Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wallbox Zuschuss

Hey, liebe Tesla-Driver :zap:,

mich würde gern die Meinung der Community interessieren:
Für meinen im Mai gekauften SR+ habe ich eine Tesla Wallbox installieren lassen. Leider funktionierte damals mein Tesla-Account aus irgendwelchen Gründen nicht. Da ich nicht warten wollte, kam ich auf die Idee, bei einem Freund anzufragen, er solle über seinen Account eine Box für mich bestellen und sie mir geben. Natürlich habe ich ihm den Betrag gegen Quittung überwiesen und alle Papiere ordnungsgemäß eingereicht.
Nun meldet sich die KfA mit einem ablehnenden Bescheid. Begründung: Die Wallbox wäre ja nun nicht mehr neu :roll_eyes: … Daraufhin, so riet mir telefonisch ein Mitarbeiter, habe ich noch einmal alles genau beschrieben und von allen Parteien Bestätigungen eingeschickt, dass die Box nagelneu übergeben und eingebaut wäre (14.6. Lieferung an den Freund, 30.6. Rechnung an mich, kein Mensch würde eine Wallbox zwei Wochen bei sich einbauen und dann weiterverkaufen …).
Ergebnis: wieder abgelehnt, gleiche Begründung.

Frage: Muss ich damit leben und den Fall abhaken ? War wahrscheinlich nicht die schlaueste Idee :roll_eyes::roll_eyes::roll_eyes:
Oder gibt es rechtliche Möglichkeiten, um einen Ermessungsspielraum einzuklagen :thinking::thinking: ??

Bin gespannt, vielen Dank :pray: im Voraus !

Elektrische Grüße

Thomas D.

Warscheinlich wird Dir das abhaken nicht erspart bleiben. Ein Kauf von privat gilt auch in dem Fall als gebraucht. Selbst wenn das Ding nicht ausgepackt war. Dein Freund wird Dir keine ordentliche Rechnung mit ausgewiesener MWSt stellen können.

Dein Freund hätte im Abschluss der Bestellung deinen Namen und deine Adresse eingeben können.
So habe ich es auch gemacht und die kfw hat alles akzeptiert und ausgezahlt.
Es taucht nur die Mail vom Besteller auf der Rechnung auf.