Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wallbox Miete - was ist ein fairer Preis?

Hallo zusammen,

ich wohne zur Miete in der Region Zürich in einer Überbauung mit ca. 100 Wohnungen und fahre seit einem guten Jahr einen Tesla, den ich derzeit noch gegen eine Pauschale über die T15 Dose direkt neben meinem in der Tiefgarage gemieteten Stellplatz laden darf. Dies hat mir der Vermieter freundlicherweise erlaubt, nachdem er auf Anfrage zunächst noch keine Wallbox installieren wollte, dies aber zu prüfen versprach.

Nun hat der Vermieter über die Lösung des ZapCharger Pro (novavolt.ch/ladesysteme-von-zap … arger-pro/) 15 Stellplätze für die Installation von Wallboxen vorbereitet, drei Wallboxen sind bereits fertig installiert, und ich darf/soll nun auf einen ausgerüsteten Stellplatz wechseln.

Wenn ich alles richtig verstanden habe, wird mir der Strompreis 1:1 weiterverrechnet, wobei ich den Tarif nicht wählen kann. Für die Wallbox (und mutmasslich die Betriebskosten) wird eine monatliche Miete verlangt, ich erhalte dann meine eigene RFID und kann den ausgerüsteten Stellplatz exklusiv nutzen.

Die Frage an euch: In welcher Grössenordnung dürfte ein fairer Mietpreis für eine Wallbox liegen? Mit welcher Lebens-/Amortisationsdauer darf bei einer solchen Installation gerechnet werden, und in welcher Grössenordnung dürften die Investitionskosten liegen?

In D würde ich als Vermieter für die Wallbox (Abschreibung) 10 € nehmen und alle Nebenkosten umlegen. In CH entspricht das wohl dem Franken, Umrechnung in der Praxis 1€=1CHF.?

Moin!
Ich würde als Vermieter einfach mal versuchen die Dinger auf 5 Jahre abzuschreiben. Die Vollkosten dürften bei 3-5.000CHF liegen vermute ich mal als Außenstehender. Daher dürfte alles unter 50CHF je Monat als günstig einzuordnen sein.

Nüchtern betrachtet schließe ich mich der Meinung von Spüli an.
Klingt zwar echt viel, aber die Annahmen sind nicht aus der Welt (5k / 5 Jahre) und selbst unter der Annahme, dass der Tausch nachher nur noch die Box betrifft, reden wir halt von 6k / 10 Jahre. Und das geht sich halt (leider) bei 50 / Monat aus…

Warum muß eine Box nach 5 Jahren fertig sein?

muss sie nicht. Kann auch 10 Jahre sein.
Dann die zweite und in 20 Jahren alles neu.
Rechnet sich dann auf 25 / Monat.
Wäre mir als Vermieter aber zu risikobehaftet, weswegen ich die 5 Jahre für plausibel halte. Und für so plausibel, dass ich als Mieter wohl nicht wirklich dagegen argumentieren würde. Kann aber jeder anders sehen.

Die Umrechnung ist eher 1€ = 2 SFR nach meiner Erfahrung :slight_smile:.

Tatsächlich gibt es in Deutschland auch immer mehr Mietmodelle mit teilweise haarsträubenden Preisen. Den Vogel abgeschossen hat ein Bieter mit einer Wallboxmiete von 5€/Tag, inkl. Energie. Andere Modelle liegen ebenfalls zwischen 45 und 100 € / Monat plus Energie.

Ich denke wenn Du in der Schweiz mit einem Preis zwischen 50 und 75 SFR / Monat wegkommst, wärst Du gut bedient.

Das Novavoltsystem hat den Vorteil, dass es sehr leicht erweitert werden kann. An der Flachbandleitung können weitere Wallboxen installiert werden.

5€ am Tag inkl Energie nimmt jeder Vielfahrer sofort. Ab 100km/Tag sind allein die Energiekosten höher… Für 10.000km/Jahr natürlich ein schlechtes Geschäft…

Haarsträubend günstig. Das sind im Jahr 1.825 Euro. Ich fahre pro Woche 400km. Sagen wir mal, dass das 75 kWh. Macht im Jahr 3.900 kWh a 25ct. Sind allein 975 Euro reine Energiekosten. Bleiben 875 Euro/Jahr für die Elektroinstallation plus Erstanschaffung der Wallbox plus weitere Betriebsrisiken Elektroinstallation (=Neuerstellung der Verkabelung für die WB) haben bei mir mit viel viel Eigenleistung schon 2.000 Euro gekostet. Plus Wallbox für 700 Euro. Und die Preise in der Schweiz waren (zumindest um 2010 herum) eine ganz andere Hausnummer.

Zurück zum Thema:
@nmu: Wenn Du Dir mal die Preise allein für die Installation und die Wallbox und das Betriebsrisiko ansiehst: Wenn das Ding dann wirklich 22kW liefern kann (auch wenn andere Fahrer gleichzeitig laden) so fände ich 50 CHF/EUR pro Monat ein Schnäppchen, 75 CHF/EURO fair und 100 CHF noch OK. Alles unter der Voraussetzung, dass die kWh Strom nicht 40 Rappen/Cent kostet

Ok, vielleicht könnte der TE die Anfrage konkretisieren. Ich habe am EFH eine 11KW ABL mit 14 Meter vom Kasten durch den Keller durch 2 Betonwände verlegen und installieren lassen. War ohne Eigenleistung für 2t€ Einmalkosten. Nun war ich davon ausgegangen, daß die Installationskosten in einem MFH pro Wallbox niedriger sein dürften, geschätzt 1-1,5t€. Die 120€ pa beziehen sich auf Kosten von 1t€. Auf 5 Jahre gerechnet halte ich für zu kurz. Ich bin ja auch Vermieter, ich finde aber da muß man die Kirche im Dorf lassen. Wären also 20CHF im Monat ohne lfd Kosten. Gibt der Markt 50CHF her, wird das wohl auch verlangt.

Ihr habt vergessen… Region Zürich :smiley: Wenn es nur 50CHF im Monat sind biste schon sehr günstig dabei. Wir haben hier in der Region Mittelland in ner grösseren Überbauung 4 Ladeplätze mit 11kW die sie für 65CHF zusätzlich zum Stellplatz vermieten. Der Stellplatz selber kostet 180CHF im Monat. Macht 245CHF fürs Parken. Also rund 230€ im Monat. Dafür sind die Strompreise moderat. Wird so wie ich gehört hab ohne Aufschlag zum normalen Stromtarif verrechnet. Also tagsüber rund 0,27€, in der Nacht 0,21€. Ist nicht mehr wirklich günstig aber geht. Für den Raum Zürich wäre das wohl eher günstig :smiley:
Ich hab den Elektriker auch gefragt was der Spass kostet, dann meinte er dass ich das nicht wissen wolle. Zumindest nicht was weiter verrechnet wird. Da sind aktuell wohl gewaltige Margen drauf, da viele der grossen Baufirmen gar nicht wissen was das so kosten könnte. Geh mal davon aus dass für so ne Wallbox die du da verlinkt hast mal locker über 3.000CHF zu bezahlen sind. Dazu die Installation mit 1.500 bis 2000… die 5k für eine Station sind da sicher nicht falsch. Man hat 2 Jahre Garantie auf so nen Teil… aber dann is es das Risiko des Vermieters…
Gibt es da nicht wo ne Liste was nach wie vielen Jahren zu wie viel % noch verrechnet werden kann und wann es abgeschrieben ist?

Danke euch für eure Antworten.

Mein Vermieter verlangt 40.- CHF pro Monat für die Miete der Wallbox, zusätzlich zur Miete des Stellplatzes (180.-). Ich empfand es zunächst als hoch bei angenommenen Kosten pro ausgerüstetem Platz von 1’500.- und einer Abschreibung auf 10 Jahre (aber vielleicht sind die Preise höher, und es gibt noch Projektkosten etc.). Im Vergleich mit euren Erfahrungen scheint der Preis ok.

Wie erwähnt sind die Stromkosten darin nicht enthalten und werden mir zusätzlich verrechnet, möglicherweise greift dafür der günstigere Elektroauto-Tarif der Stadtwerke mit verlängerten Zeiten des Neidertarifs, was gut wäre - aber dafür warte ich noch auf eine Bestätigung.

Allerdings denke ich schon, dass der Vermieter damit eine gute bis sehr gute Rendite mit der Anlage erzielen wird, wenn dann mal alle 15 Wallboxen vermietet sind - aber bis es so weit ist, wird es vermutlich mal noch eine Weile dauern. Ich bin gespannt, wie schnell die jetzt vorhandene Ladeinfrastruktur zu mehr Elektroautos in der Tiefgarage führt :slight_smile:

@Cupra, du meinst die Lebensdauertabellen, gibt es, elektrische Installationen sind daruaf mit 15 Jahren oder mehr angegeben, Wallboxen oder etwas Ähnliches bisher allerdings nicht explizit gelistet.

Kleiner Nachtrag:
Die ABZ (eine Wohnbaugenossenschaft in Zürich und damit nicht renditeorientiert) verrechnet ihren Mietern für eine Wallbox von Zaptec (also die gleiche Anlage, die auch durch meinen Vermieter installiert wurde) 25 CHF pro Monat. Das dürfte also in etwa dem Wert der Investition und der langfristigen Erhaltung einer solchen Ladeinfrastruktur für ein Mehrfamilienhaus entsprechen.

Quelle: ee-news.ch/de/article/38655 … e-norweger

Stehe gerade auch vor dem Thema, Stadt Zug. Wallbox mit installlation von Flachkabel kostet CHF 2700.-.

In Miete nur 35/Mt, was ich mehr als fair finde. Angebot kommt direkt vom Elektrizitätswerk. Hat sogar eine PV-Anlage auf dem Dach