Vorstellung: Dauer-Pendeln mit M3P

Ich nutze die App von Tronity.io und sehe überhaupt keine Bedenken bei Vorlage der Auszüge beim Finanzamt, unter der Voraussetzung, dass man nicht frisch in die Pendlerszene einsteigt.

Wenn man schon immer beruflich viel pendelt, dann sichert sich der Finanzbeamte mit der Darstellung des Fahrtennachweis lediglich ab.

Um auf Nummer Sicher zu gehen, ist ein Besuch beim Finanzamt und dem entsprechenden Bearbeiter im Vorfeld hilfreich.

1 „Gefällt mir“

Lass mal den Intervall von 15.000 auf 30.000 umstellen, dann musst nicht sooft zum Service… ist das ein Reimport?

Ich habe mit meinem M3P in 4 Monaten 22.000 km zurückgelegt. Und es ist klar, dass in den nächsten Monaten bestimmt 5000 km pro Monat dazukommen.

Wie alle Tesla mag auch der M3P gerne und lange gefahren werden. So viel du willst eigentlich. Wenn du keinen Unfall hast, wird die Zeit sehr wahrscheinlich völlig ereignislos vergehen.

Meine Degradation liegt übrigens bei 0,87 % (Starting-Range zu Current-Range). Ich lade zu 90 % auf und vermeide es deutlich unter 20 % zu fahren. Bei weniger als 30 % lade ich stets auf, wenn das Fahrzeug dann steht oder ohne Lademöglichkeit über Nacht stehen muss.

Das heißt nicht, dass nicht nicht auch mal auf 4% runtergefahren habe (dann sofort geladen) oder auf 100 % geladen (dann sofort losgefahren). Aber mit etwas Nachdenken, kann man diese Situationen meist vermeiden.

1 „Gefällt mir“

Bin gespannt wie man bei der ganzen Pendelei das so organisieren kann. Da hilft einem sicher das Tesla Navi. Eine frage an dich: Lädst du eher an SuC oder auch bei anderen anbietern? Bei mir ist vorallem die Besonderheit dass ich zuhause keine Lademöglichkeit habe (Tiefgarage)

Mach dir keine Sorgen, du wirst sehr schnell merken, dass in der Praxis alles recht einfach ist.

Ich lade praktisch immer am SC, weil es immer und maximal komfortabel funktioniert. Ich finde auch, dass der Standorte gut verteilt liegen. Klar könnte ich auch bei IONITY laden und das sogar günstiger aber für die paar Male lohnt sich der Aufwand nicht. Zudem möchte ich das Geschäftsmodell von denen aus den bekannten Gründen nicht unterstützen.

Wenn du regelmäßig an einen bestimmten Ort fährst, kann es aber durchaus Sinn machen, sich eine bestimmte Ladestation zu suchen. Aber ich denke, du wirst prima mit den SC hinkommen können.