Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Warum Tesla unsere 5 Mio € Model 3 Order storniert

Nein, nichts davon konnte ich an meinem Model 3 feststellen.

Ich hatte ja auch schon geschrieben, dass ich Nextmove und auch Herrn Müller für seriös halte, dieser Threadtitel allerdings ist es nicht. Wir sollten abwarten, bis die Sache aufgeklärt ist, sonst zerreißen sich wieder alle das Maul, bevor es belastbare Informationen gibt.

Sollte sich herausstellen, dass Tesla ohne Sinn und Verstand eine so große Bestellung storniert, wäre das ein starkes Stück und nicht akzeptabel. Da wir die Kommunikation zwischen Nextmove und Tesla nicht kennen, kann dazu derzeit in meinen Augen aber keine Aussage getroffen werden, außer natürlich gegen Tesla.

Im Video wird die schriftliche Stornierung von Tesla als Screenshot zu sehen sein.
Wir haben für alle Behauptungen Belege.

Auch Bloomberg hat sich dreifach abgesichert und sehr viele Unterlagen angefordert.

Naja, ich könnte mir vorstellen, dass NextMove bei der Fahrzeugübernahme schon etwas pingelig war. Diese möchte die Autos ihren Kunden zur Verfügung stellen und jeder größere optische oder auch technische Missstand wirft auch wieder ein schlechtes Licht auf NextMove. Es gibt da schon eine Schmerzgrenze, was man seinen Kunden zumuten kann/möchte. Wenn nun dauernd Fehlermeldung aufploppen (z.B. eCall), Kratzer und Dellen vorhanden sind, sich das Auto nicht mit 11 kW laden lässt oder öfter Wasser im Kofferraum steht, würde ich das meinen Kunden nicht zumuten wollen (dies sind nur Beispiele und in meinen Augen die Dauerbrenner hier im Forum der letzten Wochen/Monate). Diese Autos würde ich auch zurückweisen und nicht abnehmen. Da verärgert man seine Kunden und verliert diese sogar.

Wenn dies nun so wäre und Tesla hat die Bestellungen tatsächlich storniert, zeigt das schon eine gewisse Arroganz seitens Tesla. Und das muss man sich in der heutigen Zeit leisten können!
Schöner wäre es von Tesla gewesen, wenn man die Fahrzeuge einfach nach und nach geliefert hätte. Dann hätte es maximal einen Lieferverzug gegeben, der für NextMove sicherlich auch nicht schön und auch zu finanziellen Verlusten geführt hätte, aber schlussendlich hätten beide Firmen zufriedene Kunden und der Schaden wäre relativ gering geblieben.

Offenbar gibt es viele Kunden, die auf eine Nachbearbeitung von Übergabemängeln vertraut haben und sich jetzt enttäuscht sehen.
Wir legen die Karten auf den Tisch und wollen helfen, dass Tesla die Probleme anpackt.

Details zu unseren Fällen im Video - mit Screenshots der Protokolle.
soviel vorab:
Schief oder dezentral eingebaute vordere Glasdächer und Stufen in der Chromleiste (Türen) haben wir durchgewunken.

Ich bin auf euer Video gespannt!

… und hoffe, dass es nicht nach ein paar Minuten schon wieder von YouTube gelöscht wird/werden muss.

Das ist genau das, was ich hier schon mehrmals als „Silicon Valley Arroganz“ kritisiert habe. Den US Youtubern kriechen sie hinterher, weil sie die Wichtigkeit verstehen. Die deutschen Kanäle interessieren sie nicht, verstehen sie nicht…

Die anderen YouTuber haben doch gar kein Interesse Tesla schlecht zu reden. Gäbe es auf einmal keine Referrals mehr, bzw. der versprochen Roadster käme vielleicht nicht.

Dazu gibt es ja in Deutschland / Europa entsprechende Verantwortliche. - Offensichtliche Fehlbesetzungen.

Diese Aussage ist echt lächerlich. Ohne Fakten zu behaupten so seinen „die anderen YouTuber“ ist absolut lächerlich.

„der versprochen Roadster käme vielleicht nicht.“ auch das beruht zu Null auf Fakten

Ich kenne selbst zwei kleinere Youtuber, die über Tesla berichten und kein Blatt vor den Mund nehmen würden, wenn es nötig ist. Auch große Kanäle wie der von Horst Lüning werden ganz sicher keine Referrals nötig haben, zumal aktuell dort eh nichts Interessantes geboten wird.

Zum Glück sind die Fahrzeuge gut und die Mängel meist nur optisch. Ich warte auch seit Februar auf die Freigabe der Übergabemängel zur Behebung im Bodyshop. Mehr muss man dazu eigentlich nicht mehr schreiben.

So und warum berichtet Horst Lüning im Moment nicht viel über Tesla.

Als der Roadster als Prämie gab, waren mehr als 3 Videos die Woche über Tesla drin. Seit dem nur noch SuC Guthaben drin ist, nix mehr.

Also Björn hat soviel ich weiß sein Model X damals so bekommen. Das wurde hier damals auch im Forum so thematisiert, und es wurde auch gesagt daß Tesla mit den Roadster Referals auf dem linken Fuß verwischt wurden.

Ist zur Zeit bestimmt kein Thema mehr…

DANKE DAFÜR!!!

Ich bin so ein Kunde. Warte sei 5! Monaten auf die Behebung der Auslieferungs- und Folgemängel.

Tesla spielt auf Zeit. Glauben, dass sie die 6 Monate Gewährleistungspflicht bevor sich die Beweislast umkehrt einfach absitzen können. Das wird es nicht spielen. Die Mängel sind nachweislich seit kurz nach der Auslieferung dokumentiert und ich werde das durchsetzen.

Ich liebe das Auto und es ist das beste das es für mich gibt.

Bernhard

Ich habe mir das Video angesehen und kann Nextmove verstehen. Das Fazit, dass das Auto wirklich gut ist, das Unternehmen derzeit aber nicht, muss man wohl so unterschreiben. Ich bin auch der Meinung, dass Herr Rudat in seiner Position keine gute Arbeit leistet. Ich drufte es bei meiner eigenen Bestellung ja erleben, dort wurde man auch nur mit Druck von externer Stelle tätig.

Das alles ist sehr schade und vor allem schlecht für das Image. Man kann nur hoffen, dass Tesla den Knall irgendwann hört und der Service dem Produkt angepasst wird.

SUPER! So geht man an die Problemlösung/ Klarstellung ran!

Was ich nicht leiden kann, ist faktenlose Argumentation/ Darlegung von wagen Vermutungen und Anmaßungen.
Das ist im Video von Nextmove aber definitiv nicht der Fall.

Das Problem liegt nicht bei der Mitarbeitern, sondern bei der Organisation und dem Management bei Tesla.
Ich glaube, dass dennoch viele Personen den Tesla ohne große Mängel entgegennehmen haben. Es sind aber mehr Autos mit Mängeln betroffen, als es nötig wäre.

Die seitens Tesla unerfüllbare Forderung war wohl: Erst ein abnahmefähiges Auto liefern, dann gibt’s die Kohle vom Kunden.

Obwohl es natürlich korrekter wäre, dass Tesla dem Geld hinterherlaufen müsste statt die Kunden dem Service!
Aber man kann sich wohl leicht ausmalen, dass Tesla das nicht überleben würde.

Fair ist das Verhalten Teslas aber momentan nicht (kein Loaner für Behebung von Auslieferungsmängeln und Garantiereparaturen < 4h etc., verschleppte Bearbeitung).

Ich frage mich schon länger, wieso macht man die Fahrzeuge nicht ein wenig teurer, damit man ein halbwegs vernünftiges Support- und Servicenetzwerk damit finanzieren kann? Alles andere hat doch mittelfristig keinen Sinn.

Ich denke nämlich, es fänden sich mehr Käufer für die Tesla, auch wenn sie ein paar Tausender mehr kosten, wenn nur das Gesamtpaket besser wäre.

Ich verstehe den Unmut sehr gut. Als Geschäftsführer einer kleinen Gesellschaft habe ich mir ein M3 als Firmenwagen zugelegt. Mit dem Auto bin ich prinzipiell sehr zufrieden, aber frei von Mängeln ist es leider nicht.

Insbesondere aber meine Erfahrungen beim Bestellverlauf, der Kommunikation und der Abholung führen dazu, dass ich keinem meiner Mitarbeiter einen Tesla empfehlen/zumuten kann und werde.

+1

Fahr zum nächsten zertifizierten Body Shop von Tesla, die nehmen alles auf und holen die Kostenübernahme von Tesla ein.
So ist es bei mir zumindest gelaufen und ich habe nach ~3 Monaten meine Mängelliste von der Auslieferung leer.

@Video
Ich bin überrascht wie sachlich es geschildert wurde. Hatte nach den Anküdigungen überall auf reines clickbait gewettet.