Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Was kann man noch steigern am Model S?

_
__


Ich habe mir seit einigen Tagen (genauer: seit 100 kWh) diese Frage gestellt und mag sie gerne an die „Öffentlichkeit“ weitergeben.

Meine Überlegungen hierzu:

1) Reichweite:
Mit meinem 90D (der -moderat gefahren-) bei den derzeitigen klimatischen Verhältnissen um die 150 Wh/km benötigt, ist die Reichweitenerweiterung (z. B. auf 100 kWh) nur eine Frage des Ladekomforts. Bei der Abdeckung mit SuC in Bayern, wo ich wohne, und einer Lademöglichkeit an der Arbeitsstelle (sowie Schuko-Dose nachts zuhause), spielt das keine wirkliche Rolle.

2) Leistung:
Derzeit 4,4 sec von 0=>100 km/h, vmax=250 km/h. Reicht eigentlich. 2,7 sec von 0=>100 km/h, vmax=300 km/h wären schon geiler. Aber: what for??? Falls preisneutral aufrüstbar, würde ich es natürlich sofort nehmen, ansonsten wäre mir jeder € dafür (eigentlich) zu schade. „Eigentlich“ deshalb, weil natürlich auch die Emotion dabei eine Rolle spielt, und das Ereignis, den am schnellsten beschleunigenden Viertürer der Welt jeden Tag fahren zu können, auch wiederum einen nicht unwesentlichen psychohygienischen Komfort bietet (so ein Rimac z. B. wäre in meiner Garage sicher bestens aufgehoben [allerdings nicht für 1.000k!], ein S100D P+L genauso!).

3) Design
Ich war einer der letzten vor dem Facelift. Schade, weil der Nosecone für mich nur so lange gut aussah, wie dann das Facelift kam. Aber; da ich ja die meiste Zeit in dem Wagen verbringe, anstatt davor zu stehen und auf die Front zu starren, ist auch das verschmerzbar. Ohne Aufpreis würde ich sofort das Facelift nehmen, klar!

4) Interieur
Belüftete Sitze = herrlich wäre das! Hätte auf meiner Norwegen-Tour in den letzten beiden Wochen diese gut gebrauchen können.
Ablagefächer = klar, da geht`s sicher noch besser, als die aktuelle Mittelkonsole in den post-Facelift-Modellen. Andererseits bietet die „pre-Facelift“ Konsole so viele Möglichkeiten, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen (meine wird z. B. eine aus Wenge-Holz passgenau nach meinen Vorstellungen geschreinerte „Kiste“ werden), daß hier dies imho aufgewogen wird. Gestaltungsmöglichkeiten in einem Wagen, der nicht mit Schaltern und Knöpfen und Drehrädchen und was-weiß-ich-noch-was überfrachtet ist, haben für mich ihren eigenen Charme (ohne daß ich direkt aufstehen würde und sagen wollte: „Aber für > 100k € erwarte ich das perfekte Auto was alle meine Wünsche inkl. Champagnerkühler erfüllt“)
Hutablage = könnte stabiler sein. Jedesmal, wenn ich meine UMC-Tasche daraufknalle frage ich mich, ob die nicht mal irgendwann durchbrechen möchte.

5) Design des Wagens
Seit dem Facelift imho nicht mehr steigerbar. Wolf-im-Schafspelz-Look. Passt.

6) Ladegeschwindigkeit
Habe Null (!) Verständnis von Physik (direkt, sobald es möglich war, im Gym abgewählt, weil einfach nur grauenhaft theoretisch. Nicht „greifbar“), jedoch wäre es mir sehr angenehm, wenn es irgendwie möglich wäre, den Wagen noch schneller zu laden. Klar, diese ganzen Berichte mit den Ladeweilen bei Langstreckenfahrten sind schon interessant. Auch gibt es immer nette Gespräche an den SuCs. Aber ich hätte doch gerne die Möglichkeit, die von den versch. deutschen Autoherstellern vollmundig angekündigten superschnellen Lademöglichkeiten (jetzt mal ohne irgendwelche wiki-Recherchen gemacht zu haben: [i]Porsche [/i]e-tron in irgendwelchen 20 min von 0 auf 100%, [i]VW [/i]ist eh mit dabei in Form von "hätte...könnte...würde", [i]Audi [/i]machts einfach noch besser in der Marketing-Sprech "Superloader…fast delivering input charger…Hypercharger…Platinloader…Ultra-Hyper-Super-…) auch in meinem Wagen dann, wenn sie wirklich einmal Wirklichkeit werden sollten, nutzen zu können. Gerne mal etwas länger laden und nette Gespräche führen, aber auch gerne die hit-and-run-Variante benutzen können.

7) Software
Navi ist grottenschlecht. wenn es nicht die Möglichkeit hätte, die SuC-Stops zu berechnen, wäre jedes Pearl-Navi-Produkt aus dem Jahre 2010 besser. Aber - Da mache ich mir eigentlich die wenigsten Gedanken drum. OTA wirds wohl noch eine ganze Weile geben, und die Verbesserungen werden mit 8.0 sicher nicht nur den Autopiloten betreffen (sind hier nicht auch ein paar Beta-Tester unterwegs :sunglasses: ). Und 9.0 ist schon im Labor (Quelle? => gibts einfach keine :smiley:) , 10.0 wird sicher schon angedacht…

8) Service / Garantie
Habe bisher bei ca. 5 Besuchen im SeC Feldkirchen nur gute Erfahrungen machen können. Kein einziges Mal wegen eines bugs dort gewesen, sondern immer nur (bis auf den 20K-Service) unangemeldet mit irgendwelchen „Blödsinns“-Anliegen (weil nicht weit von meinem Wohnort entfernt) dagewesen. Immer absolut korrekte Behandlung. Garantieverlängerung wäre eine nice-to-have-Option. Garantie iIst allerdings schon jetzt für meine Bedürfnisse absolut ausreichend.

9) „Green-Charging“
Immer, wenn ich mit meinen Kindern unterwegs bin, fällt ihnen auf, daß in der Nähe der meisten SuC irgendein Solarfeld steht. Und sie sind dann baff, daß TESLA die Energie nur von der Sonne nimmt. Ich lasse sie in dem Glauben. Wenn es denn mal wirklich so werden wird (zuhause lade ich mit 100% „Öko“-Strom), dann haben wir einen weiteren entscheidenden Schritt in die imho richtige Richtung getan. Bis dahin ist „kostenlos“ Laden zwar sehr angenehm…aber - ein „Geschmäckle“ bleibt.

10) Ein Wohnmobil von TESLA
Da geht nix mehr drüber. Wenn es das geben wird, bin ich sicher nicht einer der Letzten, der dieses kauft. In Rente sein, elektrisch dahin fahren und in einem komfortabel eingerichteten fahrbaren Hotel nächtigen, wo es schön ist, wäre das Ideal, welches sicher bis zum Beginn meiner Rente realisiert sein wird.

So. Damit habe ich mein Zehn-Punkte-Programm aus einem meiner vormalig erstellten Posts abarbeiten können… :smiley:

Ein TESLA mit der Federung eines Maybach, den vier Elektromotoren eines Rimac, der Performance eines Bugatti Veyron, der Preisgestaltung eines Dacia, dem Interieur eines RR Ghost und dem Verbrauch eines Elektrorades wäre das (erreichbare?) Optimum :smiley:

Bis dahin bleibt es bei „einfach“ nur mein Lieblingsautomobil, welches mich sicher von A nach B fährt.

Das Vergnügen hast du aber mit keinem Tesla. Model S und X sind Fünftürer, der Roadster ist ein Dreitürer (oder sogar nur Zweitürer!?). :wink:

Dann eigentlich ein Sechstürer mit eingetragenen acht Sitzen (schon mal in den KFZ-Schein genau geschaut?), weil der Frunk ja eigentlich ein Kofferraum ist… :smiley: :smiley:

:mrgreen:

Durch den Frunk kommst du aber nicht in den Fahrgastraum, deshalb 5-Türer.

Meine Meinung zu einigen Punkten:

Ad 1.) Es wird weiter gehen. :wink: 2020 gibt es vermutlich 120 - 140 kWh und damit reale 600 km Reichweite.

Ad 2.) Stimmt genügt.

Ad 3.) Das FL ist halt eine Glättung und moderner. Aggressiver schaut das PreFL aus.

Ad 4.) Belüftete Sitze werden bald für alle MS kommen.

Ad 6.) Die Ladegeschwindigkeit wird fix früher oder später durch die 350 kW Lader extrem flott werden. 0 - 80 % in ca. 20 Minuten sollten dann möglich sein.

Ad 7.) Persönlich hätte ich gerne einen Motor, der so leise wie der im E-Golf ist. (Vorne) Zusätzlich einen Soundgenerator mit Motorsound für ab und zu.

Ad 8.) Deutlich unter 2t wäre schön. (Das M3 soll immer noch 1,9 t wiegen)

Schnelleres laden hängt bei Tesla an den Batterien, nicht am Supercharger. Würden die Batterien 118kW bis 80% durchhalten wie bei BMW oder Renault, wäre dein S90 bei voll laufender 6kW Batteriekühlung nach 33min von 0-80% geladen.

Aufgrund der von Tesla gewählten Batteriesorte geht das aber nicht. Dafür ist die Batterie vergleichsweise leicht, günstig bei gerigem Volumen.

Für Supercharger wird 100% Ökostrom eingekauft.

Und wenn Tesla ein Rolls Royce Interieur nutzt, fahr ich nur noch Renault Zoe oder i-Miev.

Ich hätte gerne mehr Karosserievarianten vom Model S im Angebot.

1.) einen echten Kombi
2.) eine echte Limousine evtl. noch als Executive-Variante (30cm länger) mit Stufenheck und sep. Kofferraum.
3.) das schon im Vorfeld angekündigte Cabrio als 2-Türer und evtl. verkürztem Radstand.

mit 100kWh Akku spielt ein etwas höherer Luftwiderstand keine große Rolle mehr. (siehe Model X)

Ich habe eigentlich nur zwei Wünsche

  • Tesla Service sollte erweitert werden. Warum baut mir Tesla z.B. keine Dashcam ein oder vermittelt mir nicht wenigstens eine Werkstatt die das kann
  • Der Browser muss schneller und besser werden

Alles anderen Dinge die ich so festgestellt habe werden wohl irgendwann über OTA korrigiert/erweitert oder sind Geschmackssache die man auch anders bewerten kann.

Insgesamt leide ich aber auf extrem hohem Niveau und bin jetzt schon sehr zufrieden.

Da ich den Tesla momentan vorrangig gemietet nutze wünsche ich mir folgende Dinge:

  • die Möglichkeit der Abspeicherung des eigenen Profils z.B. auf USB-Stick oder einer Clowd (der Vermietfirma?)
  • einen beschränkten Online-Zugang zum Fahrzeug (via App) auch für nicht-owner (z.B. durch Freigabe über das eigene Profil)

Memory-Funktion auch für den Beifahrersitz.
Ansonsten Eberhards oben aufgeführte Karosserievarianten (Kombi)

Kombi wäre wirklich spannend, aber da alle anderen mit Kombis aufhören (ausser einige DE-Hersteller) sehe ich da keine grosse Chance.

Warum das es beim Beifahrer Sitz nie eine Memoryfunktion gibt ist mir auch ein Rätsel. Also auch bei allen anderen Autos. Wenn die Sitze schon elektrisch sind braucht es da noch 15 Sensoren oder wie…?!?

Ein Tesla-Kombi wäre wirklich toll! Das würde vor allem den WAF um eine Größenordnung erhöhen. Das Kombi-Heck erhöht aber den Luftwiderstand, da der Wirbelbereich am Heck (sog. Totwasser) größer ist.

theophiluschin.com/?p=4407
xtomi.blogspot.de/2016/04/tesla- … wagon.html

(Weitere Varianten findet Ihr hier: theophiluschin.com/?s=tesla)

Man könnte endlich mal den FOB-Key mit dem Fahrerprofil synchronisieren.

Für Kombis gibt es außer in Europa, bzw. gerade in Deutschland keinen Absatzmarkt mehr.
Daher halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass Tesla als amerikanischer Hersteller und Nischenproduzent gerade hier aktiv werden wird.

Dann glaube ich eher noch dran, dass zunächst der gewerbliche Nutzfahrzeugmarkt bedient wird.

Wird das hier ein zweiter Wunschliste-Thread? :wink:

kleiner und leichter wäre schön wenn ich die großen Dinge nennen sollte.

Was unbedingt besser werden muss: Geräuschminderung.
Das Model S ist mir viel zu laut.

Alles andere sind marginale Verbesserungswünsche.

Das kann man schon jetzt lösen:

  • Kein Pano
  • 21" Conti Silent Reifen

Ich empfinde mein MS als wunderbar leise.

:question: bis 70kmh hatte ich noch nie ein leiseres Auto…