Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wann kommt das Facelift beim S?

Ich vermute stark NACH der Vorstellung des „finalen“ Taycan, ergo kurz vor oder nach der IAA (September).
Elon ist nun einen Zug voraus und wird das in seiner PR zu nutzen wissen.

…wenn die IAA denn überhaupt tatsächlich nochmal stattfinden sollte duck

erstmal gewöhnt man sich extrem schnell daran und
normalerweise schaut man auf 4-5 Stellen (Spiegel links, Tacho, Navi, Spiegel innen, und manchmal spiegel rechts)
ab und zu andere Info: Ladestand usw.

weniger Displays ist also schon mal, weniger Möglichkeiten wo man hinschauen muss

(für Model S facelift, würde ich eher ein Display und ein HUD erwarten.)

Ich denke es wird so schnell aber keines kommen:
man müsste zu viel ändern,
akku/ladeelektronik vom Model 3, CCS, usw
ob man das bei der komplizierten/teuren Plattform vom Model S will?

eher kommt ein Model S auf der Plattform vom Model 3 (nur eben länger/breiter)

nur werden Sie sich das jetzt nicht antun (haben mit dem Model 3 und Y ja genug zu tun)

Kein Mensch braucht ein HUD in einem autonom fahrenden Fahrzeug. Das Model S wurde bereits (etwas sehr vollmundig) zu FSD fähig angekündigt, aber spätestens ein neues Model S wird es wirklich sein wenn man sich anschaut, was das Model 3 leistet.

Sehe ich komplett anders. Es gibt nichts entspannteres als bei einem hoch assistierten Fahrzeug nur noch locker zum Fenster rausschauen zu müssen und dabei auch sofort zu sehen, ob beim System noch alles rund läuft. Das fehlende HUD hat mich beim MS schon gestört, das M3 geht FÜR MICH so wie es ist gar nicht, bzw. erst dann wenn er wirklich Level 4 fährt, denn dann kann es mir ja wurscht sein was auf der Strasse passiert.

Ist gar nicht wild,
ich fand’s auch erst bescheiden… so 2-3 stunden lang…

dann fand ich es gut das man in der Nacht nichts mehr im direkten Sicht Feld hat was einen an leuchtet, das entspannt die Augen enorm

Bist du das Model 3 schon gefahren?

Ich war mehr als skeptisch wegen dem Display. Hat mich aber nicht gestört. Würde es kaufen.

während FSD (meine Meinung zu Autopilot und FSD schreibe ich jetzt besser nicht) zeigt das HUD dann einfach nichts an…
wäre also ein Vorteil gegenüber einem Display hinter dem Lenkrad

Nein, aber 150.ooo km mit einem Citroen, der auch keinen richtigen Tacho, sondern so ein Anzeigedingens mitten auf dem Armaturenbrett hatte und ich habe mich in 3 Jahren nicht daran gewöhnt

In Europa werden wir vor 2030+ kein FSD sehe , dafür ist unsere Infrastruktur noch nicht ausgelegt. Da müssen noch erhebliche Vorarbeiten von der Infrastruktur gemacht werden.
Und im Model 3 ist der AP vielleicht auf dem Niveau endlich vom AP1…

Der Single-Middle-Screen (und dann noch quer) geht garnicht. Bin 8 jahre Prius3 gefahren und daran konnte ich mich auch nie gewöhnen. Zum Glück hatte er einen HUD, wenn auch minimal. Zudem habe ich hinter dem Lenkrad eine OBD-Anzeige montiert. Bin M3 gefahren und es hat sich bestätigt. Alles was Rechts am Bildschirmrand ist, ist einfach zu weit weg. Und wenn Du was bedienen willst während der Fahrt, dann trifft man das gewünschte nie.

Wenn das MS auch so kommt, dann bin ich 150% weg, ev. Q4 eTron oder der schnittige 4-Türer (mein Favorit) wird es. Jaguar, Kona und Co. konnten mich nicht überzeugen. Der Taycan sieht leider zu sehr nach Panamera aus (würg). Schade, die Studie war geil :slight_smile:

Ich finde inzwischen den Singel Mitten Bildschirm ganz ok. Die Tachoanzeige links ist gut im Blickfeld, und das andere muss ja nicht im Blickfeld immerzu sein. Man soll ja fahren!
Der Schirm ist viel heller, klarer, schneller, das im S wirkt, sorry, alles veraltet ( ist ja auch nicht mehr frisch, wird schon lange so gebaut).

Ich hoffe auf ein Facelift beim S…
Schwanke sehr zwischen S und 3…und das Y kommt nicht in Frage, weil fetter SUV macht nie Sinn, ist einfach nur Mode, schwer, klobig.

Ich hätte Angst, mir ein S zu kaufen, und dann kommt ein FL mit viel modernerem Anstrich vom S.

Doch! Fetter Familyvan macht viel Sinn!
Endlich haben alle Kindersitze Platz und wir können mit dem X deutlich komfortabler zu 6. reisen, als im Model S mit 5+2 Kombination!

Bei Dir vielleicht. Mit 3 Kids und Schäferhund wird es im MS schon eng… M3 -> Hipster-Karre -> NO GO! :wink:

Ich habe 3 Kinder, eine Freundin und 2 große Hunde und komme mit meinem S wunderbar klar. Wir sind damit auch schon in den Urlaub gefahren und fahren in 2 Wochen wieder. Der ist groß genug. Wobei groß nie groß genug ist :mrgreen:

Ich will auch kein einzelnen Bildschirm in der Mitte wie beim 3er. (gibs eigentlich ein anderen Namen für das Auto? Als alter BMW Fan geht das gar nicht. Schlimmer noch wenn alle M3 schreiben :imp: ) Ich finde es schön von außen, aber fahren finde ich auch schrecklich. Ich fands beim Mini schon schlimm immer in die Mitte zu gucken.

Für leichte optische Auffrischungen bin ich aber auch immer zu begeistern. Ich finde das Facelift auch schöner wie meinen und immer noch zeitlos. Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen wie man das noch schöner bekommen kann, ohne es völlig zu verändern.

Du darfst es E nennen :stuck_out_tongue:
War eh der urprünglich vorgesehene Name, bei dem dann Daimler-Benz sein Veto einlegen konnte.

Ford

Ich nenne ihn „Drei kurze Striche übereinander“ :mrgreen:

Mir würde es übrigens auch nicht gefallen, wenn die Autos innen alles gleich aussehen. Wer eine S-Klasse fährt will das auch innen erleben und kein A-Klasse fahren.

Und wenn der Bildschirm unbedingt als einziger in die Mitte muss, dann bitte auch den Fahrersitz :mrgreen: Wie im McLaren F1 :astonished: :smiley:

Denke es wird „in nächster Zeit“ kommen. Nicht nur als Auffrischung und Antwort zur Konkurrenz gedacht, sondern auch als Hilfsmittel, die internen Fertigungs- und Entwicklungsprozesse zu vereinheitlichen und damit Kosten einzusparen. Alleine die Komponenten für den Bildschirm könnten Millionenbeträge bringen, wenn man vom MS Screen auf den M3 ( :laughing: - hatte nie einen BWM) umstellt. Außerdem ist Entwicklung und Unterhalt der Software deutlich einfacher. Es gibt jetzt schon zuviele Kombinationen (APx, Screensize, FSD), so daß für Tesla Komplexitätsreduktion wichtig ist. Diese Entwicklung sieht man ja beim Innenraum, bei den Außenfarben, Tech-Ausstattung u.a. sehr deutlich. Könnte mir also vorstellen, daß AP0 und AP1 bei Softwareversion 10 rausfallen und nur noch für einen Querbildschirm weiterentwickelt wird. AP2 und AP2.5 fliegen dann mit V11 oder V12 raus.
Grüße, Tommy

Heute seit längerem mal wieder in einem MS gesessen. Abgesehen davon, dass es ein ganz schönes Schiff ist (im Vgl. zum M3). Der Innenraum wirkt deutlich weniger modern und die Verarbeitung ist im M3 auch nochmal eine Stufe besser.

Das eine, zentrale Display ist sicher nicht jedermanns Sache, wäre aber im Zuge des vollautonomen Fahrens konsequent. Und würde den Innenraum ähnlich luftig und modern machen wie den des M3.
Andererseits könnte Tesla mit einem dedizierten Fahrerdisplay auch den Premiumanspruch des Topmodells MS unterstreichen.
Von den bereits erwähnten Vorteilen wie Vereinfachungen in der Produktion mal ganz abgesehen.