Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wenns kein Tesla sein soll

Wir sind glückliche Besitzer eines M3LR und wir überlegen uns ein zweites elektrisches reines Stadtauto zu kaufen. Wir würden uns über Eure Erfahrungen, Tips und Warnungen freuen, bezogen auf ein typisches Modell:

Was es (nur und nicht mehr) können muss:

AC Laden, schön wenns 3P ist, 1P ist auch OK, definitiv nicht DC erforderlich

Winterreichweite Autobahn mit ca.110 km/h 200km im Fenster 15 bis 90%

Navi, Entertainment völlig egal

Preisverlust egal (wird bis zum Schluss behalten)

Es soll aber Spass machen zu fahren, also kein Dacia Spring da wir am Berg wohnen.

Welche Autos kennt Ihr und habt Ihr schon idealerweise länger und in verschiedenen Klimaten gefahren, was war gut, was war schlecht.

Und ja, gäbs das Model 2 wär die Diskussion schon vorbei, aber wer weiss wann das kommt.

Nimm noch ein Tesla :sweat_smile:
Spaß bei Seite.
Eine Zoe hast dir schon einmal angeschaut?
Wenn es noch kleiner sein soll, kann es auch ein Twingo sein, aber am Berg kommt die Zoe besser weg.

1 „Gefällt mir“

Ja, aber mir gehts hier mehr darum Erfahrungen abseits der Datenblätter und Testfahrten zu sammeln, also das was man erst mitbekommt wenn das Auto zum Dayly Driver wird.

warte auf den Ora Cat

Die Zoe ist mit dem 40er oder 50er Akku von der Reichweite ideal.
Zudem kann sie 22kW AC laden, das ist schneller als nötig.
DC würde ich immer nehmen, einfach weil viel mehr Ladepunkte zur Auswahl stehen.
Die DC Säulen hier haben fast nie einen AC Stecker.

Hatte eine Zoe eine Woche als Mietwagen und das Auto hat Spaß gemacht.

2 „Gefällt mir“

Wir haben noch einen Leaf als Alltagshure.
Ist veraltete Technik aber zuverlässig.

1 „Gefällt mir“

In Deinem Profil…. Definitiv der Honda-e
Super spucki und Heckantrieb.
Wie ein alter BMW. Nur eben modern.
Und der Wendekreis der Knaller.
In der Stadt will ich nix anderes mehr.
M3 oder MS hin oder her.
Egal dass er nur 170km Reichweite hat. Fahr mal aus dem Kreisverkehr raus und geniess den Spaß

2 „Gefällt mir“

Ein Freund von uns ist mit seinem Fiat 500e sehr glücklich, wendig, spritzig, gibt es als „Cabrio“ und Parkplätze sind auch kein Problem.

4 „Gefällt mir“

Dem kann ich nur Beipflichten. Immer CCS mit bestellen, auch wenn es wenig genutzt wird.
Sollte das Auto doch verkauft werden oder mal ein anderes Einsatzszenario erfüllen müssen, wenn auch nur einmal eine längere Autobahn fahrt, dann hat sich der CCS Anschluss gelohnt.

Eine Zoe kommt da klar in Frage. Ein Peugeot e-208 würde ggf. auch noch passen :slight_smile:

Wir haben eine Zoe mit dem 50er Akku für 55,- € geleast.

Für Stadt und Landstraße ist die super geeignet.
Sie fährt sich echt gut und ist auch recht flott.

Beim Einkaufen wird dann noch mit 22 kW kostenlos geladen, sodass Zuhause kaum noch Strom gebraucht wird.

Auf der Autobahn ist der Verbrauch recht hoch, aber dafür ist die nicht gedacht.

4 „Gefällt mir“

So günstig? Mit „all in“? Habe ich noch nie gehört/ gelesen. Wo geht das denn?

Wollte @bababa nämlich vorschlagen bei e-Flat.com zu schauen.
Oder bei Next Move. Hier kannst du sicher Holz testen. Und dann kaufen :wink:

Wir hatten als Zweites für meine bessere Hälfte einen Hyundai Ioniq mit 28 kWh Akku. Tolles Auto, nur mit den 200 km wäre es knapp. Aber hier gibt es ja inzwischen den Facelift ( ab BJ. 2020) mit 38 kWh Akku. Vielleicht kannst Du hier ein Schnäppchen machen. Wichtig: Ausstattung Style und Premium haben Wärmepumpe, der Trend nicht ( habe dafür diesen schon einmal für 22 Tsd gesehen)

Ich werfe mal den i3 in den Raum. Sehr wendig (10m) Wendekreis, 4m Lang, erhöhte Sitzposition, super spritzig. Für die Stadt perfekt gemacht. Dazu auch recht effizient. Autobahn geht auch, macht aber nicht so viel Spaß. Für 200km Reichweite wirst aber den aktuellsten Akku benötigen.

1 „Gefällt mir“

Danke für all die Antworten, viele von den Vorschlägen kratzen aber verdammt nah am M3 SR Preis sobald man auch nur Parksensoren vorne und hinten will, und da regt sich dann der Kaufmann in mir auch wenn das M3 jetzt nicht gerade ein Stadtauto ist.

Mich wundert, dass der Leaf immer noch so teuer ist, obwohl er bald defacto nur noch AC kann. DC ist für uns nicht relevant, da wir sicher nicht verkaufen, davor bau ich einen PV-Speicher aus dem Akku.

Die Zoe in der billigsten Variante wär OK (auch wenn sie einen verdammt hässlichen Hintern hat), wenn wenigstens die Parksensoren dabei wären.

Den Fiat sind wir schon gefahren, ist sogar in AT billiger als in DE und ist ein tolles Gocart, aber wir kaufen oft in einer Fahrt sehr viel Zeug ein, und dafür kommt uns der Kofferraum selbst mit Rücksitzen oft zu klein.

Der Peugeot ist ein hübsches Auto, wo die Zoe die Vernunft ist ist der Peugeot das Herz. Aber er ist verhältnismässig teuer.

Der Ioniq könnte interessant werden, wenn er preislich etwas abstürzt, aber er ist doch schon recht gross.

Die Prämie vom Staat ging als Anzahlung rein und das ganze läuft über die Firma.
Bestellt bei Leasingmarkt.de und bei Renault Frankfurt abgeholt.
Laufzeit 24 Monate.
Privatleasing habe ich so aber auch schon unter 100,- € gesehen.

Was die Ladetechnik usw. angeht, sind die Peugeot wohl nicht so gut.
Da würde ich alleine wegen der Technik schon die Zoe vorziehen.

1 „Gefällt mir“

Ich werfe mal den Honda-e in den Raum.
Den haben wir bestellt. Nach zahllosen Probefahrten von Kleinwagen. Das M3 war für unseren Stadt Anwendungsfall zu groß. Für Fernfahrten haben wir das MS.
Und der kleine Honda hat 4 Türen. Umgelegt komplett ebenen Ladeboden.
Und durch den Heckantrieb sowas von spassig zu fahren. Die Kamera Spiegel sind um Welten besser als im etron.
Einfach Spooky die Karre

3 „Gefällt mir“

Ich habe den Facelift und hatte den Vorgänger, den man derzeit sogar preiswert noch neu im Netz bekommt. Im Winter geht der mit Heizung/Klima auf 170 runter. Aber ist hier bestimmt die beste Wahl.

Mir gefällt der 2022 MG (aus dem Hause SAIC, Produktionspartner von VW in China) ZS EV als Preis Leistungs Kracher aber leider bekommt man dieses Jahr nur noch die Vorjahresmodelle mit Kinderkrankheiten (immerhin sehr günstig). Demnächst bringt SAIC außerdem einen Kombi an den Start. SAIC ist insgesamt deutlich günstiger als Aiways

1 „Gefällt mir“

Wir haben eine Zoe mit 40er Akku und sie hält genau das, was gewünscht wird.
Problematisch … sie hat im Gegensatz zum Model 3 das weitaus komfortablere Fahrwerk :wink:

Honda E und Fiat kenne ich nicht, find ich aber viel hübscher, als die Zoe.

Ich habe ja jetzt ZOE 1 und 2, Peugeot und Fiat 500e unterm Hintern gehabt:
Die ZOE 1 ist puristisch und fühlt sich immer noch nach Pioniergeist an. Die Akku-Miete nervte.
Die ZOE 2 ist komfortabel und erstaunlich langstreckentauglich. Komisch, dass Renault das äußerlich gleiche Auto gebaut hat wo es sich doch innen so verändert hat. Schön hohe Sitzposition und günstig im Leasing.
Peugeot e208 und Derivat: Sportlich, schick, tolle Qualität, hoher Stromverbrauch auf der der AB, die App ist direkt aus der Hölle.
Fiat 500e: Anscheinend sehr sparsam, vorne wirklich groß und chic.
Wenn es auf den Kofferraum nicht ankommen würde, würde ich den nehmen.

MfG stahlone

2 „Gefällt mir“