Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Vortrag "100% EV & 100% Solar bis 2030" ...

youtube.com/watch?v=RBkND76J91k

Vortrag aus Sep 2014 jetzt erst gesehen.

m.E. interessante Fakten und umfassende Betrachtung.

Der Referent Tony Seba war mir bisher kein Begriff.

Danke fĂŒr den Link. Sehr interessant und fast nicht zu glauben. Aber der scheint Ahnung zu haben.

100% Solar in 2030 kann ich nicht glauben. Vielleicht in sonnenreichen US-Bundesstaaten. Insgesamt 100% erneuerbare per 2030 schon eher denkbar.

Auch Sinken des Fahrzeugmarktes um 80% glaube ich bis 2030 nicht. Zwar ist an dem Wandel was dran, man sieht es bei der jĂŒngsten Generation die kein eigenes Auto braucht/will, fĂŒr viele die zwar keins brĂ€uchten, aber trotzdem weiterhin eins haben wollen, u.a. aus StatusgrĂŒnden oder weil sie skeptisch sind ob ihnen jederzeit ein Fahrzeug zur VerfĂŒgung steht.

Das wĂŒrde meine Frau z.B. keinesfalls akzeptieren, fĂ€hrt sie doch mit ihrem Auto stĂ€ndig Pferdesachen u.a. durch die Gegend. Die wird sie nicht jedes Mal ausladen wollen
 In der Theorie deshalb gut und schön, praktische Umsetzung abwarten (ich stehe vor dem Popcorn-Topf und gucke mal was so passiert 
)

@Boris eine Antwort bzgl. MobilitÀt
Du bist von Gestern.
Ich vielleicht auch.
Aber fĂŒr meine Tochter ist das Smartphone wichtiger.
Und sie wĂŒrde dir antworten, wie du es nicht vermutest:
Frage . Was ist das wichtigste um von A nach B zu fahren?
Antwort: Mein Smartphone.

Diese Generation denkt anders.
Diese Generation lebt anders.
Diese Generation bewegt sich anders.

Pferde = Nostalgie aus dem 19 Jahrhundert :wink:
V8 = Nostalgie heute :astonished:
selbst fahren = Nostalgie der Zukunft? :open_mouth:

Wenn man es sich so ĂŒberlegt, lasst uns unsere Teslas fahren so lange wir noch dĂŒrfen

Irgendwann werden die Schnellstraßen gesperrt fĂŒr Fahrzeuge, die nicht autonom fahren.
Und selbst fahren zu wollen wird extra teure Versicherungstarife brauchen.

Aber Pferde sind auch teuer.

FĂŒr die 95% Alltagsanwendung wird’s genau so kommen, wie Tony Seba vorher sagt. Einsteigen und fahren lassen. Keine ParkplĂ€tze mehr in der Innenstadt. Das ganze spottbillig im Vergleich zu den heutigen Kilometer-Kosten.

Stimme dem Vortrag ĂŒberwiegend zu.

Es gibt aber einige Varianten.

() So könnte die Bockigkeit der etablierten Autoindustrie es versuchen das Leiden unnötig herauszuzögern und das EV so lange wie möglich zu verzögern. Nur Tesla an der Front? Hilfreich wÀren weitere Robin Hoods.
() Neben PV gibt es auch Windenregie.
() Ein wenig zwischenspeichern mĂŒssen wir die Energie auch noch. Aber sicherlich sind die Möglichkeiten in den kommenden Jahren zunehmend vielversprechender.

Ich begreife, dass mein Model S mein letztes „normales“ Auto sein wird.

Der Vortrag macht nachdenklich und ich halte seine Aussagen fĂŒr weitestgehend nachvollziehbar. Nun hĂ€ngt viel davon ab, wie lange sich die Verbrenner-Lobby noch wehren kann, wobei die Selbstfahrer sich ja nicht nur auf Elektroautos beschrĂ€nken mĂŒssen. Ich hoffe allerdings, dass der Trend weiter in diese Richtung geht.

Ich finde auch, dass er sich zu sehr auf Solar beschrÀnkt. Es gibt auch noch andere Erneuerbare wie Wind-/Wasserkraft
 z. T. vielleicht auch noch nicht Entdeckte.

OK, die Versicherungstarife werden vermutlich steigen, ob gerechtfertigt ist eine andere Frage, da die Selbstfahrer bei richtiger Programmierung doch eigentlich keine UnfÀlle mehr bauen sollten, oder?

Außerdem, wenn wir uns selbst keine Autos mehr kaufen mĂŒssen, sondern nur eben bei Bedarf den Selbstfahrer-Service in Anspruch nehmen können, zahlen wir nur noch einen geringen Teil unserer bisherigen Kosten.

Das Einzige was mir dabei fehlt, ist der Spaß am Fahren, wobei 2030
 ob ich im dann doch gesetzteren Alter noch so viel Spaß am Fahren habe?

Wind, Wasser, Biofuel, Meeresströmungen usw. ist indirekt auch alles Solarenergie. Nur Geothermie und Gezeiten nicht.

Die indirekte Solarenergie ist einfach weniger effizient und die Kosten sinken nicht so schnell wie bei PV. Deshalb kann ich schon nachvollziehen dass PV die grĂ¶ĂŸeren Chancen hat.

Ja, die Industrie wird versuchen sich dagegen zu wehren und uns das individuelle Fahrzeug so lange wie möglich schmackhaft zu machen.

Wenn keiner selbstfahrende Taxis anbietet, dann kann sich auch keine Nachfrage entwickeln.

Es wird dann zu gegebener Zeit ein Elon oder Elon II um die Ecke kommen und das Angebot machen. Dann hat die Autoindustrie ein echtes Problem. Keine Luxuskarossen mehr und stark sinkende StĂŒckzahlen.

Es wird so kommen, reine Frage der Zeit. Werde also irgendwann doch noch auf P85D upgraden um das Selbstfahren noch schön genießen zu können bis es endgĂŒltig vorbei ist.