Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Was hängt an der 12v Zusatzbatterie?

Hallo, Gemeinde! Was wird eigentlich von der 12v Batterie gespeist? Vielleicht das Interieur oder der Rechner? Kann man das Teil durch z.b. Musik hören leersaugen? Wie wird diese Batt. Geladen? Durch den Hauptakku oder nur beim externen Laden? Grüssle vom neuen aus Rhein-Maingebiet. Jürgen

Das gesamte 12V-Netz hängt an der 12V-Batterie, diese wird aus der Hauptbatterie automatisch nachgeladen, also kannst Du sie nicht einfach so leersaugen.

Gruß Mathie

Hallo! Gut zu wissen - vielen Dank!
Grüssle
Jürgen

nunja, wir hatten schon die Fälle wo Neukunden durch spielen am Mainscreen die Batterie geplättet haben. Ich hab es jetzt nicht mehr im Kopf aber es gibt/gab ein Szenario wo die 12V Batterie nicht nachgeladen wird.

Ganz einfach: :smiley: Auto ist aus und hängt NICHT am Ladekabel, dann wird das 12V Netz nicht durch den Inverter versorgt und die 12V Batterie nicht geladen. Evtl. spielt da die „Energiesparoption“ und „Immer verbunden“ noch eine Rolle.
Irgendwer hat doch mal ein Log der 12V erstellt.

Naja, Starthilfe solltest du - bei der schwachbrüstigen Batterie - anderen nicht geben!

Tut mir leid, aber das ist einfach nicht wahr. Der Vampire Drain, den man nachts beobachten kann, kommt doch vom Nachladen der 12V-Batterie aus der HV-Batterie. Es handelt sich hierbei nicht um Selbstentladung der HV-Batterie.
Bei Unterschreitung eines gewissen Spannung-Grenzwerts wird also die 12V Batterie immer nachgeladen.

@segwayi2: Vielleicht gab es früher mal einen Softwarebug, der das ermöglichte. Ist aber heute nicht mehr der Fall, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Mein Akku hat schon Autokino 8h am Stück überlebt, das wäre ohne Nachladen der 12V-Batterie wohl nicht möglich gewesen.

Wenn du im Auto das Bremspedal gedrückt hast, nimmt er die große Batterie ansonsten die 12 V Batterie.

Wow - wo gibt es noch Autokinos (die auch noch Filmmarathon machen)? Oder meintest du mit Autokino das rumspielen am Bildschirm?

Cheers Frank

P.S.: Die Frage hat mich nicht mehr losgelassen, Autokinos gibt es hier: autokino-deutschland.de/

Woher hast Du diese Info? Verlässliche Quelle? Ich erinnere mich, dass jemand hier Spannungsverläufe des 12V-Netzes gezeigt hat, ich glaube nicht, dass da jemand die ganze Nacht über immer wieder das Bremspedal getreten hat.

Gruß Mathie

Yes, genau die. In Aschheim bei München. Dort war es die Zurück-in-die-Zukunft Trilogie :slight_smile:

läuft da der Film am Tesla?

Donnerlittchen, was werden da für abenteuerliche Vorstellungen präsentiert ! :sunglasses: Die gesamte Bordelektronik und - Elektrik wird von der 12V Batterie gespiesen. Diese wird IMMER von der Traktionsbatterie nachgeladen. Ich habe bisher noch keine Möglichkeit gesehen, dies überhaupt zu verhindern. Auch das SeC weiss davon nichts, ausser wenn die Traktionsbatterie abgekoppelt wird. Der gesamte Vampirverbrauch geht über die 12V Batterie. Sooo schrecklich klein ist diese auch wieder nicht. Sie muss ja - im Gegensatz zu einer Batterie im Verbrenner - nicht den Anlasserstrom von weit über 100A liefern…

Es gibt sogar ein Autokino mit Destination Charger.

Nein das stimmt nicht. Die Vermutung wurde damals bei mir aufgestellt, weil wir am dritten Tag mit 12V Fehler liegengeblieben sind. Ursache war hier aber ein Kurzschluss in der hinteren Drive Unit, der zum automatischen Abschalten der Hauptbatterie bei der Fahrt führte, wodurch in diesem moment natürlich nicht mehr die 12V nachgeladen wurde. Die Spannung sprang nach unten und die 12V Fehlermeldung war nur eine von vielen.

Hier findet man die Diagramme.

Nach dem Erlebnis dass sich bei Temperaturen von unter 0° C über die Nacht eine feste Reif-/Eisschicht auf der Motorhaube bildet, und sich durch den erhöhten Luftwiderstand der Energieverbrauch nochmal deutlich erhöht, bin ich schon am überlegen ob ich auf den Motorhaubendeckel von innen 12 V Heizmatten aufklebe.

Die Frage ist wie hoch die Leistung des DC/DC Wandlers wirklich ist. Den Diagrammen nach scheinen es nicht mehr als 20-30 A zu sein. Mehr als 200 W sollten es aber wohl nicht sein.

Ob man damit die Motorhaube eisfrei bekommt?

Ich hatte bei minus 15 Grad schon mal eine 3 cm dicke Eisschicht auf dem Auto - der Verbrauch ging Richtung 350 auf der Autobahn und keine Chance es runterzubekommen (na gut man hätte langsamer fahren können aber die Reichweite hatte gepasst).

Hat mitr ein Tesla-Verkäufer erzählt, als ich erzählte, mein Sohn spielt immer im Auto. Ist aber schon ne Weile her. Da meinte er, am besten an Strom einstecken (damit er nicht wegfahren kann) und Bremspedal drücken, damit die 12 V Batterie nicht belastet wird.

Wenn das Auto eingesteckt ist und das Bremspedal wird gedrückt, piept es und die Meldung erscheint: Fahren nicht möglich. Macht ja auch Sinn

Hallo,

ich habe mir am Freitag von NOCO einen Ladeanschluss für die 12V Batterie in den Frunk montiert.
Damit habe ich Freitag und Samstag abends die Batterie extern geladen.
Was dabei rausgekommen ist verblüfft mich ein wenig.
Bei mir war der Vampirverlust ca. 16KM über Nacht.
Jetzt habe ich nur noch 7km obwohl es beide Nächte um 7-10 Grad kälter war als die Tage zuvor. (-7 zu +2)
Also habe ich ca. 10km mehr Reichweite am nächsten morgen, das entspricht ca. 1,5 bis 2 kW. Was wiederum bedeuten würde ich habe jeden Monat einen kompletten Ladezyklus weniger auf der Batterie.
Es scheint so als würde der Standby verbrauch bzw. das aufwecken (wenn die 12V Batterie leer wird) und nachladen der 12V vom Hochvoltsystem einiges an Strom benötigen.

lg
Harry