Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wellenartiges Vibrieren ab 130 km/h

Hi :slight_smile:

Ich habe bei meinem Model S P85D ab Tempo 130 ein wellenartiges vibrieren, was gefühlt von hinten nach vorn durch die ganze Karosserie fährt. Bei 135-140 ist es am stärksten und darüber hinaus wird es langsam schwächer, ist aber immer noch vorhanden.
Egal welcher Asphalt, egal ob Kurven gefahren werden oder nicht.

Es kommt wellenartig: es ist still, dann fängt es langsam an zu vibrieren, wird stärker, wieder schwächer und ist wieder weg. Dann geht es wieder los. 1 Durchlauf dauert etwa 4-5 Sekunden.
Ich glaube nicht, dass es an den Reifen liegt. Wären die nicht richtig gewuchtet, dann wäre das Vibrieren gleichmäßig bzw. wäre es kein starkes schnelles Vibrieren sondern ehr ein auf und ab schaukeln was gleichmäßig ist.
Ich kann leider auch nicht sagen, seit wann genau es ist. Wenn man sich drauf konzentriert, merkt man die Wellen sehr deutlich. Achtet man nicht drauf, fällt es gar nicht weiter auf, dass es so regelmäßig kommt.

Kann mir nicht erklären, woher das kommt soll. Was sich da evtl. aufschaukelt…
Hat jemand eine Idee?

Liebe Grüße

Kontrolliere deine Reifen nochmals ob gleichmäßig abgefahren.
Und nochmal einen extra Blick riskieren ob Sägezahn vorhanden…

habe ein ‚Wummern‘ im ähnlichen Geschwindigkeitsbereich, an den Reifen aber nix erkennen können…
Wir vermuten es rechts hinten, können aber nix defektes von aussen erkennen. Gibt es da ähnliche Phänomäne im Forum?

Ich hatte ein ähnliches Vibrieren.
Auch ich schloss die Reifen erstmals aus, da diese keine Auffälligkeiten aufwiesen und die zweite Saison drauf waren. Da die hinteren Reifen schon fast auf dem Minimum waren lies ich diese wechseln und die vorderen Räder neu Wuchten. Diese hatten gemäss Aussage von dem Reifenhändler eine starke Unwucht. Er konnte sich den Grund dafür auch nicht erklären, da alle Gewichte noch an den Felgen waren. Er meinte jedoch, dass dies nach einem Jahr zwei noch häufig der Fall wäre.
Auf jeden Fall war es nach dem Wuchten der Räder, wieder ein ganz anderes Fahrgefühl.

Das hört sich an wie ein Sägezahn an den Reifen.
Könnte eventuell auch eine Unwucht sein.

Ich würde als erstes mal beim Reifenhändler vorbei fahren und dem das Problem beschreiben.

Achte einmal darauf ob sich etwas ändert in einer Kurve im Gegensatz zur graden Strecke. Wenn eine Änderung in der Kurve sich bemerkbar macht. solltest Du die Hinterräder auf Unwucht überprüfen lassen.

Danke für eure Antworten.

Die Reifen sind im Frühjahr neu gekommen und Markenreifen, also keine billigen Chinareifen.
Ob Kurve oder nicht, das ist egal. Vielleicht lasse ich sie doch nochmal neu wuchten. Doch ist es schon komisch, dass die Unwucht nicht gleichmäßig ist wie üblicherweise, sondern wellenartig. Als ob sich etwas aufschaukelt und dann wieder abnimmt.

Ich hatte mal sowas ähnliches an einem Ford Galaxy. Damals waren es die Reifen. Der minimale Schlupf den die Reifen auf der Straße haben verursachte eine Art Resonanz der Unwuchten…

und manche Leute lassen Reifen jedes Jahr neu wuchten weil neue Unwuchten durch geringes Rutschen der Reifen auf den Felgen entstehen und dann die Wuchtgewichte an falschen Stellen sind. Je mehr Leistung ein Auto hat desto eher tritt so ein Phänomen auf.

Vielleicht hilft es ja wirklich die Unwuchten nochmals zu kontrollieren.

Ist das schaukeln eine Schub Unterbrechung gleich ? Wie ist es wenn du schnelle Lastwechsel im langsamen Bereich machtet? Knackt und knallt da was?

In der Kurvenfahrt sollte sich eine Änderung bei einer Reifenunwucht bemerkbar machen, weiterhin kann es ein Fahrwerks/DU-defekt sein. (Radlager, Achsbuchsen, Antribswelle, DU)

das klingt wie eine Oberschwingung. Versuch mal genau halb so schnell zu fahren und such nach einer durchgängigen Vibration mit höherer Frequenz. Könnte ein Wummern, Klappern, oder auch ne lose Abdeckung sein.

Es kann auch sein, dass zwei der Felgen jeweils einen Macken haben, zum Beispiel eine Kerbe vom Randstein überfahren. Wenn nun eine davon sich etwas schneller dreht als die andere (unterschiedlicher Luftdruck oder Unterschiedliche Profiltiefe) gibt es je nach „Stellung“ der Macken zueinander Vibrationen oder auch nicht. AT Zimmermann hat mich mal darauf aufmerksam gemacht und nach einem Besuch beim Felgendoktor war Ruhe.

Ich war gestern nun beim Wuchten und es ist deutlich besser. Die leute konnten sich das wellenartige aufschaukeln auch nicht erklären. Haben daraufhin sich die felgen genauer angeschaut und gesehen, dass zwei offenbar laienhaft repariert worden sind, so die vermutung. Offenbar hat man mir damals angeschlagene und billig reparierte felgen teuer mitverkauft…