Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wasserschaden Regulierung

Hallo alle zusammen,
Mein M3 LR hat einen Garantiefall. Die Kofferraumklappe ist verzogen.
SC hatte mich gleich an eine zertifizierte Werkstatt weiter geleitet.
Habe dort in Witten mein M3 am 14.7 abgegeben, am Tag der großen Regenkatastrophe. Und ja, die Werkstatt mitsamt den zur Reparatur wartenden Autos stand unter Wasser.
Diese Woche soll ich mein Auto wiederbekommen, angeblich war nur ein ganz klein wenig Wasser im Fußraum.
Hat Jemand eine Idee wie ich mich der Werkstatt\Tesla gegenüber verhalten soll?
Ich meine vor allem in Bezug auf Folgeschäden, wer weiß schon was in einem halben Jahr oder Jahr ist.
Wenn jamand ein ähnliches Problem hat oder hatte, wie hast du reagiert, bzw. gab es später irgendwelche Folgeschäden?

Bei ein klein wenig Wasser im Fußraum muss der Wasserstand ja schonmal oberhalb der Schweller gewesen sein d.h. der Akku stand unter Wasser und die Türschweller auch .
Grüße aus Witten…

Moin!
Auch wenn es schwer werden könnte: Gutachten bei einem Tesla-affinen Gutachter machen lassen! Auf keinen Fall so akzeptieren und was unterschreiben, bevor Folgeschäden ausgeschlossen wurden! Im Zweifel (!) auch mit einem Anwalt sprechen.
Viel Erfolg! Jonny

Angst vor Schäden an Akku und Motoren hätte ich nicht, aber sicher vor einem nassen Innenraum. Dies ist kaum möglichperfekt zu trocknen und man bekommt später evtl. Probleme (Gerüche, Schimmel).

Direkt vor Wasser hätte ich auch keine Bedenken aber das war ja kein sauberes Leitungswasser sonder wahrscheinlich eher eine Dreckbrühe mit Schlamm und die hätte ich nicht gerne in den Türen, Schwellen , zwischen Akku und Karosse ,und sonst wo.

1 „Gefällt mir“

Schon mal mit Deiner Versicherung gesprochen? Überflutung des Wagens ist ein Teilkaskoschaden.

1 „Gefällt mir“

Kommt natürlich darauf an, wie das da rein gekommen ist.

Siehe: Chinesen durchfahren Flut-Straßen mit Model 3, Tesla warnt vor Schäden > teslamag.de

Ich kann nur nochmal darauf hinweisen:
Ich würde das über meine Teilkasko abwickeln. Die sollen einen Gutachter hinschicken. Nachdem das Auto noch recht neu sein dürfte bekommst Du Neuwertentschädigung und bestellst einfach neu.
Dann kann sich die Versicherung mit der nassen Kiste vergnügen und damit machen was sie wollen.

2 „Gefällt mir“

Ist für sowas nicht die Werkstatt (bzw. deren hoffentlich vorhandene Versicherung) zuständig? Warum sollte meine Versicherung das regeln???

Lieben Gruß

Warum denkst Du das? Wenn die Werkstatt fahrlässig gehandelt haben sollte, würde ich Dir zustimmen. Aber wenn nicht, wieso sollte die Werkstatt haften, falls sie nichts falsch gemacht haben und es ein Fall von höherer Gewalt gewesen sein sollte?

Bin kein Jurist und stelle die Frage nur, weil es meinem Laiengefühl widerspricht, dass die Werkstatt für Gefahren außerhalb ihrer Sphäre haftet, nur weil das Auto bei denen auf dem Hof steht.

Gruß Mathie

1 „Gefällt mir“

Bei mir ist es auch nur ein Laiengefühl. Aber ich meine, ich gebe mein Fahrzeug in die Werkstatt und bekomme es im gleichen Zustand (repariert) wieder. Für alles, was in der Zeit in der Werkstatt passiert, ist genau diese in der Verantwortung.

Es gab ja auch schon die Fälle, dass Fahrzeuge vom Hof der Werkstatt geklaut wurden. Dafür wurde auch die Werkstatt haftbar gemacht, obwohl sie nichts dafür konnte.

Wie @Mathie schon sagt. Die Werkstatt kann ja nun nichts dafür. Und ein Teilkaskoschaden beeinflusst auch nicht DEINEN Schadensfreiheitsrabatt.
Wenn Deine Versicherung ein Verschulden der Werkstatt sieht dann können sie sich ja mit denen oder deren Versicherung auseinandersetzen.

Für Dich zählt doch erst mal dass Du unbeschadet und mit möglichst wenig Aufwand aus der Sache rauskommst.

Hab jetzt mal nachgeschaut ob Dein Gefühl oder mein Gefühl näher an der Rechtslage ist und das hier gefunden:

https://www.idk-osnabrueck.de/navigation/fuer-betriebe/recht/allgemeines-3/695-haftung-der-werkstatt-fuer-abgestellten-pkw.html

Bei höherer Gewalt haftet die Werkstatt wohl nicht.

Wenn es nicht eine konkrete Warnung gab, welche die Werkstatt missachtet hat, ist der Schaden aus dem OP also ein Fall für die eigene Teilkasko.

Gruß Mathie

1 „Gefällt mir“

Ahh, okay. Wieder was gelernt. Vielen Dank :pray:t2:

Hallo Tesla Freunde,
Habe mein M3 heute aus der Werkstatt abgeholt.
Morgens war noch der Gutachter meiner Versicherung dort und hat mich nachmittags angerufen, dass es keinen Wasserschaden gab! Laut Werkstatt sei nichts ins Fahrzeug gelang.
Es riecht weder muffig noch kann man irgendwelche Anzeichen von Überschwemmung sehen.
Beim Auswerten der Videos war der Wasserhöchststand wohl auch nur knapp unterhalb der obersten Schwellerkante also der Türeingangsdichtung.
Andere Fahrzeuge auf dem Hof standen tiefer im Wasser, so wohl auch ein Model S was echt muffig roch…
Elektrisch scheint auch alles zu funktionieren wie es soll, AC, DC geht rein und bei 211kmh hat meine bessere Hälfte abgeriegelt (leicht ängstlich meine Liebste😄)
Also ist dann doch noch alles gut gegangen…
Ach ja, der Kofferraumdeckel funzt auch wieder, G… sei Dank🙏

5 „Gefällt mir“