autobahn im Sport.

Bei mir 18.000Km in 6 Monaten.
Davon 4,5 zur Arbeit, der Rest auf Langstrecke.

Mit aktuell ca. 220watt/Km über alles. Also schon mit Spaß :wink:

Fahre im Lässig-Modus, Normal-Modus nur um anzugeben ha, ha.
Model siehe Signaturzeile. Km-Stand ca. 1.250.
Fahren in die Arbeit und zurück je 30 km, davon 1/2 Bergstrecke mit viel Kurven, Rest gerade/leicht kurvige Landesstraßen mit Tempo 70-100.
In der ersten Woche bei Temperaturen um 20° ca. 17,5 kWh, vorige Woche bei Temperaturen um 10-12° ca. 21,5 kWh, heute mittlere Temperaturen, gemäßigtes Fahren, dafür Regen (Scheibenwischer und Abblendlicht) 19,5 kWh.

Zweimal pro Woche 175 km hin und wieder zurück, also insgesamt 700 km jeden Montag und Dienstag (Autobahn). Ansonsten alles gemischt: Verwandtenbesuche in 350 bzw. 450 km Entfernung, dieses Jahr 2 Urlaubsfahrten (Kroatien und Südfrankreich) und auch Kurzstrecken zum EInkaufen usw.

Auf meinen regulären Autobahnfahrten fahre ich so schnell es geht und erlaubt ist, Obergrenze sind ca. 210 km/h. Mit Familie im Auto lasse ich es wesentlich ruhiger angehen, da liegt die Obergrenze so bei 160-170.

Ich fahre immer in Sport. Man braucht einfach etwas Feingefühl.

@ gregorsamsa:

Und wie hoch ist dein Verbrauch dann bei den jeweiligen Fahrsituationen ?

VG ANdi

An den Montagen und Dienstagen, an denen ich die je 350 km Autobahnfahrten mache, geht es schon teilweise (je nach Verkehrslage und Wetter) über die 200 Wh/km, auf der Urlaubsfahrt nach Kroatien war es 162 Wh/km (also immer der Durchschnitt über die gesamte Fahrt). Bei den Kurzstreckenfahrten im Nahmbereich nulle ich bisher den Bordcomputer nicht extra, daher kann ich dazu wenig sagen.
Kommendes Wochenende steht eine Fahrt nach Südrfrankreich an, bei herbstlichen Bedingungen. Da werde ich den Verbrauch mal aufschreiben. Da der größte Teil der Strecke in Frankreich mit max. Tempo 130 km/h verläuft, rechne ich mit einem moderaten Verbrauch.

Das Schnellfahren ist in meinen Augen der größte Verbrauchstreiber. Daher ist für mich im Umkehrschluss auch das dann eben „nicht-schnellfahren“ die beste Reserve - wenn es mal nicht mehr reicht, eine unvorhergesehene Umleitung kommt o.ä., kann ich das meist immer noch schaffen, wenn ich langsamer fahre, als sonst.

hab mein M3 Performance jetzt 1 1/2 Wochen und hab 4200km abgespult. Langsam fahren mit der Rakete fällt schwer, da das beschleunigen und schnell fahren so viel Spaß macht.

Fahre den Wagen überwiegend im Sport Modus mit Lenkung auf Sport und Rekuperation auf Standard. Lediglich zum ein und ausparken schalte ich in engen Situation auf Lässig um. Habe bisher im Gesamtschnitt so um die 230Wh. Unter 200 zu kommen fällt mir schwer.

Für tägliche Fahrten lade ich meist nur zw. 60-70% mit 10A voll um den Akku zu schonen. Bei Beginn eines längeren Trips time ich das Aufladen so, das die 100% unmittelbar kurz vor Abfahrt erreicht sind. Versuche nicht unter 10% zu fahren u d vermeide beim Supercharging ebenfalls nur bis etwa 70% zu laden, bevor die Ladekurve einbricht. Wenn das Essen mir jedoch gerade zu sehr mundet, hab ich ihn auch schon länger hängen lassen.

Würde mir von Tesla eine geschwindigkeitsabhängige Lenkung wünschen, die bei zunehmender Geschwindigkeit immer schwerfälliger wird.
Schön wäre auch, wenn es die Menü Option gäbe, das man die Rekuperation so wie beim Taycan über das Bremspedal steuern könnte, anstatt mit dem Strompedal. Dann könnte man mehr segeln.

Wir hatten den Lässig-Modus noch NIE an, haben ihn auch nie vermisst, werden ihn also auch weiterhin aus lassen und mit Spaß lokale Kurzstrecken und alle paar Wochen auch mal 100km und mehr am Stück über Schnellstraßen und Autobahnen heizen :smiling_imp: Und weiter Knöllchen und Knollen sammeln - NICHT :imp:

Fahr auch im normal Modus und hab nach 6 Monaten und 30.000 km nen Durchschnittsverbrauch von 155

ich fahre das M3 meistens nur nach einem schweren Auseinandersetzung mit meiner Frau :slight_smile: Natürlich aber nur wer das Auto haben darf. Das M3 ist ein so geiles Auto… Einfach ein Traum…

Habe jetzt nach 2 1/2 Wochen ca. 2500 km. Davon einige Langstrecken und mein Arbeitsweg.
Das sind einfach 25km (ca. 10km Ort, 2km Landstraße und 13km Autobahn). Für so eine Strecke liege ich bei ca. 210wh/km bei sportlicher Fahrweise, was eben der Verkehr hergibt. Ansonsten fahre ich auch auf Langstrecke nicht zurückhaltend.

Meine Motivation einen Tesla Model 3 RWD zu kaufen war nicht der so häufig zitierte „Fahrspaß“ sondern weil er das sparsamste käufliche Mittelklasse-Elektroauto ist.
Ich bin Reichweitenfreak.
Ich fahre immer im LÄSSIG-Modus.
Auf der Autobahn nie über 120.
Vollgas gebe ich vielleicht 2x pro Monat, wenn es beim Überholen knapp wird.
Bisheriger Verbrauch (60% Landstraße, 40% Autobahn): 12,5 - 13 kwh.
Im Winter mit Heizung wird es sicher etwas mehr werden.
Mein Beitrag zum zum Klimaproblem.