Wasserschaden Fußraum Rücksitzbank

Moin zusammen,
ich wollte mal von meinem Wasserschaden berichten und mal hören ob es vergleichbare Fälle gibt.
Zunächst zu mir, ich hab den MYP seit 08/2022 als Firmenwagen und nach anfänglicher Skepsis bin ich von diesem Auto wirklich überzeugt. Vorher bin ich einen BMW 525d gefahren. Auch als Familienauto ist er super, wir sind zu Fünft (8,6,2). Es gibt zwar ein paar Dinge die ich nicht so toll finde (Wischerautomatik), aber ich fahren den MYP wirklich gerne.
Jetzt aber zum eigentlichen Grund meines Posts:
Letzte Woche Samstag wollte ich mit meiner Frau zum Essen und ihr viel auf, dass im Fußraum hinter dem Fahrersitz cm-Hoch Wasser steht…ich hab hier die 2bfair Gummimatten verbaut. Ich hab dann die Matten rausgenommen und das Wasser stand auch darunter. Bilder und Video hänge ich an. Mir ist bereits seit 2-3 Wochen ein Feuchtigkeitsgeruch im Auto aufgefallen und die Scheiben waren immer wieder stark beschlagen.
Termin bei Tesla ist gemacht für nächsten Dienstag 11.04. Hab das Auto einmal für ca eine Stunde „enteist“ um es trocken zu bekommen. Bei der Menge an Wasser vermute ich allerdings, dass es auch in der Dämmung unter dem Teppich noch hängt.
Komisch ist, dass nur der Boden an der Rücksitzbank nass ist bzw. war. Die Seiten und auch der Bereich unter den Vordersitzen ist trocken.
Grüße aus Essen



1 „Gefällt mir“

Leider kann ich keine Videos hier hochladen. Auf den Bildern kann man leider nur erahnen, wie das Wasser im Auto stand…

Wasser kommt ja im allgemeinen von oben. Kannst Du was am Dach oder an den Fenstern erkennen?
Oder meinst Du, es kommt durch den Unterboden oder durch die Lüftung rein?

Von oben denke ich nicht, weil dort alles trocken ist. Ich habe die Befürchtung, dass unten irgendwo etwas undicht ist und er sich beim fahren über die Reifen reinschaufelt. Aber es sind halt richtige Mengen. Da stand locker ein Eimer Wasser.

Danke für die Info. Bitte berichte, wenn das Service Center etwas feststellt.

Ist das Wasser denn sauber oder eher dreckig? Bzw siehst du da irgendwelche Schmutzablagerungen? Das wäre ja ein Indiz für Reifen. Ich tippe fast auf „Spalt“ offen gelassen in Verbindung mit schlechtem Wetter. Aber das hätte dann vorn auch Spuren hinterlassen.

Bei Spalt offen gibt nicht solche Mengen. Wo wird das Auto geparkt?

Durch Spritzwasser der Reifen aber auch nicht, außer der Radkasten wäre völlig offen, was auffallen würde. :wink:

Evtl ist es ja das Problem?

Also die Fenster waren alle immer zu! Außerdem war das Wasser ja nur im Fußbereich der Rückbank und dort nur auf dem Boden. Wenn ihr euch das bei euch im Auto anguckt, seht ihr, dass der Teppich Richtung Vordersitze geteilt ist. Der Teil Richtung Rückbank war klatschnass, der Bereich nach vorne trocken. Wenn die Scheiben oder Tür offen gewesen wären, müsste man ja Wasser irgendwo an den Seiten sehen oder zumindest erfühlen.

Bzgl. des Wassers. Ich hatte das Gefühl, dass es milchig war. Kann natürlich auch durch den Staub oder so sich verfärbt haben…

1 „Gefällt mir“

Auto steht immer draußen vor dem Haus oder der Firma.

Von der Beschreibung her hatte ich bei einem anderen Auto das gleiche Bild.

Hinten tropfnass. Vorne trocken.
Werkstatt hatte lang gesucht. 2 Tage. Als erstes und öfters, solange sie nix gefunden hatten, hieß es: eindeutig Fenster war offen. Waschanlage oder Regen. Da ich als einziger Nutzer das aber definitiv mitbekommen hätte und dann auch an anderen Stellen nass gewesen wäre Sitzoberflächen etc), konnte ich das ausschließen.

Letztendlich war es ein feiner Haarriss in einer Wasserleitung, der wohl über Wochen/ Monate zu dieser Wassermenge geführt hatte.
Dafür hatten sie dann das ganze Auto im Innenraum zerlegt

Bin jetzt nicht mehr sicher, ob die normalen Wasserablaufführungen, oder etwas anderes.
Oder das wasserabführende Rohr von der Klimaanlage.
Finde dazu nix mehr, da Auto verkauft und es damals auf Garantie/Gewährleistung ging.

Fahrzeug war wochenlang in Werkstatt, da nach Fund der Ursache, der komplette Innenraum Teppich ausgetauscht werden musste. Und Dank Corona erst 4 Monate später geliefert wurde.

Also, wenn Du sicher bist, dass Fenster ausgeschlossen werden können, beharrlich bleiben.

Edit: Sie hatten wohl alle möglichen Wasserleitungen zunächst geprüft und für ok befunden, weil überall Wasser an der Auslassstelle wie gewünscht ankam. Da es ein Haarriss war, fiel da aber keine relevante Fehlmenge auf

1 „Gefällt mir“

Schau dir mal das Video von AT-Zimmermann an, scheinbar ist das ein serien problem beim Y, dass Wasser staut sich im Luftkanal hinter dem Hepafilter und wird durch das Gebläse angeasaug und in die Heihung/Klima geblasen, kommt dann unten im Fussraum wieder raus.
Vorerst hilft nur bergab Parken, bis es da ne lösung von Tesla gibt.

Aber dann wäre das Wasser doch im Beifahrerraum, oder?

Interessant für alle Model Y Besitzer

https://youtu.be/g2_icNr7xoc

2 „Gefällt mir“

Die Diskussion habe ich schon irgendwo im Forum gelesen. Den großen Aufschrei gab es aber nicht, insofern gehe ich mal davon aus, das es nicht alle Model Y betrifft.

Ich fahre ein Model Y LR MIG aus März 2023 .
Am Abholtag des Model Y regnete es den ganzen Tag .
Nachdem ich zu Hause den Kofferraumdeckel öffnete bemerkte ich dass ein halber Kaffeebecher Wasser (vom Deckel(Innenseite wo die Frunkabdichtung sitzt) in die Lüftungsschlitze des Hepafilters floss.
Das könnte generell die Ursache sein.
Nächstes Wochenende nutze ich die Gelegenheit dies mit einem Gartenschlauch und viel Wasser zu simulieren. Es besteht dann die Möglichkeit dass durch die Belüftung das Wasser angesaugt wird.
IDann unter den Fußraumteppich schauen ob dieser feucht ist.

LG Manni


Kommt es aus dem Kofferraum?

Ich gehe davon aus das diese Instandsetzungsmassnahme hier nicht zum Einsatz kommen könnte, denn dann wäre vermutlich der ganz Kofferraum ein Aquarium und würde beim Bremsen überschwappen :rofl:

So, den Mist hab ich jetzt auch und für nächste Woche einen Service-Termin. Weiß jemand, wie lange die Reparatur dauert? Ich hatte die Vorstellung, Fahrzeug abgeben, 1-2 Stunden warten und dann mit repartierten Fahrzeug nach Hause.

Also mein Auto war 2 Wochen bei Tesla. Wasser kam über den Fußraum des Beifahrers und lief dann Richtung Tür und dann nach hinten. Haben dann alles abgedichtet und seit dem ist Ruhe.
Der Luftfilter war es nicht.