Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Weiß im Berliner Friedrichshain

Mein 15 Jahre alter VW Passat Diesel (ein ehrlicher Diesel ohne AdBlue und Softwaremanipulationen) bekam immer mehr Macken und so musste ein neues Auto her. Bereits als ich den Passat kaufte, sagte ich mir, das wird der letzte Dinosaurierverbrenner, den ich selbst besitze. Hinzu kam, dass ich in den vergangenen zwei Jahren immer wieder im „Grauen aus Braunschweig“ mitfahren durfte. Das war einfach zu verführerisch.

Neu musste der Elektrische nicht sein. Ein Gebrauchter tut es auch. Und so schaute ich mich um. Wie so üblich wurde es nichts aus dem ersten angeschauten, für den ich sogar quer durch die Republik gereist war. Aber dann war da plötzlich einer im benachbarten Oranienburg nördlich von Berlin zu haben. Also, schnell einen Termin gemacht zum Anschauen, Probefahren und direkt zugeschlagen.

Und so konnte ich vor genau fünf Wochen meinen S85D ohne viel Schnickschnack abholen. Denn das Tech-Pack hat der nicht. Interessanterweise wurde ich bereits um die nicht elektrisch bedienbare Heckklappe beneidet. Aber der AP1 ist drin. Und ein Dual-Lader. Und das Panorama-Schiebedach. Außerdem hat ein Vorbesitzer die Original-Zubehör-Mittelkonsole einbauen lassen. Darin finden wenigstens Getränkeflaschen ihren Platz ohne beim Beschleunigen quer durch den Wagen zu fliegen.

Ladetechnisch gibt es weder Garage, noch Car-Port oder einen Platz auf dem Grundstück. Aber hier in den Häuserschluchten der Großstadt wurden in keinen drei Minuten Gehreichweite zwei allego-Ladesäulen mit je 2x11kW Anschlüssen aufgestellt. Das reicht für die Starter-Ladung für die nächste Langstrecke. Und bisher waren nur ein Mal alle Ladepunkte belegt.

In den ersten fünf Wochen sind bereits 2500km mehr auf dem Kilometerzähler gelandet. Nachdem ich kurz nach der Übernahme die Software 2019.16.1.1 installierte, sponn der AP1 total rum. Der war nicht mehr zu gebrauchen, wenn ich mich nicht in Gefahrenlagen, wie beispielsweise einen halben Meter über die rechte Spurbegrenzung raus fahren, bringen wollte. Ganz davon zu schweigen, dass die linke Spurbegrenzung gar nicht mehr als durchgehend erkannt wurde oder sogar der Blinker kein Geräusch mehr von sich gab. Manchmal half ein Reboot, aber auch nur bis zum nächsten Verlassen des Fahrzeugs. Erst eine Freigabe durch das freundliche SeC Schönefeld für die 2019.16.3.2 brachte einen guten AP1 zurück. Muss ich auch erstmal lernen, dass woanders ein Rückruf, hier ein Software-Update ist.

Ein klein wenig enttäuschend ist aktuell, dass von den bisher fünf besuchten SuC nur einer mit mehr als >100kW/h lud. Manchmal war ich ganz allein und es flossen nur 60kW/h. Oder es gab Warteschlangen. Oder Säulen waren ganz defekt. Aber der Telefonservice nahm es auf und vielleicht ist es beim nächsten Besuch gefixt. Man muss halt Zeit mitbringen, aber davon ging ich aus.

Trotzdem, das Fahrzeug macht einfach Spaß und ich will ihn nicht mehr hergeben! :smiley: Freue mich bereits auf die nächste Langstrecke runter zum Bodensee kommende Woche.

PS: Danke für solch schicke Ladestationen mitten auf dem Land, wie im Bild zu sehen, die Wallbox in Heeslingen. Die hat mir bei einem Wochenendbesuch in der Region sehr gut geholfen!

Herzlichen Glückwunsch und allzeit gute Fahrt! :sunglasses:

Da sieht man mal: man braucht die Leute nur oft genug mitnehmen, schon wollen sie auch einen Tesla.

Da der DC4LW und ich mehrmals im Jahr auf den selben Events sind, müssen wir uns den Strom ab jetzt wohl aufteilen…
Mir gruselt es schon vor der Zeltwiese in Weinheim… wenn jemand vorne Kaffee kocht, kommen hinten nur noch 190 Volt an :open_mouth:

@DC4LW Allzeit Gute Fahrt, wir sehen uns am Bodensee! Laden kannst du dort an der 2. Dose von rechts, bis zum Morgengrauen.

Hey,
viel Spaß mit dem Gerät.
Gruß aus Berlin Rudow :slight_smile:

Hatte in den letzen 1,5 Jahren noch keine Probleme mit dem Laden des Model S „in den Häuserschluchten der Großstadt“. Willkommen im Forum.
Gruß aus dem westlichen Teil der Innenstadt!

Danke für eure Willkommensgrüße :slight_smile:

Das werde ich voll ausnutzen! Im Ernst, wenn ich nach den 750km oder mehr Strecke ankomme, wird der Akku ziemlich runtergerockt sein. Aber da das Laden dort vor Ort die letzten Jahre bei dir kein Problem war, bin ich sehr entspannt.

Vielleicht sieht man sich mal in Rudow, wenn ich dort ab und an rum fahre oder sogar zum Freunde besuchen parke.

Ich komme gerade vom Umparken zurück. Der Donnerstag scheint hier im Kiez der Ladetag zu sein. Meine Lieblingssäule in der Nebenstraße war voll belegt. An der anderen Säule um die Ecke wurde in der App ein Platz als frei angezeigt. Also, dort hin. Pustekuchen :imp: Der Platz wurde von einem Hybriden weiter in Anspruch genommen, nachdem das Ladekabel abgezogen war (den sah ich da schon vor ein paar Stunden stehen, aber zu der Zeit mit Kabel angesteckt). Und die andere Buchse ist seit Wochen außer Betrieb. Wäre ja kein Problem, mich trotzdem auf diesen Parkplatz zu stellen. Genau aus diesem Grund liegt ein 7m-Kabel im Kofferraum. Aber der Platz war von einem Verbrenner zugeparkt.

Die Story hat dennoch ein gutes Ende, denn kurz bevor ich mich auf den Weg zur Säule in acht Gehminuten Entfernung machen wollte, wurde ein Platz an meiner Lieblingssäule frei. Für manchen mit nur genau einer Ladesäule weit und breit ist das jetzt bestimmt Jammern auf hohem Niveau. Momentan bin ich halt noch am Ausprobieren. Da kommt bestimmt noch Routine rein, wo ich defekte oder besetzte Säulen melden kann.

Herzlich Willkommen im Forum und Danke für die Präsentation Deines Teslas.
Sei aber bitte nicht traurig wenn wir Dich nicht sofort für den Ownersbereich freischalten. Wenn Du aber noch ein paar ähnlich sympathische Beiträge schreibst werden wir das bald nachholen. Notfalls erinnere uns daran.
LGH

Das Zuparken von Ladeplätzen in Berlin ist wirklich ätzend. Das Ordnungsamt ist überlastet. Man kann es dort mal versuchen aber oft kommt da die Auskunft, dass sie momentan keine Kapazitäten haben. Ein Gespräch mit dem Kontaktbereichsbeamten der Polizei hilft, diesen für das Problem zu sensibilisieren und an den Plätzen öfter mal vorbei zu gehen.

Viel Spaß mit Deinem Model S und viele Grüße aus Kladow.

P.S.: Die Fahrzeugangaben in der Fußzeile wäre nett…

P.P.S.: 73 de DL7ALM

Die Polizei schließt die Augen und fährt vorbei. Hier ist ein großes Revier einen Block weiter und noch während ich mir die zugeparkte Säule anschaute, fuhren drei Einsatzfahrzeuge ohne Einsatz vorbei. Selbst das im vollen Halteverbot stehende Fahrzeug hinter der Säule interessierte nicht. :unamused: Und das Ordnungsamt läuft spät abends im Simon-Dach-Kiez rum, da dort die Parkuhren bis Mitternacht gefüttert werden müssen. Momentan ist die einzige Strategie auf eine andere Säule auszuweichen.

Die Signatur hatte ich gestern Abend schon fertig geschrieben, aber keinen Beitrag mehr verfasst :wink:

Ach, kiek an! Vielleicht sind wir uns schon mal in deinem Ortsverband über den Weg gelaufen. Die meisten hier in der Stadt habe ich bereits besucht. Wobei ich ehrlich gestehen muss, dass ich zu denen im tiefen Westen nur alle ein bis zwei Jahre mal komme.

So langsam könnte dh8ghh mit seinem Antennenfuß für die Dachgepäckträgerhalterung am Pano-Dach in Serienproduktion gehen :slight_smile:

Herzlich willkommen auch von mir aus der anscheinend (siehe unten) sehr direkten Nachbarschaft im Friedrichshain :sunglasses:!

Ach ja, die Kadiner und die Grünberger sind Klassiker was die Allego-Säulen angeht. Die Kadiner gibt es schon ewig und ist auch meine Lieblingssäule, da keine Bäume (und dementsprechend kein Blütenstaub). Die Grünberger steht jetzt „erst“ seit 2017 und mehr oder weniger wegen mir (ist direkt bei mir vor der Tür und die haben sie gebaut, nachdem ich mich beim entsprechenden städtischen Programm beworben habe). Die Säule ist aber von Anfang an ein absolutes Trauerspiel. Angefangen bei den notorischen Falschparkern, die nicht akzeptieren wollen, dass da jetzt 2 normale Parkplätze weniger sind, bis hin zu einem elendigen BMW 225xe der immer nicht angeschlossen davor steht. Ansonsten ist es aber noch ziemlich ruhig bei uns. Gibt neben mir noch einen zweiten i3 der regelmäßig lädt und seit neuestem den Kia Hybrid den du angesprochen hast. Sonst nur sporadisch mal Touristen. In der Gubener gibt es jetzt ein Model 3 - der muss aber anscheinend nie laden (bzw. lädt in der Arbeit). Sie müssen aber auf jeden Fall mal die defekte linke Seite fixen - hatte ich schon vor Ewigkeiten gemeldet aber irgendwie sind sie da nicht so hinterher.

Zum Thema Polizei / Ordnungsamt:
Ordnungsamt spreche ich immer an, wenn ich sie sehe - ohne akute Behinderung von einem Elektrofahrer, schleppen die aber auch nicht ab (was sie eigentlich müssten). Polizei ist ja direkt um die Ecke und da rufe ich im Zweifel auch an, wenn ich eine Umsetzung brauche. Entweder direkt das entsprechende Präsidium (die haben ne Durchwahl) oder Notruf. Haben mir bis jetzt immer geholfen, Wartezeit variiert natürlich (alles von 15 Minuten bis 90 Minuten schon gesehen). Deswegen starte ich solche Aktionen auch nur am Wochenende oder nachts nach Feierabend, wenn ich die Stunde noch investieren will für den guten Zweck :wink:. Hatte jetzt schon öfter sogar den gleichen Abschlepper - so kann man auch neue Kontakte knüpfen.

Hoffe man sieht sich die Tage mal - ich bin der dunkelgraue i3 mit B-AY am Nummernschild.

LG

Ich versteh den Frust total, aber BITTE nicht den Notruf damit blockieren. Die Nummer einer jeden Wache/Dienststelle lässt sich mit kurz googlen rausfinden.

P.S.: Glückwunsch an den Threadersteller, den du jetzt gekauft hast, hatte ich auch mal auf dem Schirm. Der ist laut Verkäufer ja sogar ein Filmstar :smiley:

Danke! Und ja, laut deiner Beschreibung sind wir tatsächlich nur drei bis vier Häuser auseinander.

Da ich hier schon ein paar Jahre wohne, habe ich es mitbekommen, als sie gebaut wurde. Und nun rate mal, wo der Weiße gerade steht :sunglasses:

Top, danke! Diese zweite Säule war der Ausschlag für mich, überhaupt auf Elektro umzusteigen. Habe zufälligerweise damals ein Bild gemacht, als die Markierung angebracht wurde. Am 12. April 2017 war das.

Das war der Wagen, den ich weiter oben meinte. Habe dem eine freundliche, handgeschriebene Notiz unter den Scheibenwischer gelegt. Aber wenn du sagst, der macht das schon seit Ewigkeiten so, dann wird es wohl keine Einsicht geben. Vielleicht sind auch die Schilder zu irritierend und die Person denkt, dass ab 18 Uhr frei geparkt werden darf, auch wenn das Fahrzeug nicht mehr an der Ladesäule hängt.

Das Model 3 fällt mir auch seit zwei Monaten auf. Der ist tagsüber auch immer verschwunden. In der Kadiner steht recht häufig ein Audi Plug-In. Und natürlich die DriveNow i3.

Die Säule habe ich am 14.5. als defekt gemeldet und [i]gestern/i kam die Antwort:

Na, mal schauen, was bei denen demnächst heißt, wenn die Antwort schon über einen Monat dauert.

Danke! Falls es mal wirklich voll wird und ich am nächsten Morgen einen vollen Akku brauche, dann werde ich mich hier an die Wache wenden. Bericht folgt :wink:

Ich werde Ausschau halten :nerd:

Nee, nicht für solche Sachen, die Zeit haben. Als ich vor ein paar Jahren den Notruf mal wirklich brauchte, landete ich in einer Warteschleife. Das muss nicht sein. Die Wachen haben ja zusätzlich eine Ortsnummer und ich weiß, dass ich an der richtigen Stelle auskomme.

Davon wusste ich bisher nichts. In dem Inserat, auf das ich reagierte, war dazu nichts drin. Und beim Verkauf wurde mir auch nichts verraten. In welchem Babelsberg-Streifen ist der denn zu sehen?

Wenn das der weiße aus Oranienburg ist, der für knapp 55k inseriert war, dann war er wohl wiederkehrender Gaststar bei GZSZ. Laut dem Inhaber des Ladens, der das Fahrzeug zuvor bewegt hat.

Das kommt sehr gut hin. Dass ich den in Oranienburg abholte, schrieb ich ja bereits. Wäre lustig, wenn ich irgendwann mal einen Ausschnitt aus der Serie mit dem Fahrzeug sehe. Der Besitzer des Ladens hat auf jeden Fall jetzt ein Facelift P90D da rum stehen – was auf den ersten Blick recht ähnlich aussieht. Und ein Model 3. Beide wieder in weiß.

Das AP Problem höre ich jetzt erstmalig …
Wenn ich kommende Woche wieder in der Zweitheimat-Berlin bin, können wir ja mal Friedrichshainer Ladesäulen Tratsch beginnen.

habe das MS in dem „alten Blau“ und dem AP-I Kennzeichen.
LG

Die AP1-Probleme sind nun behoben und er fühlt sich zwischen den Linien stabil an! :smiley:

Geholfen hat ein Komplett-Reset und erneutes Aufspielen der gesamten Software beim Einbau des CCS-Retrofits. Das war notwendig, da heraus gefunden wurde, dass der Wagen manipuliert worden war. Diverse Steuergeräte hatten veränderte Werte. Das erklärt wohl die diversen Softwarefehler, die ich im Laufe der Zeit feststellte.

Positiver Nebeneffekt: Dadurch, dass alles auf gemacht wurde, habe ich direkt ein LTE-Retrofit einbauen lassen. Jetzt gibt es wieder Netz auf Brandenburgischen Autobahnen!

Puuh, Glück gehabt, dass TESLA da keinen Stress gemacht hat… Frage mich, wie man beim TESLA überhaupt an die Software der diversen Steuergeräte kommt. Aber gut. Ein Schaden ist dir ja zum Glück nicht entstanden, sonst hätte ich bei dem Händler mal richtig Stress gemacht.