Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Waschstrasse im Tow Mode fahren

Gestern bin ich zum ersten Mal in eine Waschstraße gefahren, bei der das Fahrzeug auf Ketten durch die Waschstraße gezogen wird. Wichtig ist natürlich, dass das Fahrzeug in den Leerlauf geschaltet wird.

Das Personal war sehr aufmerksam und nervös, weil es das erste Mal war, dass ein Tesla Model S in die Waschstraße fuhr. Bei der Auslieferung hatte ich bereits die Information bekommen, dass ich etwas beachten muss, allerdings ist das in den vielen Details untergegangen und so musste ich doch erst einiges probieren.

Der Servicemitarbeiter bat mich immer wieder, die Zündung eingestellt zu lassen. Welche Zündung?

So einfach stellte sich das dann doch nicht dar. Ich hatte die Fahrertür geöffnet und mit dem Servicemitarbeiter verschiedene Optionen getestet. Jedesmal wenn ich von D auf N schaltete und den Fuß von der Bremse nahm, stellte sich automatisch die Feststellbremse fest. Macht natürlich keinen Sinn im Leerlauf aber mit angezogener Feststellbremse durch die Waschanlage zu fahren.
Auch das Ausschalten der Feststellbremse über den Steuerungsmodus nützte nichts. Also kurz in die Bedienungsanleitung geschaut, auf Nummer sicher gegangen und den Abschleppmodus aktiviert (Tow Mode).

Nun kam die beruhigende Anzeige im Display. Abschleppmodus aktiviert Auto kann frei rollen.

Habe jetzt noch einmal alles getestet. Das Verhalten mit dem automatischen Festziehen der Feststellbremse ist in folgenden Fällen zu 100 % reproduzierbar. Wenn man in der Schaltpostion N die Fahrertür öffnet, stellt sich kurz danach die Bremse fest. Macht ja Sinn. Aber daran immer denken, wenn man in der Waschstrasse steht? Also besser immer den Tow Mode einstellen.

Jedem neuen Tesla Besitzer empfehle ich zumindest diese Funktion im Trockenzustand zu üben. Wenn hinter einem schon die nächsten Kunden stehen und hupen, weil es nicht vorangeht, ist man dann doch ziemlich genervt.
Abschleppmodus.jpg

ganz schlechte Idee. Immer im Tow-Mode heißt, beim nächsten mal Parken rollt er frei wo auch immer hin :nerd: :astonished:

Nicht gut…

Jetzt wissen wir, was nicht gut ist. Was wäre dann besser?

Waschstrasse im Tow mode ist ja ok. Aber halt nicht auf Dauer im Tow mode lassen- glaube allerdings nicht, dass das überhaupt als feste Voreinstelltung geht. Das wird eine Einstellung sein, die immer wieder automatisch rückgesetzt wird.

Ich war neulich in so einer Waschstraße, und „N“ (ohne Tow Mode) war perfekt für diesen Zweck. Ich fahre ja nicht mit geöffneter Türe durch die Anlage! :wink:

Die Breite war allerdings heikel. Das Model S war wesentlich breiter, als zugelassen, und ich habe einem Mitarbeiter vertraut, der mir versichert hat, es würde schon passen, wenn ich die Spiegel anklappe. Einen kurzen Moment der Panik hatte ich dennoch: Die rotierenden Bürsten haben mir die angeklappten Spiegel wieder ausgeklappt, und es war offensichtlich, dass die ausgeklappten Spiegel nicht durch die Trocknungsanlage passen würden. Während ich noch überlegte, was ich von meiner Position auf dem Fahrersitz aus tun könnte – Fenster öffnen schien mir keine gute Option – sprang mir der Mitarbeiter zu Hilfe und klappte den Spiegel wieder an.

Meine Lehre daraus: Zur Not geht es, wenn ein netter und aufmerksamer Mitarbeiter vor Ort ist. Lieber aber lasse ich mein Model S hier von Hand waschen. Herr Herrmann macht das sehr aufmerksam, gründlich und liebevoll und es kostet nicht die Welt. Besonders wenn man bedenkt, wieviel man durch nicht getankten Sprit einspart…
auto-pflege-berlin.de

Der Tow Mode wurde bei meinem Reifen-Wechsel benötigt, um das Auto in die richtige Position zur Hebebühne zu schieben. Immer beim Öffnen der Tür sprang N wieder heraus. Weil ich die Einstellung beim ersten Mal noch nicht kannte, wurde das Auto kurzerhand mit Wagenhebern aufgebockt. Von Hand zu waschen scheint mir beim Model S auch sicherer zu sein.

Soviel ich weiß, wird der Tow Mode deaktiviert, sobald man wieder auf „D“ schaltet. Man braucht den Tow Mode bei den Waschstraßen, die das Auto durch die Waschstraße ziehen, ohne dass man dabei im Auto sitzen bleiben darf. Wenn man sitzen bleiben darf, genügt „N“ ohne Tow Mode, denn üblicherweise öffnet man nicht in der Waschstraße die Tür. (Es sei denn, man hat den letzten Penny fürs Model S geopfert und kann sich das Wasser für die Dusche nicht mehr leisten… :mrgreen: )

Mir ging es ähnlich wie Volker: die Bürsten haben die angeklappten Spiegel wieder ausgeklappt. Es war kein Mitarbeiter in der Nähe, um mir zu helfen, also war Zittern angesagt. (Ich habe mich nicht getraut, mich zur Beifahrerseite rüber zu lehnen, weil ich befürchtete, dass das Auto auf „P“ schaltet, wenn ich mich aus dem Sitz erhebe. :question: ) Zum Glück war der Trockner gepolstert, das hat das Leiden verringert, und am Ende hat dann das Auto ohne Berührung auch durch den Trockner gepasst. Puh.

Mit dem Model S in die Waschstraße ist wie mit der Katze in die Badewanne… :mrgreen:

Nicht ganz: Im einen Fall kriegt das Model S die Kratzer, im anderen Fall Du… :blush:

@ CarstenM: +1. Genau so ging es mir auch. - Hintern auf dem Sitz und Türe zu lassen ist sehr, sehr wichtig! Auf der Fahrerseite konnte ich (gut abgepasst mit nur kleinen Spritzern) den Spiegel wieder einklappen.

Merke: Vorher checken, ob die Föhns der Waschanlage weiche Auslässe haben.

Fazit: Model S in Waschanlage ist wie Schlepplift fahren: Nach etwas Übung macht der Nervenkitzel richtig Spaß. :slight_smile:

:smiley: …also ich weiss nicht ob ich da etwas zu vertrauenswürdig bin - aber ich hab einfach den „kreep“ modus ausgeschaltet, die spiegel draussen gelassen (nachdem sie beim ersten Mal wieder ausgeklappt waren) - bin in die waschstrasse reingefahren, reingezogen worden und hab mich im „D“ modus durchziehen lassen. Waschstrassenbreite war ausreichend. Am Ende vorsichtig Gas gegeben - und das wars schon - beinahe. Selbstverständlich die Spiegel und Chromteile mit sauberem Papier nachgetrocknet :smiley:

Das scheint mir gar keine schlechte Lösung zu sein - bin ich noch gar nicht drauf gekommen. :slight_smile:

Hab’s bisher immer mit N und schwitzen, oder im Tow-Modus versucht - ist aber beides nicht so ideal.

Die „unbemannte“ Waschstrassen Durchfahrt im „Tow“ - Modus funktioniert einwandfrei - somit entbehrt sich für mich die Frage nach Alternativen.

Mit P.A.P.I.E.R… iiihhh ??? :open_mouth: :open_mouth: Das tut ja schon beim Lesen weh.

*lach
es ist das Jahr 2014, Erde, es gibt sogar saugfähiges Papier, das nicht kratzt. Lass dir das von einem sagen, der das Aufbringen von Chrom und anderen Metallen als Beruf und Berufung betreibt :slight_smile:

Hatte gestern ein Schreckensmoment in der Waschstrasse, nachdem ich mich zum ersten mal nach mehr als drei Monaten seit der Auslieferung dahin getraut habe :open_mouth: Der Wagen war in N und wurde zunächst problemlos in die Waschstrasse reingezogen, nur schaltete er wohl nach einpaar Minuten automatisch in P, obwohl ich im Wagen sass. Ich hatte dann schnell wieder in N geschaltet und konnte den Waschvorgang normal beenden. Die Waschstrasse hatte dann einen kurzen Aussetzer (der mir allerdings ziemlich lang vorkamm :open_mouth: ), der von bedrohlichen Geräuschen begleitet wurde, und ich mir schon überlegt habe, wie ich jetzt mitendrin aus dem Auto aussteigen könnte ohne kompett nass zu werden … :astonished:

Anyway, Ende gut Alles gut, dass nächste mal versuche ich’s definitiv mit dem Tow Mode :smiley:

Korrekt - so geht es auch bei der Waschanlage vor Ort meiner Wahl: sitzen bleiben und N.

Die Spiegel sind zwar auch etwas zu breit - aber da die Trockendüsen weiter weg vom Auto sind als die Bürsten ging es bei mir auch schon ohne elektrische Außenspiegel: Die (mehreren unterschiedlich herum rotierenden) Bürsten haben die Spiegel nach vorne und dann nach hinten geklappt und die rotierenden „Trockenwisch-Weichtuch-Säulen“ haben sie am Ende wieder in Normalposition geklappt. :wink:

Aber mit elektrischen Außenspiegeln ist das natürlich fehlertoleranter.

Und dummerweise habe ich in D noch nie eine „berührungslose“ Waschanlage gesehen wie sie im Handbuch empfohlen wird und bei uns auf dem Land gibt es auch keine Betriebe die einem das Auto von Hand waschen.

Cheers

Frank

Aber Vorsicht mit dem Tow Mode: um den wieder auszuschalten, musst Du nicht nur auf „Park“ drücken (wie es im Manual steht), sondern danach bei einer Sicherheitsabfrage („Sind Sie sicher?“) mehrere Sekunden auf einen Button auf dem Touchscreen drücken. Sonst kommst Du nicht von der Stelle und es geht Dir wie mir.

Achtung: ich habe nicht getestet, ob mit FW 6.0 die Bedienung wieder geändert wurde. Am besten VOR Besuch der Waschanlage ausprobieren.

Danke für den Hinweis, den Fehler mache ich nicht noch mal, da reinzufahren, ohne das vorher auszuprobieren!

Btw, bei mir ist während der Wäsche vorne unter der „Frunk“-Haube im Bereich des Schlosses etwas Wasser eingedrungen. Hatte ich schon vorher einmal, nach Abspritzen in der SB-Waschanlage. Nichts dramatisches, würde mich aber interessieren, ob es „normal“ ist?

Bei mir ist immer alles 100%ig trocken – also die Dichtung selbst und hinter der Dichtung. Vor der Dichtung kann sich natürlich schon mal etwas Spritzwasser sammeln, aber ich vermute, das meinst Du nicht.