Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Vox Auto mobil: Model S vs. Diesel

Sicherung von der Klimaanlage gezogen! Das trau ich denen auch noch zu :frowning:

Das war beim zweiten Testlauf…
Beim ersten hat Tesla haushoch gewonnen :slight_smile:
Was halt nicht sein darf, wird dann halt manipuliert…

Armes Deutschland…

Gruss

Mario

‚Ķ meine Referenzfahrt dazu: vor genau einem Jahr 1478km in 23,5 Stunden - mit 4,5 Stunden Pause bei einem bekannten √Ėko-B√§cker in Hilden :slight_smile:

Trip_Hilden.jpg
Das könnte zwar knapp werden - sollte aber klappen: Flensburg-Garmisch 1006km in 11 Std 26 Min.

Also ich bin dabei :wink:
Eberhard… sind 60er auch zugelassen?

Klingt spannend, aber bitte keine Wunder erwarten.

Die Streckenl√§nge betr√§gt etwas √ľber 1000 km. Die Google-Navigation gibt eine Fahrzeit von knapp 10 Stunden an. Das k√∂nnte bei passenden Bedingungen durchaus in 11 Stunden auch mit einem Model S machbar sein, aber dazu muss man Spezialwissen nutzen, welches der gute Herr Bloch zwar besitzt, aber im Beitrag nicht verwendet hat. Manch einer mag ihm deshalb B√∂swilligkeit unterstellen, aber meiner Meinung nach war es ein fairer Vergleich, denn es wurde sowohl im Model S als auch im Audi jeweils die Restreichweite genannt, die vom Bordcomputer angezeigt wurde. Im Audi hat sich diese durch die sparsame Fahrweise ‚Äěwundersamerweise‚Äú erh√∂ht relativ zur Reststrecke, w√§hrend die Anzeige von √ľber 500 km im Model S zu Anfang (wie wir wissen) f√ľr Autobahntempo wesentlich zu hoch gegriffen ist.

So ganz böswillig war Herr Bloch dann doch nicht, denn er lud rechtzeitig nach, so dass uns ein weiterer Bericht mit einem liegen gebliebenen Model S erspart geblieben ist. Dies wäre bereits passiert, wenn er versucht hätte, von Flensburg aus direkt den SuC Lutterberg zu erreichen (knapp 460 km) und dabei nicht mit LKW-Tempo gefahren wäre.

Ein gewisses ‚ÄěGschm√§ckle‚Äú (frei nach @horst98 :wink: ) hat so ein tendenzi√∂ser Test schon in Anbetracht von ‚ÄěDieselgate‚Äú, finde ich ‚Ķ

Genau das richtige Timing um zu zeigen: Seht her, ist vielleicht sauberer, aber trotzdem unbrauchbar … :imp:

MfG Rudolf

LKW und Berufskraftfahrer m√ľssen Pausen machen, Privatpersonen m√ľssen das nicht.Alle 4 Stunden 5-10 min. Pause sollten einem gesunden Menschen reichen. Wenn es nur um die Fahrzeit geht, w√§re der Audi einige Stunden fr√ľher am Ziel.

Der Test fand laut Datum im Model S Tacho am 4. September statt. Damals wusste zumindest die breite √Ėffentlichkeit noch nichts von ‚ÄěDieselgate‚Äú.

Ich persönlich fand die Reportage sehr tendenziös sowohl von der Wortwahl her wie auch der Mimik. Der Audi Fahrer wahr jederzeit völlig entspannt in der Mimik, der Tesla Fahrer häufiger gestresst und von Reichweitensorgen geplagt.
Auffallend war der Kommentar zum Standort des ersten SuC mit sinngem√§ss: ‚ÄěIch hab den Supercharger gefunden‚Ķim Massivhaus Park XY‚Ķda muss man erstmal draufkommen‚Äú und dabei v√∂llig ausser Acht zu lassen, dass die beim MS angezeigt werden.
Der Tesla hatte offensichtlich von Anfang an ein technisches Problem, dass selbst jedem Laien aufgefallen w√§re (‚ÄěFahrsysteme zu heiss‚Äú)
Der Schluss-Satz mit dem ‚ÄěLahmsten roten Blitz‚Äú passt da genau ins Bild.

Das nackte Ergebnis ist ok.
Die tendenzi√∂sen Kommentare sind doch mal wieder das Problem. Das Fazit von Bloch, nachdem er mit 10 Minuten R√ľckstand ankommt: ‚ÄěIch bin platt - es war anstrengend - der hat mich echt fertiggemacht - der lahmste rote Blitz, den jemals die Alpen gesehen haben‚Äú. Vielleicht haben ihn die Gedanken an ein m√∂gliches positives Fazit w√§hrend der vergangenen 11 Stunden zu stark zugesetzt. In 11,5 Stunden kann ich auch mit dem 60er entspannter ankommen - wetten Herr Bloch?

Das stimmt auch alles was Du schreibst, aber es begann mit einer Reichweitenanzeige von 509 km und der Aussage ‚Äě509 mal 2 sind 1018 km, 1017 m√ľssen wir fahren‚Äú. Da kann man nun wieder argumentieren, mit Anzeige von Prozenten anstelle der Kilometer w√§re diese Fehleinsch√§tzung nicht m√∂glich, aber das ist einem Elektroautoneuling schwer zu vermitteln. Tesla tut sich da keinen Gefallen, die NEFZ-Reichweite zur Anzeige anzubieten. Mir pers√∂nlich w√§re es lieber wenn eine prognostizierte Reichweite basierend auf der Fahrweise der letzten 10, 25 oder 50 km zu sehen w√§re wie im Energiebildschirm. Das w√§re dann √§hnlich dem Verhalten im Audi, dass sich die dynamisch w√§hrend der Fahrt anpassen kann.

Schön wäre auch gewesen, wenn im Beitrag der Beta-Trip-Planner zu sehen gewesen wäre, oder doch nicht?

Das schreit nach einer Wiederholung!!! Bei uns gab es noch nie die Einblendung ‚ÄěFahrsysteme zu heiss. Laden nicht m√∂glich‚Äú Also hat Herr Bloch den Tesla manipuliert. Bei der Dichte der SuCs gibt es keinen Stress!
Aber ohne ‚ÄěAktion‚Äú zu veranstalten w√§re der Bericht langweilig.

Bin in diesem Jahr schon zweimal 1250 km/Tag in 20 Stunden allein gefahren. Seitdem sind so einige SuCs dazwischen dazugekommen… :laughing:

Gruß conni

Man muss sich schon etwas drauf einlassen. Ich habe gerade eine Fahrt von Mannheim nach Frankfurt und zur√ľck hinter mir und u.a. den gleichen SuC beim Fertighauscenter zum Laden aufgesucht. Auf beiden Fahrten habe ich 2x geladen und ich fand das Navigieren zum n√§chsten SuC prima, allerdings fand ich die Ladestationen nicht immer auf Anhieb.

Die Fahrten waren spektakul√§r unspektakul√§r, also leise, bequem und ohne Reichweiten√§ngste wie bei i3/Leaf/Zoe, wobei ich mich mit denen nicht getraut h√§tte, diese Fahrten zu unternehmen. Auch die notwendigen Ladepausen fand ich angenehm f√ľr einen Kaffee und kurzes Gassigehen mit meinem Begleithund.

Normalerweise reicht mir die Reichweite von i3/Leaf/Zoe im Alltag. Nun, mit dem Tesla S 70D reicht es problemlos f√ľr weitere Fahrten, Kurz- und andere Urlaube. Daf√ľr habe ich ihn gekauft. Ich bin hochzufrieden und muss nicht mit Gewalt irgendetwas beweisen, wof√ľr ich meinen Wagen weder nutze noch angeschafft habe.

Also brauchen wir einen Audi A7 TDI 3.0 und mehrere Model S in unterschiedlichen Ausf√ľhrungen. Aufgabe Wiederholung der Testfahrt, nach M√∂glichkeit unter notarieller Aufsicht. Je mehr unterschiedliche Ausf√ľhrung des Model S wir haben, um so besser. Allerdings werden die MS im Abstand von mind. 15min starten, um Engp√§sse am ersten SuC in Fallingbostel zu vermeiden.

Also bitte melden, wer bei einem Wiederholungstest mitmachen möchte.

:sunglasses: einer von uns hat sicherlich Zeit, P85+

Dann haben wir schon 2x P85+ Conni, mit 21" Felgen, Eberhard mit 19" Aerofelgen

Geht los… :slight_smile:
Ich möchte bitte zuerst starten…

Edit: S60 mit Standard 19"

wunderbar, dann brauchen wir noch 1-2 Model S mit Dual Antrieb

Mal ganz grob, wann ungefähr sollte denn dieser Versuch stattfinden?

Ich w√ľrde das Anfang Oktober machen. Evtl zum Auftakt der eRuda? Das w√§re der kommende Donnerstag oder doch lieber die Woche darauf.

Ich w√ľrde (je nach Datum) einen normalen 85er in den Ring werfen‚Ķ