Vorsicht vor möglichem Betrugsversuch

Hallo in die Runde,

ich biete aktuell mein Tesla Model S 75d über mobile und autoscout an weil wir einen Camper kaufen möchten und ich auch seit 01.01. wieder Firmenwagenberechtigt bin. Weshalb ich aber hier schreibe ist, weil ich vermute dass jemand versucht hat an meine Fahrgestellnummer zu kommen um diese vielleicht in ein gestohlenes oder verunfalltes Modell einzuschlagen. Hier der Chatverlauf:

[21:27, 23.1.2023] +49 1573 XXXXXX: Hallo,
Ich bin daran interessiert, Ihr Auto zu kaufen.
Was ist dein letzter Preis?

schon kein guter Anfang

[21:42, 23.1.2023] Michael Bechtle: Guten Abend, es ist kein Notverkauf und zwei Angebote von Händlern habe ich bereits, deshalb liegt meine Schmerzgrenze bei 51500€.
[21:46, 23.1.2023] +49 1573 XXXXXX: Ok, ich stimme dem Preis zu, aber ich brauche zuerst die Papiere, um das Auto zu überprüfen
[21:50, 23.1.2023] Michael Bechtle: Welche Informationen brauchen sie denn aus den Papieren und was möchten sie überprüfen?
[21:52, 23.1.2023] +49 1573 XXXXXX: zulassungsbescheinigung teil 1 und teil 2. um die Geschichte des Autos zu überprüfen
[21:53, 23.1.2023] Michael Bechtle: Dann scanne ich das morgen ein und schicke es ihnen zu.
[21:54, 23.1.2023] +49 1573 XXXXXX: OK ich werde warten

an dieser Stelle habe ich pdfs von Fahrzeugschein und Brief verschickt, aber ohne meine Adresse oder die des Vorbesitzers und die letzten 5 Stellen der Fahrgestellnummer habe ich ebenfalls herausgeschnitten

[11:40, 24.1.2023] +49 1573 XXXXXX: Schick mir Fotos, weil wir nicht öffnen können
[12:06, 24.1.2023] Michael Bechtle: Sie können keine PDF Dokumente öffnen? Bevor wir weiter machen wüsste ich gerne wer Sie sind und wie Ihr Unternehmen heißt? Vermitteln Sie das Fahrzeug für einen Kunden oder ins Ausland oder was haben Sie damit vor?
[12:25, 24.1.2023] +49 1573 XXXXXX: Wir können das PDF nicht öffnen
[12:26, 24.1.2023] +49 1573 XXXXXX: mein Name ist petter eXXX
[12:26, 24.1.2023] +49 1573 XXXXXX: Und das Auto ist für meine Schwester
[12:27, 24.1.2023] +49 1573 XXXXXX: Schicken Sie mir die Kopie der Papiere
[12:29, 24.1.2023] Michael Bechtle: Nennen Sie mir bitte Ihr Unternehmen und Ihren Firmensitz
[12:29, 24.1.2023] +49 1573 XXXXXX: ?

Screenshot von seinen Infos in WhatsApp

[12:34, 24.1.2023] Michael Bechtle: Sie haben einen gewerblichen WhatsApp Account in der Kategorie Autoservice. Deshalb hätte ich gerne gewusst wie Ihr Unternehmen heißt und wo die Meldeadresse dieses Unternehmens ist. Es gibt mittlerweile so viele Scam-Maschen dass man leider bei jeder Unsicherheit genau nachfragen muss. Sie wollen ein Bild meiner Fahrzeugpapiere um anscheinend die Geschichte des Fahrzeugs zu überprüfen? Aber was genau möchten Sie wissen dass Sie nicht von mir erfahren können? Ich bin zweiter Halter des Fahrzeugs und der Erstbesitzer persönlich mit mir bekannt. Ich kenne also die komplette Historie des Autos.
[12:34, 24.1.2023] +49 1573 XXXXXX: Ich möchte die Geschichte des Autos überprüfen
[12:35, 24.1.2023] +49 1573 XXXXXX: Sie möchten Ihr Auto verkaufen?
[12:35, 24.1.2023] Michael Bechtle: ja das möchte ich und wollen Sie es denn kaufen?
[12:36, 24.1.2023] +49 1573 XXXXXX: Ja, ich möchte Ihr Auto kaufen, aber schicken Sie mir die Papiere
[12:37, 24.1.2023] Michael Bechtle: Ich möchte zuvor Ihre Geschichte überprüfen bevor meine Fahrgestellnummer auf einem geklauten oder verunfallten Tesla eingeschlagen wird.
[12:37, 24.1.2023] +49 1573 XXXXXX: ok, wenn du mir die Papiere nicht schicken willst, bin ich nicht interessiert
[12:39, 24.1.2023] Michael Bechtle: ist in Ordnung

Vielleicht ist die Masche hier ja schon bekannt oder er ist einfach seltsam und ich tue Ihm Unrecht. Aber seid bitte vorsichtig und wenn Ihr wie ich einen Betrug vermutet, spart euch die Zeit die ich investiert habe.

LG Michael

24 „Gefällt mir“

Interessant - ich dachte immer, „was ist dein letzter Preis?“ wäre eine übliche Verabschiedungsfloskel :smiley:

Chatverlauf klingt wirklich spooky, alles richtig gemacht!

17 „Gefällt mir“

Ich hätte schon auf die erste Frage nicht geantwortet. Nur so als Tipp. Die „Gespräche“ kann man sich sparen :slight_smile:

7 „Gefällt mir“

Ich tendiere dazu , die erste Kontaktaufnahme nur per Email (vorzugsweise mit dedizierter Adresse ) zu ermoeglichen. Da sind die Anrufe und Chats der "Was ist letzte Preis Zeit Diebe " binnen 2 Minuten nach Online stellen des Inserates erstmal weg. Werde auch Wasserzeichen in die Bilder in Zukunft einbauen. Irfanview kann so etwas

4 „Gefällt mir“

Genau das ist der Grund warum ich meine letzten drei Autos über WKDA verkauft habe. :wink:

5 „Gefällt mir“

Die geben bei Tesla aktuell gar keinen Angebotspreis raus!

1 „Gefällt mir“

Die wollen mit deinen Fotos andere abziehen, indem sie dein Fahrzeug selbst inserieren und sich Anzahlungen geben lassen, dafür dass sie selbst quasi schon Kopie des Fahrzeugscheins als „Echtheitsbeweis“ verschicken.

16 „Gefällt mir“

Darüber hatte ich noch nicht nachgedacht, dass könnte tatsächlich auch eine Masche sein.

Das Ganze dann am Ende noch über einen geklauten Ebay Kleinanzeigen Account , sodass erstmal Du und der Besitzer des Accounts bei einer Ermittlung in Frage kommen.

1 „Gefällt mir“

Unter Wut kommt dann das „Du“ durch.
Am Anfang dachte der Schlauberger er kann das übliche „Ding“ durchziehen, und dann hast Du nicht so reagiert wie gewünscht.
Gut gemacht, Du bist bis zum Schluß freundlich geblieben.
Der Typ ist nicht seriös.

5 „Gefällt mir“

Es sind im Internet massig Betrüger unterwegs, in fast sämtlichen Genres. Ich melde diese Typen dann auf der jeweiligen Plattform; nach Prüfung erfolgt fast immer eine Sperre - würd ich noch machen wenn es geht.
Au man, ich will meinen nächsten Monat auch anbieten, mal sehen was geschieht.
Ja, ist richt WKDA reagiert derzeit nicht mehr - warum auch immer?
Oder sind die platt?

1 „Gefällt mir“

Ich reagiere inzwischen gar nicht mehr auf Mail-Kontakte bei mobile - meine Rufnummer steht drinnen, und wer WIRKLICH interesse hat, ruft an.

Anfragen wie „ist noch da“ oder „können wir per whatsapp schreiben“ sind 100% Zeitverschwendung

2 „Gefällt mir“

Das genau IST die Masche. Ich hatte neulich erst den Fall bei einer bestimmten Gitarre, die haargenau zweimal inseriert war mit den gleichen Fotos, aber von unterschiedlichen Anbietern. Anbieter 1 kontaktiert und freundlich nachgefragt, freundliche Antwort in perfektem Deutsch. Anbieter 2 kontaktiert und freundlich nachgefragt, Antwort in gebrochenem Deutsch, Preisvorstellung 1000 EUR unter dem Preis der anderen Anzeige = viiiiiiel zu günstig.
Darauf haben ich Anbieter 1 auf Anbieter 2 hingewiesen → Fake Annonce mit geklauten Bildern und Infos von ihm

2 „Gefällt mir“

Und tschüss…also ehrlich. Wer da noch drauf reinfällt. Auch wenn’s hier mal grammatikalisch richtig geschrieben ist