Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wasser im Rücklicht - POLIZEI !!

Könnt ihr bitte noch darauf eingehen mit welchem Bohrer (Größe und Material) ihr gute Erfahrungen gemacht habt?
Ich werde mein Rücklicht zwar erstmal im SeC austauschen lassen, aber für die Zukunft oder ältere Fahrzeuge sind solche Informationen vielleicht hilfreich.

Wer dafür eine Anleitung braucht sollte es evtl. besser lassen. Ohne das selbst probiert zu haben aber mit einem stinknormalen 2mm Metallbohrer machst du in Kunststoff dieser Art nichts falsch. Reichen würde sicher auch schon 1mm, aber den brechen viele evtl. ab bevor ein Loch drin ist.

Steht auf der ersten Seite…genau beschrieben.
LGH

… ein Metallbohrer …

Danke euch!
Also, da ich früher auch meine AMD Duron erfolgreich mit Zahnarzt-Diamantbohrer bearbeitet habe, würde ich mir das durchaus zutrauen :wink:
Innerhalb der Garantie bervorzuge ich allerdings ein mangelfreies Rücklicht. Auf der rechten Seite hatte ich das Problem noch kein einziges Mal, daher gibt es auf jeden Fall Rücklichter ohne dieses Problem.

Hallo,

kann mir jemand sagen, ob’s ne Chance gibt, dass Tesla mein Rücklicht tauscht, wenn man sogar richtig Wassertropfen darin sieht? Es ist auch großflächig beschlagen. Allerdings kommen wir gerade aus dem Skiurlaub und das MX war quasi komplett unter Schnee. Ans Bohren traue ich mich irgendwie nicht ran.
Mir ist aufgefallen, dass das Problem scheinbar häufig nur auf der linken Seite ist, wo der Ladeanschluss sitzt. Hat es was damit zu tun? Viele Dank im Voraus!

Ja, meines haben sie ohne Diskussion getauscht.
Bohren wäre für mich an einem Neufahrzeug keine Option.
Ich denke nicht dass ein Zusammenhang zum Ladeport existiert, aber bei mir war es auch die linke Seite.

Hallo,

ich war nun endlich im SuC.

Das Rücklicht wurde getauscht.
Danke an das SuC.

Gruss

Andre_G

Mobiler Ranger am Supercharger? Super Service bei Tesla. :slight_smile:

Sorry,

nicht SuC, sondern ServiceCenter

Gruss

Andre_G

Ich bin auch kommende Woche dran. Wie lange dauert das Tauschen, kann man da warten?

Also Rücklicht wurde getauscht. Wen es interessiert: rechts geht sehr schnell, links dauert es deutlich länger weil da das Ladegerät etc sitzt. Hab etwa 1,5 Stunden gewartet. Leider hatte ich vorher ein perfekt passendes Rücklicht mit Wasser drin, jetzt habe ich zwar kein Wasser mehr, aber einen Versatz von etwa 1cm zwischen Rücklicht in der Karosserie und dem in der Heckklappe :unamused: ist mir leider erst auf den zweiten Blick Zuhause aufgefallen. Keine gute Arbeit vom SeC. Da hätte ich lieber das Wasser behalten.

Das wundert mich, denn ich hatte dort vor dem Wechsel auch einen Versatz und habe das SeC gebeten diesen zu beheben, was aber laut deren Aussage nicht möglich ist. Deshalb ist es seltsam, dass bei dir sich etwas geändert hat.

Komisch, aber ich glaube je nach Wissensstand erzählt da eh jeder was anderes. Meine Rücklichter waren vorher komplett bündig, jetzt sitzt das neue ein Stück weiter in der Karosserie, schließt also weder mit der Leuchte in der Heckklappe, noch mit dem Blech bündig ab. Denke mal, das wurde stärker rein gepresst, um die Dichtung zu erhöhen, aber letztlich habe ich keine Ahnung, ich sehe nur das Ergebnis, das optisch nicht schön ist :smiley:

Sollte man nicht nach dem gründlichen Abtrocknen der Rückleuchte die beiden Bohrlöcher vorsichtshalber wieder verschliessen?
-Tesafilm (läuft nach kurzer Zeit an oder ziept sich ab, dafür rückstandslos)
-transparentes Silikon (läuft nach kurzer Zeit an)
-Acryl
Muss ja nur bis zum Austausch durchhalten.

Bei mir wurde das linke Rücklicht in der Klappe getauscht und es sitzt absolut gleich wie vorher, alles schön bündig. Wenn so nicht so wäre, dann häzze ich das FZ nicht vom SeC weg bewegt.

Bei mir saß es vorher schlecht (horizontaler Abstand zum Deckel) und nachher genauso schlecht. Ich würde heute noch beim SeC abhängen, wenn ich mich deshalb nicht weg bewegt hätte :wink:

Auf den ersten flüchtigen Blick von hinten sah es auch vernünftig aus bzw ich hab gar nicht damit gerechnet, dass man das verbocken kann :wink: Na ja, hab jetzt mal auf die nachfolgende E-Mail von Tesla hin den Servicebesuch als nicht zufriedenstellend bewertet, mal schauen, ob sich jemand meldet.

Ich habe vor 10 Tagen auf beiden Seiten die Heckklappen-Rücklichter mit 1mm gebohrt. Nun ist alles viel schlimmer geworden, um nicht zu sagen katastrophal :frowning: Zum Glück noch keinen Ausfall der LEDs. Wenn dies jemand macht, dann unbedibgt irgendwo bei trockener Wärme auslüften, oder mittels Staubsauger die Feuchtigkeit raussaugen und dann sodort die Löcher z.B. mit transparentem Dichtmittel verschliessen.

Ich dachte der Sinn der Löcher wäre eine dauerhafte Belüftung und die wären auf der Innenseite? Im Zweifel ist die Luftfeuchtigkeit zur Zeit auch zu hoch dafür?