Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Warum gibt es keinen Adapter von CEE auf Typ 2?

Meine Frage ist irgendwie nirgends richtig zu Hause. Die Übersicht ist tatsächlich klasse, grade für Neulinge. Vielen Dank dafür. Meine Frage wäre:
Warum gibt es für das Typ2 Kabel keinen Adapter auf CEE 16?? Dann könnte ich das UMC „fest“ in der Garage an der CEE 16 lassen und hätte für unterwegs mit dem Typ2 Kabel auch die Option an Hausanschlüssen zu laden (CEE 16/32 oder Schuko) … Geht das wirklich technisch nicht?

Doch das geht. Es nennt sich – wie schon mal geschrieben – „mobile Wallbox“. Der UMC ist genau so ein Adapter, deswegen liegt er dem Auto ja bei.

Der Strom, der aus dem Typ 2-Kabel raus kommt, ist derselbe, der auch aus der CEE-Dose kommt. So weit so gut. Das Auto lädt aber nicht, wenn es nicht einen Kommunikationspartner hat, der ihm sagt, wie viel Strom es gefahrlos ziehen darf und dass auch sonst alles in Ordnung ist. Dieser Kommunikationspartner ist die Wallbox, egal ob fest verbaut oder mobil. Ohne geht es nicht.

Im UMC ist unter anderem ein FI verbaut.

Also Elektronik, die den sicheren Ladevorgang überwacht. Das hat ein Typ 2 Kabel nicht. Das müsste dann in dem von dir gewünschten Adapter drin sein. Und dann wäre es wieder ein UMC.

Dieser Adapter ist der UMC, daher wird er auch beim Fahrzeug mitgeliefert. Über den Typ2 Anschluß wird erst mit dem Fahrzeug kommuniziert und ausgehandelt wie geladen werden kann (Gleichstrom/Wechselstrom, Spannung, Phasen, Stromstärke) erst danach startet die eigentlich Ladung. Das erfordert einiges an Elektronik die in einem solchen „Adapter“ eingebaut sein muss. Daher der Kasten am UMC und der Preis. Wenn Du einen soclehn Adapter dabei haben möchtest entwerder UMC zuhause abstecken und mitnehmen, einen zweiten UMC oder andere Moblie Wallbox kaufen oder Zuhause eine fest installierte Typ2 Wallbox installieren. Ich habe mich für letztes entschieden, da ich nicht immer umstecken wollte und Preis für Wallbox auch nicht viel höher als für UMC ist.

Ok, jetzt habe ich es wenigstens technisch verstanden. Danke!

Einfache Lösung, hol dir einen zweiten UMC.

So hatte ich es vor der Wallbox auch gemacht.

Ja, die teuerste Lösung ist manchmal die beste :wink:

Der UMC hat keinen FI!

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Warum kann der UMC nicht im Fahrzeug verbaut werden uns man kann anschließen, was man will?? Zu einfach? Kein Verdienst am Zubehör??

Soweit ich das bisher verstanden habe, hat der UMC keinen FI (egal ob Typ A-EV oder Typ B), sondern einen entsprechenden Sensor, welcher vergleichbare Aufgaben erfüllt.
Man kann also IMHO bedenkenlos den UMC an eine normale Steckdose (Schuko, CEE) anstecken, ohne dass ein Risiko entsteht.

Der UMC simuliert Wallbox

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Danke für die Richtigstellung. Hatte das immer so verstanden…

In der EU ist ein Typ 2 Ladeport nun mal vorgeschrieben und eine Typ 2 Ladesäulen-Infrastruktur ist mehr oder weniger vorhanden. Die UMC-Schnittstelle (da wo die Adapter aufgesteckt werden) ist dazu nicht kompatibel.

Der UMC hat eine Gleichfehlerstromerkennung, braucht aber unbedingt noch einen FI vor der Steckdose. Da reicht dann aber ein Typ A.
Kann man bei TM nachlesen.

Hallo in die Runde,

wie viel würde eigentlich ein zweites UMC kosten?

Wenn jemand den CH-Preis auch kenne, wäre es interessant (wegen der erheblich niedrigeren MwSt).

Also mir wurde vom SEC Stuttgart gestern folgende Preise genannt:

  •   UMC: 553 €
    
  •   Roter CEE Adapter (16A): 122 €
    
  •   Schuko: 138 €
    
  •   Tragetasche: 10 €

Wenn man quasi nur den UMC Zuhause ersetzen möchte dann bietet es sich meiner Meinung nach doch eher an gleich eine Tesla Ladestation zu nehmen.

Die Tesla Wallbox kostet doch etwa 590CHF, demnach ist sie Günstiger als ein UMC mit CEE Stecker…

Das ist aber auch nur die halbe Wahrheit. :unamused:

Genau so ist es. Hier nachzulesen: Teslas UMC besitzt eine Gleichfehlerstromerkennung :slight_smile:

Man muss zwar noch den FI Typ A-EV für ca. 280 EUR dazu rechnen, aber genau deswegen habe ich mich auch für die Wallbox entschieden statt für einen 2. UMC. Den Bonus dass die Wallbox ein fest angeschlagenes Kabel hat und bis zu 22kW kann gibt’s noch dazu.