Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Welche Kriterien, um Destination Charging Partner zu werden?

Hallo in die Runde,

Tesla schreibt hier: teslamotors.com/de_DE/destination-charging

Zitat:
Ziehen Sie Tesla-Kunden an, indem Sie ein Destination Charging Zielort werden. Standorte, die unsere Kriterien erfüllen, erhalten die ersten beiden Wall Connector kostenlos, wenn sie an gut sichtbaren und geeigneten Orten installiert werden.

Tesla bietet auch an, dass man Vorschläge einreichen kann für zukünftige Partner, die das Destination Charging anbieten können. Mir fallen da auf Anhieb einige ein (Gastronomien, Hotels, Golfplätze etc.). Ich frage mich allerdings, was denn die Kriterien sind, nach denen Tesla seine Partner auswählt. Hat da schon jemand von euch Erfahrungen gemacht?

Am besten wären natürlich Beispiele, wo aufgrund eines Vorschlages tatsächlich ein Partner für das Destination Charging gewonnen werden konnte.

Da es europaweit genau 0 Standorte gibt und selbst auf der Seite der Hinweis auf „demnächst“ steht, wird Tesla wohl selbst noch nicht wissen, welche Kriterien es gibt.

Vielleicht haben sie schon Kriterien,
in jedem Fall fehlt aber noch der „Wall Connector“.

Seit wann ist der nochmal angekündigt?

Möglicherweise hilft ein Blick auf die US-Website: teslamotors.com/destination-charging
Da steht, dass sie Hotels, Restaurants und Shopping Center als Partner für Destination Charging suchen. Beim Durchklicken der Karte habe ich daher auch vor allem Resorts, Restaurants und Motels, aber auch Museen, Stadtverwaltungen und Parkplatzbetreiber gefunden.

Hallo,
für Interessierte zur Info. Anfrage vom 12.10. als Antwort.

[b]Sehr geehrter Herr …,

Ich bin bei dem Elektroautohersteller Tesla Motors, Inc. für den Ausbau der der Ladeinfrastruktur in DACH zuständig. Sie haben sich per Email an uns gewendet und Ihr Hotel als Standort für eine Ladestationen vorgeschlagen.

Wir würden Ihnen gerne kostenlos Equipment für zwei Ladestationen von Elektrofahrzeugen zur Verfügung stellen. Sie müssten allein die Kosten für eine Installation der Anlage tragen sowie die Kosten für den an der Ladesäule abgegeben Strom. Es ist Ihnen jedoch freigestellt, Ihren Kunden diesen Service in Rechnung zu stellen. Eine regelmäßige Wartung der Ladesäulen ist nicht nötig.

Alles was Sie benötigen, um sich als Partner im „Destination Charger“ Programm zu qualifizieren sind mindestens zwei Parkplätze, die ausreichend Platz bieten, damit zwei Tesla Model S oder X gleichzeitig laden können.

Das „Destination Charger“ Programm läuft seit einiger Zeit sehr erfolgreich in den USA. Dort profitieren Hotels, Restaurants und andere exklusive Einrichtungen bereits von der Möglichkeit, die zahlungskräftigen Kunden von Tesla auf ihr Angebot aufmerksam zu machen. Ihr Hotel wird für alle Tesla-Fahrer im Navigationssystem sowie auf der Homepage unseres Unternehmens sichtbar sein und als Ladepunkt empfohlen. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich einen neuen Kundenstamm zu erschließen oder Hotelgästen einen zusätzlichen Service zu bieten.

Weitere Informationen können Sie der Präsentation entnehmen, die ich dieser Email angehängt habe. Sollten Sie sich dazu entscheiden, an unserem "Destination Charger“-Programm teilzunehmen, senden Sie mir bitte das ausgefüllte Formular, das dieser Email ebenfalls angehängt ist, sowie den Kostenvoranschlag Ihres Elektrikers zurück. Ich werde Ihnen dann die gewünschte Anzahl an Ladestationen reservieren. Einen genauen Liefertermin kann ich Ihnen jedoch noch nicht nennen.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie mich sehr gerne per Email kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

R. J.[/b]

anbei die Presentationsmappe

Gruß
RSLM
Tesla Destination Charging_Partner Presentation_II.pdf (1.3 MB)

Wunderbares Forum! Hier bleibt wirklich keine Frage unbeantwortet. Vielen Dank!

Sehr interessant, danke! Die Typ 2 Wallbox von Tesla mit 22kW erwarten wir schon lange – genauer: seit 2013.

… wann wir Ihnen die Box schicken können, kann ich derzeit noch nicht sagen :laughing:

Das sieht ja gut aus. Würde gerne die Präsentation an einige meiner Meinung nach geeignete Hotels in Mainz weiterleiten … aber in der Präsentation ist gar kein Tesla Ansprechpartner genannt.

Für die die bei Tesla nachfragen wollen, habe ich als Kontaktmail bekommen.
Mod Note: Kontakt auf Wunsch gelöscht.

Ich weiss aus einer persönlichen Bestätigung des Mövenpick Hotels in Münster http://www.movenpick.com/de/europe/germany/muenster/hotel-muenster/uebersicht/ vom September 2015 dass im März 2016 2 Ladestationen von Tesla dort in der (öffentlichen) Tiefgarage installiert werden.
Derzeit kann nach Rücksprache mit der Rezeption eine 32 A Lademöglichkeit (Drehstrom) jederzeit geschaffen werden.
Kriterien wie gute Zugangsmöglichkeit, reservierte Plätze, Stadtnähe wäre an diesem Standort sicher erfüllt.

Prinzipiell sind doch alle Hotels, Restaurants, Einkaufszentren, Kinos, … geeignet, entsprechende Lademöglichkeiten anzubieten. :smiling_imp:
Dort bringt es den Betreibern mehr Gewinn, mehr Prestige, … als wenn ein Stromversorger irgendwo eine einzelne Ladesäule aufstellt und 30ct/kWh verlangt.

Es müsste (vergleichbar mit der Parkplatz-Pflicht) in die Bauordnungen aufgenommen werden, dass mindestens eine 11 bzw. 22 kW Ladesäule je Bauvorhaben errichtet werden muss.
Das kostet im Verhältnis wahrscheinlich weniger als die „Strafgebühr“ pro fehlender Parkmöglichkeit, die nicht gerade wenige zu zahlen bereit sind.

alle Hotels ist wohl ein wenig übertrieben. Haben ja nicht alle 50 Zimmer die weit über 100,00 pro Nacht/Person kosten.
Gibt ja auch sehr viele kleine die nur 40,00€ nehmen und da kostet ein leerer Tesla von 0 auf 90% mal schnell 20,00€.
Als Service für grosse Hotels toll, aber für die kleinen nicht zu machen, wobei die Installation etc. ja noch drauf kommt.

Tesla schreibt doch selber, dass es dem Betreiber freigestellt ist, für die Ladung Geld zu verlangen.
Einige Hotels nehmen ja auch für den Parkplatz Geld.

Einige ? Selten, das es noch Hotels ohne Parkplatzgebühr gibt und je teurer das Hotel, um so wahrscheinlicher die Parkplatzgebühr.

In den meisten 3***-Hotels, in denen ich bisher war, ist das Parken kostenlos.
Jetzt werden wir hier aber offtopic :confused:

Eine wichtige Frage ist für mich nicht beantwortet, können an den Stationen nur Teslas laden oder alle Typ2-fähigen Wagen?
Ersteres fände ich persönlich schade, gerade beim Destination Charging sollte es keine Tesla-Insellösungen geben.

Letzteres fände ich schade. Warum soll Tesla die Lademöglichkeit für andere Hersteller finanzieren?
Da blockiert dann stundenlang der Panamera Hybrid die Ladesäule und lädt mit schnarchigen 3kw um das grüne Gewissen des Fahrers zu beruhigen. Und Porsche schreit gleichzeitig nach einer vom Staat finanzierten Lösung ohne einen eigenen Cent zu investieren?
Nein, danke.

Es sind doch normale 22 kW Wallbox en mit Typ2 Stecker, also grundsätzlich erstmal für alle, die Typ2 können.
Tesla will kein Monopol, sie wollen die Elektromobilität fördern.
Die SuC darf ja auch jeder Hersteller nutzen, der sich daran beteiligen möchte, nur gibt es zur Zeit kein anderes Auto, das 135 kW verkraftet.
Tesla profitiert von dem Logo auf der Säule sowie den Verwertungsrechten der drei Bilder des Destination Charger Standorts -> Image / PR

Tesla finanziert doch beim „Destination charging“ nur die doofe wallbox.