Was seid ihr früher gefahren oder immer noch?

Bin durch ein Bild eines schönen alten Audis auf die Idee gekommen, welche Autos wir eigentlich bisher gefahren sind. Nach kurzer Suche habe ich aber keine entsprechenden Thread gefunden.

Wenn es das doch schon gibt, hier bitte schließen.

Angefangen hat es bei mir 1988.

  1. VW Passat LS Bj 78 mit 75 PS (bei rund 800kg)

  2. Audi 100 Formel E Bj 81 mit 80 PS (schon damals mit Start-Stop-Automatik)

  3. Volvo 360 GLS Bj 83 mit 90 PS

  4. Mitsubishi Colt Bj 88 mit 60 PS

  5. Mitsubishi Colt Bj 93 mit 113 PS

  6. Toyota Camry Kombi V6 GS Bj 92 mit 188 PS (super Auto)

  7. Audi 100 S4 V8 Avant Bj 93 mit 280 PS (auf Autogas umgerüstet, mit über 9 Jahren und 300tkm am längsten gefahren)

  8. Lexus GS450H Bj 2008 mit 345 PS

  9. Zidröhn C-Zero Elektrokarren auf Mietbasis mit 68 PS (aktuell)

  10. Tesla Model 3 Performance (aktuell)

Ach und ne Schwalbe Bj 80 (aktuell)

12 „Gefällt mir“

Für das Model S gibt es einen entsprechenden Thread, den ich hier mal direkt auf meinen Beitrag darin verlinke:

2 „Gefällt mir“

Vielleicht sollte man die 3 Thread’s wirklich mal zusammenführen…
Ist ja nicht unbedingt ein Model S - Thema… sondern eher allgemein
nach dem Motto: Was seid ihr vor TESLA gefahren oder parallel immer noch…?

  1. Opel Meriva A Bj2009 mit LPG

  1. BMW 520d Touring Bj2016

  1. Tesla Model 3 SR+ Made in China

parallel fahre ich noch ein Orbea Gain von 2018

7 „Gefällt mir“

Ah, stimmt Historie wäre ein gutes Stichwort gewesen.

Das waren die drei letzten, als ich noch in FFM gewohnt hatte, von links nach rechts, VW Touareg V6 TDI, DS5 Hybrid und eine Corvette Stingray von 1971 V8 :wink:

6 „Gefällt mir“

Uhhh… meine ersten Fahrversuche waren mit einem Opel Rekord Baujahr 1968

  • dann folgte ein Mazda 929 irgendwann in den Anfang Mitte 80er
    und dann war ich endlich volljährig und habe den Führerschein gemacht :smiley:
  • Opel Monza (das Auto von meinem damaligen Freund)
  • Golf ein (war das abgelegte Auto meiner Tante und ich habe die Karre endlos gehasst)
  • Ford Sierra Laser (gebraucht gekauft, wurde mir nach 1000km kaputt gefahren, schade)
  • Opel Rekord, groß grün, Chrom wundervoll…
  • Opel Corsa (erster Neuwagen, der erste von diesen Runden Dingern. Die Vertragswerkstatt hatte bei mir innerhalb kürzester Zeit total verschissen, meinten sie könnten eine Frau verarschen.
  • Toyota Corolla Kombi, musste halt ein Kinderwagen reinpassen
  • Chevrolet Trailblazer, echter Offroader und für Schlittenhundesport klasse geeignet
  • Mini Clubman S, die Schlittenhunde hatten ein Alter erreicht, wo man sie nicht mehr vor den Schlitten spannt.
  • Tesla Model 3 LR AWD

Jo langt dann wohl auch :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Was ich immer wieder bemerkenswert finde ist die Tatsache das doch relativ viele vorher Fahrzeuge in einem deutlich geringeren Preissekment gefahren haben und Tesla doch anscheinend eine gewisse Begierde auslöst, dass man bereit ist deutlich mehr zu zahlen.

2 „Gefällt mir“

Guter Vorschlag, hält aber niemanden ab hier weiterzumachen.

Edit: hier hat Ralf sogar selber gepostet.

Bei manchen gibt es aber auch einen Zusammenhang zwischen Alter und gestiegenem Einkommen :wink:

4 „Gefällt mir“

Damals wurde sie noch richtiger Weise Stop-Start-Automatik genannt. Die Automatik stoppt erst und startet dann.

:+1:

Naja, ich hatte 2015 keine große Wahl.
Entweder ein Elektroauto mit einer echten Winterreichweite von mindestens 200 km oder weiter Verbrenner fahren.

  1. Platz: Tesla Model S 85: 502 km NEFZ
  2. Platz: Renault ZOE: 210 km NEFZ
  3. Platz: VW e-Golf: 199 km NEFZ

Zieht man als Faustformel auch nur 25% von der NEFZ-Reichweite ab, dann hätte selbst die ZOE mich nicht zur Arbeit und zurück befördern können ohne dass zwischendurch geladen werden müsste, da ich einen einfachen Arbeitsweg von 85 km hatte.

Also habe ich notgedrungen alle meine Groschen zusammengekratzt und in den Tesla gesteckt.

2 „Gefällt mir“

Ich meinte das ja auch in keinster Weise despektierlich.

Ist ist eine reine Feststellung von mir.

1 „Gefällt mir“

Tesla zieht sowohl Kunden aus günstigeren, als auch aus höherpreisigen Gefilden zu sich.
Es gibt hier im Forum auch einen Tesla-Fahrer, der hat seinen Ferrari verkauft, weil der seit dem Kauf des Tesla Model S P85+ nur noch in der Garage stand und eckige Reifen bekam. :rofl:

1 „Gefällt mir“

Ich habe auch noch einen amg gtr und einen gt3.

Die sehe ich aber mit anderen Augen.
Die Autos fangen dort an wo Tesla aufhört.
Ich bewege die beiden auch fast nur auf Trackdays.

Abgeben wegen dem Tesla würde ich sie nicht.
Einzig der A45s meiner Frau wird in kürze auch durch eine E Auto ersetzt.

2 „Gefällt mir“

Aktuell noch Mercedes C200 BJ 1997 wird im März gegen ein Tesla M3 LR eingetauscht.

KTM Super Duke 990 R wird natürlich nicht eingetauscht :grin:

3 „Gefällt mir“

Ach und in Zürich bin ich noch 2 Jahre eine Yamaha VMAX 1700 Gen 2 gefahren :slight_smile: Die ging ab wie Schmidts Katze :slight_smile: Aber nicht für Zürich und Touren waren mit einem 15 Liter tank und einem Verbrauch von ca. 12 Liter auf 100 auch nicht sinnvoll also weg damit :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Gestartet bin ich 2001 mit einem Opel Tigra.
Den habe ich auch gefahren bis der TÜV uns schied - 2007 rum.
Dann brauchte ich lange kein Auto - konnte alles mit Zug und ÖPNV erreichen.
Dann zog meine Firma um und ich musste mir was für den Arbeitsweg besorgen.
Und darum fahre ich seit fast 8 Jahren einen Opel Corsa C. 1.0

Spar`noch auf einen Tesla…
Wobei Dach übern Kopf mit 2 Kindern da schon zehrend entgegen wirken :zipper_mouth_face:

3 „Gefällt mir“

Bin noch Recht jung (33) und lange Zeit Zentral in einer Großstadt (Hamburg) gelebt, wo ein eigens Auto nicht wirklich notwendig war. Hab daher keine große Autohistorie.

  • Tesla Modell 3 LR (aktuell)
  • Mazda CX-5 Bj. 2014

Das war’s :sweat_smile:

3 „Gefällt mir“

Bin zwar seit September erst 22, fahre jetzt aber seit Mai ein M3P & davor einen Golf 7 GTI Performance. Beides aber NICHT sponsored bei mama & papa :pray: :grin:

5 „Gefällt mir“