Weitere Supercharger offen für andere Hersteller

ok, danke, das muss man aber erst finden
ich musste die 2 „icons“ nach links schieben, weil es das 3. ist…

Interessant finde ich das auch der SuC „St. Anton“ (Österreich) für Fremdmarken geöffnet wurde da dieser nur 4 Stalls hat.

Der hat 10 Stalls :wink:

Available SuC Stalls St. Anton (teslalogger.de)

1 „Gefällt mir“

Ich denke die Aufregung und der Brechreiz wären nur gerechtfertigt, wenn Villach auch geöffnet wird. Bei Wr Neustadt gibt es doch Alternativen bzw sind welche im Bau iirc.

Und Villach wird durch Valli di Carnia ja irgendwann auch sicher entlastet.

Finds recht witzig, dass der verwaiste SUC in Poysdorf nicht öffnet.

Naja, irgendwie ist das Supercharger Netzwerk ja im Paket dabei, beim Kaufpreis eines Teslas. Mit dem Übertrag der 60.000 € an Tesla mit unterstützt wird. Ob ich nun gern andere bei den Super Chargern sehe, speziell im Reiseverekehr? Definitiv nicht.

Ist wie bei Kanalkosten wo der erste alles bezahlt und die anderen sich dann meist dranhängen.

1 „Gefällt mir“

• Wiener Neustadt, 14 Schnellladeplätze
• St. Georgen, 8 Schnellladeplätze
• Asten, 12 Schnellladeplätze
• Salzburg, 12 Schnellladeplätze
• Laßnitzhöhe, 12 Schnellladeplätze
• St. Anton, 10 Schnellladeplätze
• Eberstalzell, 12 Schnellladeplätze
• Langkampfen, 27 Schnellladeplätze
• Wien, 16 Schnellladeplätze
• Salzburg-Nord, 10 Schnellladeplätze

bin gespannt, ob Italien, Kroatien oder Slowenien vor dem Sommer folgen. Eine komplette Reiseroute würde Sinn machen.

2 „Gefällt mir“

Die Preise sind für Spontanlader eher uninteressant. Zudem habe ich nicht den Eindruck, dass man außerhalb unserer Blase überhaupt mitbekommt, dass Tesla weitere Supercharger geöffnet hat. Da muss man schon in einem Forum wie goingelectric registriert sein und mitlesen, in der Zeitung steht das nicht. Ich werde am Sonntag am späten Nachmittag in Asten laden, da werde ich sehr wahrscheinlich keinen einzigen Nicht-Tesla antreffen. Eher wird es so sein, dass Asten um diese Zeit mit Teslas voll belegt sein wird.

2 „Gefällt mir“

Interessanterweise hast du damit vollkommen recht.
Björn Nyland hatte in Norwegen zufällig ein Video zum korrekten Parken von Fremdfahrzeugen an SuCs aufgenommen als weitere Fahrzeuge am 50kW CCS geladen haben der sogar teurer ist, weil die HPC voll waren. Keiner traute sich zu den Superchargern rüber, vermutlich, weil einfach keiner weiß das das zuverlässig geht.

Aber danach hat man in zukünftigen Videos immer mal gesehen das mal einer oder zwei Fremdfabrikate da laden. Irgendwann spricht es sich rum, es dauert aber ne Ewigkeit.

2 „Gefällt mir“

dafür haben wir ja in Österreich den „Der Standard“, der bringt die Info schon unters Akademikervolk. Für den Rest gibts die SonntagsKrone - die ist eigentlich auch pro Tesla.

2 „Gefällt mir“

Und was zahlt Otto-Normal-Teslafahrer?

Den Preis mit Membership.
Als Teslafahrer sparst du dir die 12,99€ im Monat.

Also nach 10 Jahren SUC Nutzung ca. Euro 1500.- Ersparnis für den Teslabesitzer :roll_eyes:

Ich lade auf Reisen eigentlich immer am SUC aber jetzt denke ich, ich sollte mich nach Alternativen umsehen.
Hab noch eine EMC Mitgliedschaft bin aber nicht am aktuellen Stand was ist den aktuell eine gute Alternative? Also welcher Provider in Österreich?

Falsch. Die „sparst“ Du Dir nicht, die wurden schon beim Kaufpreis mitbezahlt. Die mit 12,99 kommen nun in den Genuss von einem Investment, dass alle Tesla Fahrer vorgestreckt haben.

Daher finde ich diese ganze Freigabe entbehrlich.

Das hast Du schon beim Kaufpreis mitbezahlt, Du ersparst Dir nichts.

Achso. :face_with_monocle:

Gut wusste ich nicht. Denn so steht es auf Teslas Webseite

Ja es gibt einige SuCs die noch falsche Angaben auf der Website haben.
Tesla geht nunja, eher spartanisch mit den Aktualisierungen da vor.

ShellRecharge (normalerweise sehr teurer) an has.to.be (da-mobile) Chargern an Rastplätzen der Asfinag, ~8-9 ct/kWh. (30ct/min). Aktuell unschlagbarer Preis in AT - wenn es kein Abo sein soll…

Ok danke das klingt nicht schlecht

Dann kann man nur hoffen dass Tesla nun an den Ausschreibungen der Asfinag teilnehmen kann und demnächst SuC auf Rastplätzen und bei Raststätten auftauchen.

Vielleicht war das die Taktik weshalb so zögerlich ausgebaut wurde, um nicht das Pulver an unattraktiven Plätzen zu verschießen.

Schön wäre es, nur irgendwie fehlt mir da noch der Glaube …