Widerrufsrecht bis zu 14 Tagen und Rückgabe des Fahrzeugs

Zu 1. nein
zu2. Formular in den Bestellunterlagen oder per Mail z.B.
zu 3. nein
zu 4. wurde wohl schon gemacht, weiß ich aber nicht sicher
zu 5. ja, du solltest die Preisreduzierung von 2000€ bekommen (haben) und kannst die Bafa von 4500€ beantragen

Ich bezweifele Deine Rechnung mit den 11.000€.
Der SR ist ca. 9000€ günstiger

1 „Gefällt mir“

schau’ mal in diesen Thread, dort gibt es einige berichte von Widerruf nach Übergabe. [Wiki] Widerruf einer Tesla Bestellung

Nach meinem Verständnis is Wertersatz nach Widerruf nur für Nutzung ‚über das für die Prüfung notwengie Maß hinaus‘ möglich. Das wird wohl an den gefahrenen km festgemacht, es wird berichtete dass alles über 100km mit 50ct/km berechnet wird.

BAFA Förderung und anderes spielt hier keine Rolle und hat bisher nicht zu einem weiteren Abschlag geführt, bin mir auch nicht sicher in wie fern das im Rahmen des Widerrufsrechts möglich wäre.

1 „Gefällt mir“

Meine Rückzahlung ist seit 13 Tagen überfällig. Jegliche Emails und Anrufe bleiben inzwischen ohne jegliche Reaktion. Schade, dass man so einen Standardvorgang so derart verpatzen kann. Tut der Kundenzufriedenheit nicht gut…

2 „Gefällt mir“

Überweisung ist nun endlich da. Abgezogen wurde nur ein kleiner Betrag. Umgerechnet ca. die die 0,55 Euro pro KM über 100KM. Da kann ich mit leben…Find ich ok…

1 „Gefällt mir“

Glückwunsch. Wie viele km waren denn drauf? Mehr als die erwähnten 2x 130 km?
Ansonsten wurde nix abgezogen ? kosten für Reinigung, Abmeldung ,…

In der Kommunikation von Tesla wurde nur von 0,55 Euro/km gesprochen?

In meiner Widerrufsbestätigungs Mail behält sich Tesla das Recht vor „pauschalierte 10% Schadensersatz + Umsatzsteuer“ einzubehalten. Davon wurde bei @Bitbuster nicht gesprochen? Oder bei irgendjemand anderem der erfolgreich wiederrufen und das Fahrzeug zurück gegeben hat?

Durch Abgabe und Übereignung des Fahrzeuges an unserer Location, inkl. aller Fahrzeugdokumente und sämtlichem Zubehör, beginnt die 14-tägige Rückzahlungsfrist der Kaufsumme vorbehaltlich etwaiger Abzüge hinsichtlich Schadensersatz und Nutzung.

Sollten Sie das Fahrzeug bereits zugelassen haben, geht dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise des Fahrzeuges notwendigen Umgang hinaus und wir behalten uns bereits jetzt das Recht vor, einen pauschalierten Schadensersatz in Höhe von zehn Prozent des Kaufpreises zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer einzubehalten.

Ich denke die angeblich weiteren Abzüge sind Drohgebärden. Im Zweifelsfall kann ich mir nicht vorstellen, dass sich das rechtlich halten lassen würde. Wie gesagt, bei mir wurden ungefähr nur die KM über 100KM mit 0,55 Euro abgezogen. Sonst nichts. Das empfinde ich durchaus als fair. In meinem Fall hätte man das sicher Diskutieren können, weil ein Mangel zum Widerruf führte, aber wegen den paar Euros lohnt sich die Lebenszeit nicht zum streiten. Deshalb finde ich es ok.

Für die Inanspruchnahme des Widerrufsrechts steht dem Verkäufer kein Schadenersatz zu

Eine ziemliche Frechheit!
Das könnte Futter für die Verbraucherzentrale sein. Ein derartiger Passus, welcher offensichtlich geltendes Recht verletzt, wäre einer Abmahnung bzw. Unterlassungsklage würdig.

Denn um das Fahrzeug prüfen zu können, muss es selbstverständlich zugelassen sein.

Hallo Roland,
Das mit den 10% pauschal wurde mir von einem Tesla Mitarbeiter auch per Mail gefordert. Meine Rechtsberatung hat mir geraten diese Forderung abzulehnen und auf die volle Rückerstattung zu bestehen.
Hab ich auch getan.
Mal schaun wie‘s jetzt weiter geht. Auto wurde gestern zurück gegeben. Das lief relativ problemlos mit Übergabeprotokoll.

2 „Gefällt mir“

Hallo Borsti51,
gut zu wissen dass ich nicht der einzigste bin dem die das so schreiben. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen dass du möglichst den kompletten Kaufpreis erstattet bekommst.

In welcher Form hast du die Forderung nach 10% abgelehnt?

Bei mir tun diese Drohungen schon auch das bewirken worauf sie abziehlen, nämlich dass ich mich frag ob es den Stress wert ist wenn ich nachher noch mit nem Finanziellen Nachteil aus der Sache raus gehe.

Einfach formlos per Email-Antwort.
Falls du eine Rechtsschutzversicherung hast würde ich mich da nicht einschüchtern lassen.

Ich wohne nur exakt 20km vom Auslieferungszentrum entfernt und meine Rückgabe war Anfang Dezember, als Quartals Ende…
Würde ich 100km oder mehr entfernt wohnen glaube ich nicht, dass Tesla 2 Mitarbeiter mit roten Nummern bei mir vorbei geschickt hätte…

Das Widerrufsrecht für private Verbrauche ist hier m.E. eindeutig. Widerrufsrecht ab 14 Tagen nach vollständigem Erhalt der Ware, Widerrufsfolgen sind die vollstände Rückzahlung sämtlicher geleisteter Zahlungen binnen 14 Tagen. Auch die Nutzung in dem Maß wie es zur Prüfung der zugesicherten Eigenschaften notwendig ist, ist im Widerrufsrecht abgedeckt. Lediglich für die Nutzung darüber hinaus ist Wertersatz fällig, hier die 55ct für jeden km ab 100km, was sich erstmal fair anhört.

bin ken Jurist aber das 14.tägige Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher, also Privatpersonen, sobald „gewerblich“ also Firma, Unternehmen, Freiberufler, Selbständiger (grob gesagt „Vorsteuerabzugsberechtigte“) sieht es mau aus.

1 „Gefällt mir“

Ich habe mein Auto am 10.01. zurück gegeben, am 20.01. einen Anwalt eingeschaltet und bis heute immer noch kein Geld. Der Anwalt hat jetzt die Klage angestoßen, mal sehen wie es weitergeht…

1 „Gefällt mir“

Wann ist dein Widerruf bei Tesla eingegangen? Ab da an hat Tesla 14 Tage Zeit für die Rücküberweisung.

21.12.2022 ist der schon bei Tesla eingegangen :see_no_evil:

Wow ok. Ja dann machts Sinn das ganze an den Anwalt zu übergeben.
PS: dann hast du dich aber auch nicht an die Rückgabefrist von 14 Tagen gehalten oder?

Tesla hat sich nach 13 Tagen auf meinen Widerruf gemeldet. An dem Tag haben wir einen Termin zur Übergabe vereinbart, der war dann nach der 14Tägigen Widerrufsfrist.
Nichtsdestotrotz, ist Tesla ab dem 2. Tag der Rückgabe des Fahrzeuges im Verzug

Ok. Und gabs bei dir auch Schadensersatz Forderungen?