Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wann bestellen in Österreich - Förderdschungel, Model 3 updates

Liebe Alle,

Schon lange bin ich am mitlesen…und stehe nun auch schon an der Start Linie zur Bestellung meines Model 3.
Ich komme aus Österreich…und mit den Gerüchten zu Battery Day…und dann der kommenden updates im Model 3 habe ich bislang gewartet.

Da sich das Jahr und die Fördertöpfe zu ende neigen wird es langsam kritisch. Was ist eure Einschätzung wann und was ich bestellen sollte?

Zu den Fakten:

  • In Österreich haben Elektroautos zahlreiche Steuervorteile als Firmenwagen (MwSt bis 40k Brutto i.E. 6666€ wird erstattet, kein Sachbezug, keine Motorsteuer)
  • Bis inkl. 28.02.2021 gibt es einen Investitionsbonus von 14% des Nettopreises - es muss zumindest der Auftrag erteilt sein und das ganze innerhalb eines Jahres ausgeliefert sein - Auto muss 3 Jahre gehalten werden
  • Bis 31.12.2020 gibt es bis zu einem Bruttopreis von 60k - 5000 E-Prämie (2000 vom Hersteller, 3000 vom Staat) - Auto muss innerhalb von 6 Monaten da sein
  • Ob es 2021 noch eine Prämie gibt ist unklar - mit den Grünen in der Regierung gehe ich aber eigentlich davon aus - ob es mehr wird, weniger oder gleich weiss keiner
  • Als Familie mit 2 Kinder wollen wir eigentlich ein Model Y aber das wäre aktuell über den 60k für die E-Prämie und würde wohl aktuell für 2020 nicht innerhalb von 6 Monaten da sein - wobei der Thread dass Y evtl. doch früher kommt für mich spannend war
  • Alternative wäre Model 3 nach updates…nachdem ich kürzlich den Kofferraum gesehen habe der zwar unpraktisch aber nicht klein ist.

Also was sagt ihr wird Model Y schneller kommen und unter 60k rutschen und die E-Prämie verlängert…und ich soll warten (bis dann evtl. jedoch der Fördertopf leer ist und ich dann auch kein Model 3 mit Förderung mehr kaufen kann?

Bin auf Meinungen gespannt.

1 Like

Hatte genau die selben Gedanken wie du.
Doch mittlerweile wird es sehr knapp in AT mit der staatlichen Förderung. Nach meinen Beobachtungen wird es noch ca für dieses Monat reichen dann wird das Bidget ausgelastet sein. Also schnell überlegen :joy:

genau deswegen schreibe ich…ich beobachte den Topf täglich…glaub auch dass es noch für 1 Monat reicht…je später um so eher können wir noch evtl. Preissenkungen des Model 3 mitnehmen…oder wenn für 2021 ein Topf kommt…entspannt im nächsten Jahr ein Y bestellen…wenn es denn unter 60k rutscht…

Und einfach vorab registrieren? Danach hat man ja erstmal 6 Monate Zeit und der „Topf“ ist für dich reserviert. Ein Model 3 könnte sich dann auch im Jänner/Februar noch gut ausgehen?

Genau so ist mein Plan, dann ist man mal bis Februar abgesichert :ok_hand:t4:

das is eine gute Idee! es muss dann halt wirklich geliefert, angemeldet und Unterlagen alle fix fertig Eingericht sein…aber das könnte sich ausgehen. Wisst ihr bis wann man erfahren würde ob es 2021 auch einen Fördertopf geben wird…und ob er steigen wird? Ich würde es fast vermuten dass er gleich bleibt oder sogar steigt wenn man das mit Deutschland vergleicht.
Andererseits haben Firmen dann mit den 14% zusätzlich das Auto fast geschenkt wenn das weiter steigt :wink:

Haben schon viel telefoniert und steigen wird es laut Experten zu 99% nicht also eher gleich bleibend bzw. ein wenig sinken.
Wissen wird man es angeblich erst knapp zu Jahresende.

am 14.10 soll das Haushaltsbudget von Blümel präsentiert werden - würde das da nicht auch irgendwie enthalten sein? oder verkünden die das erst wenn der Topf für 2020 leer is.
Selbst wenn es gleich bleiben würde…dann könnte man gemütlich warten ob das Model Y bis 28.02.2021 realistisch ist oder sonst ein Model 3 bestellen.

ah und wisst ihr…wenn man sich registriert…muss man da schon angeben was für ein Auto man kauft bzw. wie hoch der Rechnungsbetrag ist etc? Oder ist man komplett frei…z.B. um ein Express Model Y aus China dann doch damit zu nehmen?

Nein, da muss man überraschend wenig angeben. Nur, um was für ein Fahrzeugtyp es sich handelt (vollelektrisch usw.)

ja das klingt ja perfekt.

Einfach Mal auf die Registrierungsseite schauen. Es kommt dann kein zweiter Teil oder so.

cool danke. Wird aber dann 2021 von Tesla weiterhin der Herstellerrabatt von 2000 Eur ausgewiesen wenn man sich 2020 registriert? Weil dies ist ja eine Voraussetzung damit man die Prämie bekommt?

Solche Informationen wirst Du von Tesla normalerweise nicht vorab erhalten. Alles was Leute davon abhalten könnte, jetzt zu kaufen wird soweit möglich vermieden.

Allenfalls Preiserhöhungen werden vorab angekündigt, damit jemand jetzt kauft. Es könnte evtl. Irgendwann im Dezember eine Info geben, dass ein Rabatt ab Januar nicht mehr gewährt wird.

So zumindest meine Beobachtung von Tesla in den letzten etwa 6 Jahren.

Gruß Mathie

Wir spielen auch mit dem Gedanken, ein Model 3 zu kaufen. Was für mich nicht ganz klar ist: ist der Zeitpunkt der Bestellung für die E-Mobilitätsförderung ausschlaggebend, oder der Zeitpunkt der Rechnungsstellung? Die Rechnung bekommt man ja meines Wissens nach erst kurz vor Auslieferung? Würde sich also nicht ausgehen, wenn man zB im Dezember bestellt…
Weiß da wer genaueres?

Soweit ich das verstanden habe und bei meiner Förderung auch gemacht habe, ist der Zeitpunkt der Reservierung/Anmeldung der Förderung entscheidend. Dann besteht eben eine Frist, in der die Rechnung und der Antrag gestellt werden muss, mit all den Dokumenten (Zulassung etc.) Dafür hast du normalerweise 6 Monate Zeit.

LG

1 Like

Danke, habe ich jetzt nach genauerem erneuten Lesen auch so verstanden.
Bekommt man die E-Mobilitätsförderung zusätzlich zur aws Investitionsprämie oder ist das entweder oder? Hab mal irgendwo gelesen dass eine Doppelförderung nicht möglich ist.

Hi Silve, beides bekommt man. Audi hat diese Woche diese Info per Mail verschickt bzgl. etron, gilt auch für das Model 3 natürlich.Audi e-tron.pdf (384,6 KB)

1 Like

ja funktioniert, man kann beide förderungen beantragen. habe ich schon alles erfragt.

1 Like

Und vom Land Salzburg nochmal zusätzlich 3.000 € Förderung! Da kriegt man das Auto ja fast umsonst :smile:
Mein Steuerberater meint dass die 0 € Sachbezug für E-Autos als Firmenwagen bis Ende 2020 begrenzt sein könnte, und dann Sachbezug ab nächstem Jahr anfallen könnte… Ich habe lange recherchiert und dazu nichts gefunden.

Wisst ihr was dazu?

EDIT: Also auch, wenn man den Wagen noch heuer zulassen würde, dass dann in Zukunft Sachbezug anfallen könnte. Meines Wissens nach wird der Sachbezug zum Zeitpunkt der Zulassung fixiert und verändert sich dann nicht, oder doch?

1 Like