Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wallbox gut aber finde keinen Elektriker

Die Elektriker, die ich hier vor Ort gefragt haben, haben dankend abgewunken. Kennen das Gerät nicht. Hat mich auch erstaunt, aber ich denken die haben soviel zu tun, das Kleinkram uninteressant ist.

Danke super Tip. Ich werde mich hier einmal einlesen. Glaube ich habe so was auch bei Fronius gelesen. Allerdings speisen wir heute noch mit 53 cent ein. Ich würde sozusagen den Tesla dann mit 53 je kw/h laden. Aber in 3-4 Jahren zum Ende der Förderung ist das echt eine Überlegung wert, weil ich dann nicht unbedingt den teuren Akkuspeicher brauche. Ich bin tagsüber zuhause. Das Auto in der besten Zeit der Sonneneinstrahlung in der Garage. Der Hit wäre wenn ich dann abends den Strom aus dem Tesla wieder rückspeisen könnte. Aber das ist wohl Zukunftsmusik.

Ich würde eher glaube dass die kein Bock haben.
Jede Wallbox ist quasi gleich, 5 Kabel Anschließen und fertig…

Der einzige Vorteil der Teslabox ist nur der Stcker mit Entriegelungsbutton. Ansonsten ist echt teuer Box. Weil zu 599(?) Euro kommen noch 200-300 für Typ B FI dazu… da könnte man schon 2x Heidelberg boxen kaufen…
Aber der Vorredner hat Recht, wenn man PV hat, dann lieber openWB oder etwas anderes regelbares

Vielleicht frag ihn mal nicht nach dem Anschluss einer Wallbox - denn vielleicht weiß er noch nicht, was das ist.

Frage lieber: „Können sie einen 3-Phasigen Verbraucher anschließen?“

2 Like

Hall Eugenius, ja kein Bock, denke auch. Ist denn in der Heidelberg ein Fi Schalter drin

Hast Du schon hier geguckt?
:point_right: Empfehlenswerte Elektriker

1 Like

Kelsterbach: Zawo Elektric
Neu-Isenburg: Elektrotechnik Sabitzer

Beide haben bisher gute Arbeit geleistet. Gerade Zawo ist aber auch gut gebucht.

1 Like

Ich hatte auch das Problem. Aber mir wurde gesagt, dass es eher ein Problem mit der Gewährleistung ist. Wer ist dafür verantwortlich, wenn was nicht funktioniert? Lohnt sich das überhaupt?

Shaun

Hi,
die Heidelberg hat laut Wenseite eine „Integrierte Fehlerstromerkennung: DC 6mA“.
Damit brauchst du nur noch einen günstigen FI-Schalter (ich glaube Typ A heißen die), die es beim bekannten Versandhändler für unter 30 Euro gibt.
Ich habe die in meiner Garage und sie macht mit meinem Model 3, was sie soll, sieht gut aus und ist sehr robust gebaut.
Weitere Intelligenz hat sie nicht, daher eventuell für deinen PV-Kontext vielleicht nicht geeignet. Da kenne ich mich nicht aus.
Beste Grüße

1 Like

Hi,
probiere mal Neusel Elektrotechnik in Langen.

Hat meinen Wallcharger gemacht (Tesla) und die Anmeldung.
Den Wallcharger habe ich auf 22kW einstellen lassen und deswegen die Anmeldung.

Der ist sehr kreativ - insoweit es nach VDE möglich ist - und hat gute Ideen, wie man das gut und einfach machen kann.

Er hatte bei mir auch vor langer Zeit meine Haussteuerung (KNX) mit Visualisierung gemacht. Preise sind gut…

Nummer steht im Netz oder Telefonbuch…

Ich kann jetzt bei dir nicht rauslesen wie die Haussituation ist (Hauseigentum/Wohnungseigentum/Miete…) aber wenn du da freie Hand hast kannst du ggf. auch einfach eine CEE Rot Dose legen lassen (das dürfte wohl jeder Elektriker machen) und dann dort mit einem Ladeziegel bzw. einer Mobilen Wallbox dran (z.B. go-e charger). Da bist du nicht viel teurer unterwegs als mit einer fest installieren und kannst sie bei Bedarf sogar noch auf längere Trips mit unklarer Ladesituation mitnehmen.

Das kann fast jeder Elektriker. Schau dir mal das Video an:

1 Like

mach’s dir leichter. Lass eine rote CEE Dose setzen, sag dazu „mit eigenem FI“ und gut. Das sollte jeder Eli machen. Wenn nicht hat er den falschen Job.

Und dann nimmst du eine „mobile“ Wallbox wie zB den GoE Charger oder den Juice Booster 2. Gibt noch andere. Die haben den erforderlichen FI für Gleichstrom schon eingebaut, damit reicht anstecken und fertig.

Über check24 lassen sich seit einiger Zeit auch Handwerker suchen. So hab ich meinen gefunden, der die Wallbox installiert hat. War nicht die hellste Birne, aber die WB funktioniert.

3 Like

Schade, dass noch immer so viele Elektriker bei „Wallbox“ abhauen…

Alternativ kannst du auch die VW-Wallbox nehmen, welche aktuell sogar die günstigste am Markt ist. Und da kannst du online direkt zum Pauschalpreis die Installation mit auswählen (wie ich finde ein sehr gutes Prinzip, denn Wallbox anschließen ist reines Standardgeschäft): https://charging-energy.elli.eco/de-de/IDcharger

Alternativ, insbesondere wenn du später PV-Überschussladen möchtest würde ich mittlerweile zur OpenWB greifen. Der Gründer ist hier auch im Forum und es gibt einen eigenen Thread.

Hier kannst du gucken, ob es in deiner Nähe schon Partner der OpenWB gibt, ich denke „Naturwärme“ bei Frankfurt könnte für dich in Betracht kommen.: https://openwb.de/main/?page_id=293

1 Like

Hallo zusammen, das sind viele gute Tips. Die Idee mit der roten CEE Dose kannte ich nicht. Werde ich mir überlegen. Vielen Dank für den Youtube Clip. Bringt mir enorm Klarheit. Und für die Adressen in Langen, etc. sowie Check24 super. Ich denke das ist hier ein tolles aktives Forum. Ich freue mich auf meine neues Auto.
Beste Grüsse Peter

1 Like

Ich habe es kürzlich auch so gemacht:

Ich habe den Hauselwktriker gebeten, mir ein Angebot zu machen. Ich habe ihm die Installationsanleitung geschickt, er hat nach einer Weile das Angebot gemacht, die Eigentümerfemeinschaft hat zugestimmt und dann der Elektriker die Wallbox installiert.
Ist ja auch kein Hexenwerk.

Egal ob openWB, TWC, Heidelberg oder nur eine CEE Dose.

Oft liegt es schlicht am Auftragsvolumen und der zu gut ausgelasteten Elektrikern.

Zum Instalaltionsaufwand:

  • CEE setzen + Fi Typ A und LS in der UV
  • Heidelberg setzen + Fi Typ A und LS in der UV
  • TWC setzen + Fi Typ B und LS in der UV
  • openWB setzen + LS in der UV

Je nach Platz sind die 4 TE für den Fi oft nicht vorhanden.

und danke fürs Empfehlen :slight_smile:

Hi Kevin,

kurze (Fach)Frage.
Braucht der TWC nicht auch noch einenvorgelagerten FI Typ A ?
Ich vertehe die DIN VDE 0100-722 so dass man jeden Anschlusspunkt durch eine eigene Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (RCD) mit einem Bemessungsdifferenzstrom nicht größer als 30 mA zu schützen hat.

Das bedeutet für mich, jede Wallbox braucht einen eigenen FI Typ A ?!

Grüße
Bergler

mach einen typ A EV hin, dann könntest du auch jede wallbox anstecken.