WallBox Mennekes Amtron - wer hilft bei Defekt?

Und genau aus solchen Gründen habe ich meine Open WB komplett selber gebaut. Modular. So kann ich immer was austauschen wenn es defekt ist.

Wohl dem, der es kann…

ich warte immer noch auf die Reparatur meiner Amtron durch Mennekes …

Hallo Carlos, das ist interessant! Berichte mal bitte. Hast Du tatsächlich einen Elektriker motivieren können?

Gruß Michael

So, habe sie geöffnet und alle Kabelverbindungen kontrolliert. Sieht innen aus wie neu, keine offensichtlich gelösten Kabel.

Vor dem Öffnen ging sie übrigens, nach dem Neustart: Fehler 12

Hoffe es heilt sich wieder von selber, wie die letzten Male.

Muss wohl weitere Elektriker anrufen …

Ich hätte mal den Stecker vom HCC3 rauszogen und wieder reingesteckt sowie alle Klemmen nachgezogen.

Intern ist die WB ja doch recht klassisch aufgebaut, die meisten Teile kennt man ja aus dem Schaltschrank. Wenn aber der proprietäre Teil Ärger macht, bringen die vielen handelsüblichen Komponenten halt leider auch nichts.

Hallo Ralfi, ich habe alle Stecker am HCC3 ab- und angesteckt sowie alle Schrauben nachgezogen, da war keine locker.

Nach 30 min. Betrieb läuft die WallBox wieder normal, der Fehler ist verschwunden. Mysteriös!

Nein, wurde an Mennekes zur Reparatur gegeben. Und dort hat man abgelehnt, weil der Fi ausgebaut wurde (vertrug sich nicht mit dem im Haus; laut Vorgabe Mennekes).

OK, dann bin ich beruhigt, well done!

So, habe eine beeindruckende Antwort von Mennekes erhalten:

„Der Fehler den Sie beschreiben ist für relativ eindeutig und weist auf einen defekten Controller in der Wallbox hin.“

Ich war überrascht, dass sie es so konkret eingrenzen konnten - und natürlich über das Wissen in diesem Forum. Danke nochmal an alle Beteiligten!

Inzwischen habe ich auch einen Elektroinstallateur gefunden. Werde berichten :stuck_out_tongue_winking_eye:

2 „Gefällt mir“

Das hört sich nach Klasse Service an! :+1:
Das Teil wechseln sollte ein findiger Eli hinbekommen.
Danke für das Feedback!

Vielleicht haben die hier ja mitgelesen. Das wurde so ja bereits beschrieben.
Hier wurde genannt dass es so um die 400€ kostet.
Kannst ja berichten was am Ende auf der Rechnung für die Reparatur stand.

Danke für die Rückmeldung.

Die sollten ihre Produkte und typische Fehlerbilder nach vielen ausgelieferten Wallboxen und vermutlich einigen Reklamationen schon kennen. Dann kann man den Fehler durchaus reparieren (lassen), falls die das Ersatzteil zur Verfügung stellen. Ist halt leider ein teures Teil.

Kurzer Zwischenstand an alle Interessierten:
Mennekes geht davon aus, dass der HCC3-Controller noch auf Gewährleistung getauscht werden kann (vorbehaltlich einer Prüfung des Altteils).

Ich habe inzwischen einen engagierten Fachbetrieb gefunden, der die Sache in die Hand nimmt. Das Bauteil würde 400 Euro kosten plus Montage usw. kommt die Kalkulation auf rund 800€, sollte Mennekes den Austausch tatsächlich Kosten-neutral durchführen bleiben 400 €.

Ich bin zufrieden, aber der Austausch steht noch an.

Gruß Michael

2 „Gefällt mir“

Die Montagekosten dürfte Mennekes übernehmen, wenn es unter Gewährleistung fällt.

So, kurzes Update:

Heute war der Elektriker da und hat den HCC3-Controller getauscht, war eine Sache von 15 min. Plus Neukonfiguration. Super freundlich und Kompetent!

Wenn jemand im Kölner Raum einen guten Elektriker sucht: Elektro Monz, kann ich nur empfehlen.

Melde mich abschließend nach der Abrechnung. Bin gespannt, ob es jetzt eine Gewährleistung wird …

Gruß Michael

2 „Gefällt mir“

Das klingt doch schon mal sehr positiv und zeigt, dass nicht immer alles neu beschafft werden muss, wenn es mal kaputt ist. :+1:
Dann drücke ich dir die Daumen, dass sich das Ganze jetzt auch noch wirtschaftlich rechnet :slight_smile:

Dazu gibt es noch weitere Aspekte:
Eine TeslaWallConnector kostet zwar 500 Euro, damit ist es ja aber nicht getan.
Es fehlen wohl Absicherungen, die dann noch in die Kabelstrecke Verteilerkasten - TWC eingebracht werden müssen, macht laut Elektriker ebenfalls ca. 300 Euro plus Einbau.

Dann kann der TWC immer noch nicht mehr als laden; keine App-Steuerung oder RFID-Steuerung, keine Einbindung in die SMA-Photovoltaikanlage (ohne deutliche Zusatzkosten) … . Für meinen Anwendungsfall also keine echte Alternative.