Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Welches ist das beste "Wheely"?

Ein neues „ULEV“ (ultra-light electric vehicle):
:arrow_right: Segway Drift W1: E-Skates balancieren sich selbst aus (Heise)

Wann werden diese Fortbewegungsmittel endlich (auch) in Deutschland legalisiert?

Fährst halt damit nur in Österreich rum.
:smiling_imp:
LGH

Ja, ja. :smiling_imp: :imp: Habe meinen Beitrag oben präzisiert.

Österreicher bitte weg hören :stuck_out_tongue: Das Thema bleibt in Deutschland auf der Agenda. Vielleicht ist doch eine Lösung absehbar?
:arrow_right: spiegel.de/auto/aktuell/matt … 16956.html

Klingt vielversprechend und nicht unlogisch die Teile wie Pedelecs zu behandeln. Spannend wird, ob das ganze dann nur für Skateboards oder Tretroller mit Hilfsantrieb gilt oder auch für Monowheels und Hoverboards, die ja ausschließlich vollelektrisch fahren werden können.

Gruß Mathie

Ja, ich hoffe, dass die Politiker nicht auf die Idee kommen, diesen feinen Unterschied zu machen. Die typischen billigen „Hoverboards“ sind übrigens schon heute unproblematisch, da sie nicht schneller als 6 km/h fahren und somit als Kinderspielzeug eingestuft werden, was auf dem Gehweg zulässig ist (ähnlich wie der Radioflyer Tesla).

Hör eh nichts mehr, die letzten Arbeitstage waren sehr laut :mrgreen:
LGH

Der K®ampf um die Legalisierung von PLEVs (in Deutschland, nicht in Österreich!) hat inzwischen auch die heise-Foren erreicht:
:arrow_right: heise.de/forum/Autos/Artike … 1/comment/
Vielleicht möchte sich ja (außer mir noch) jemand einbringen.

In anderen europäischen Ländern gibt es kein Problem mit der Legalität von PLEVs – im Gegenteil! In Basel und in Paris starten großangelegte Projekte zur Vermietung von elektrischen Tret- bzw. Stehrollern:
:arrow_right: moneycab.com/2018/09/03/cab … mit-ibion/
:arrow_right: electrive.net/2018/09/10/ta … paris-mit/

In Berlin weiterhin undenkbar… :unamused:

Nach Schweiz und Frankreich nun auch in Österreich:
:arrow_right: wienerzeitung.at/nachrichte … oller.html

Deutschland hingegen? Geht gar nicht. :imp:

Im Bericht steht doch, dass sie in D ebenfalls präsent sind. Oder ist das Fake News?

Mit (E-)Bikes, aber nicht mit PLEVs.

Vielleicht ist eine Legalisierung in Deutschland tatsächlich absehbar. Hoffen wir mal sehr, dass die Definition der neuen Kategorie nicht zu eng gefasst wird:

:arrow_right: sueddeutsche.de/wirtschaft/ … -1.4171070

Das sind ja mal gute Nachrichten!
Allerdings wüsste ich nicht wie man das Kennzeichen am Ninebot anbringen sollte :wink:

Von Kennzeichen ist ja zum Glück (noch?) keine Rede. Warten wir mal ab…

Sogar der TÜV steht auf unserer Seite! :smiley:

(Hervorhebung von mir)
:arrow_right: heise.de/autos/artikel/Die- … 96972.html

Leider steht in dem Artikel auch folgender Satz: „Die geplante eKFV erfasst Fahrzeuge wie Elektro-Tretroller oder Segways, die über eine Lenk- oder Haltestange verfügen, bis zu 20 km/h schnell sind und nicht mehr als 50 Kilogramm wiegen. Also zwar ohne Sitz, nicht aber elektrifizierte Skate- oder Hoverboards.“

Monowheels wären damit leider nicht erfasst …

Gruß Mathie

Genau. Und jetzt lies nochmal den von mir zitierten und sogar hervorgehobenen Absatz. :slight_smile:

Hab ich doch, aber auch die Änderungswünsche des TÜV scheinen sich nur auf zwei- bis vierrädrige Fahrzeuge ohne Haltestange zu beziehen, zumindest werden nur Hoverboards und Skateboards explizit erwähnt.

Monowheels scheint noch niemand auf dem Schirm zu haben weder der TÜV noch der Gesetzgeber scheinen derzeit daran zu denken.

Gruß Mathie

Das Thema bleibt aktuell, eine Legalisierung steht offenbar unmittelbar bevor. Eckpunkte: max. 20 km/h, max. 1200 W, Versicherungspflicht (Versicherungskennzeichen).
:arrow_right: electrive.net/2018/10/23/la … den-legal/