Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Vorbestellen? Neuling

Also ich würde jetzt mal behaupten, dass jemand, der sich ein Model 3 für um die 42.000 € kaufen will, nicht erst die 1000 € für die Reservierung zusammensparen muss. Will ich jedenfalls nicht hoffen, denn dann wäre das Ziel vielleicht etwas zu ambitioniert.

Zur konkreten Frage: Ich schätze, dass man nicht unbedingt jetzt reservieren muss, um im Jahr 2020 ein Model 3 zu kaufen. Auf der anderen Seite kann es aber auch nicht schaden, wenn man sowieso einen Tausender (bei den aktuellen Niedrigstzinsen) sinnlos herumliegen hat.

Ich habe das damals schon deshalb gemacht, weil ich ein sichtbares Zeichen setzen und Tesla unterstützen wollte - zusätzlich zu meinem Ansinnen, das Model 3 dann auch tatsächlich zu kaufen, wenn es so gut wird wie versprochen.

Ach ja: Zieht bitte auch in Erwägung, die Reservierung im Model3Tracker einzutragen! Damit lassen sich interessante Statistiken machen. (Link in meiner Signatur)

Ich denke auch dass man bei den derzeitigen Zinslage den 1.000er wenn er verfügbar ist statt auf der Bank auch bei Tesla lagern kann.
Und für die welche bis 2019 oder 2020 warten können bis sie den Wagen übernehmen die wissen dann auch ob das Ganze Zukunft hat oder ob man bei den bis dahin wohl kommenden anderen Marken mehr Auto für weniger bekommt. 2018/2019 wird da einiges zeigen ob sich Tesla hält oder an einen Chinesischen Investor weitergeht :unamused: Selbst für den jetzigen CEO wäre ein Verkauf mal an der Zeit… Immerhin hat er der Elektromobilität den Schub gegeben… er hat nie gesagt dass er die nächsten 20 Jahren Autobauer sein will… :laughing: Und bis jetzt hat er alles früher oder später verkauft…

Das driftet jetzt etwas ab, aber - was hat er denn früher oder später alles verkauft? Zip, Paypal? Ich denke nicht, dass sich das mit Tesla und SpaceX vergleichen lässt. Denn das macht er nicht, um Kohle zu scheffeln, sondern als Überzeugungstäter. Ich kann mir daher zwar vorstellen, dass er bei Tesla als CEO abtritt, wenn die Sache ein Selbstläufer geworden ist (um mehr Zeit für SpaceX zu haben) - aber ganz zurückziehen wird es sich da sicherlich nicht, zumindest nicht auf absehbare Zeit.

Es geht hier mit Sicherheit nicht um die 1000€… Ich denke wer die nicht übrig hat hat ganz andere Sorgen als das Model 3 :confused: Ich „investiere“ (auch wenn es eine Geld-zurück-Garantie gibt) ungern in Dinge ohne zu wissen was dabei rauskommt (habe genug schlechte Erfahrung mit Crowdfunding-Projekten gesammelt…). Außerdem frage ich mich auch ob man durch die Reservierung „gezwungen“ ist dann zu bestellen wenn man dran kommt ? (Sagen wir mal ich reserviere jetzt und komme dann im Juni 2019 dran, anstatt wie geplant erst 2020, behalte ich dann immer noch meine Vorrangstellung oder nicht?) Ich warte einfach mal ab wie sich der ganze Hype entwickelt und gehe die Sache dann ganz entspannt an, schon alleine weil frühe Exemplare eines neuen Automodells gerne Kinderkrankheiten haben und die bis 2020 wohl hoffentlich größtenteils ausgemerzt sind. Trotzdem wünsche ich denen die Ihr Auto bereits 2018 (denke nicht dass in Europa mehr als eine Handvoll Kunden ihr Model 3 bereits 2017 bekommen) viel Spaß mit ihrem hoffentlich tollen Wagen :smiley:

Was du mit der Reservierung machst, ist alleine dir überlassen. Sofort bestellen wenn möglich, sofort stornieren und Geld zurück bekommen, bis 2020 oder 2030 warten und dann stornieren oder bestellen. Es ist eben „nur“ eine Reservierung. :wink:

Soweit ich weiß steht in den Reservierungsbedingungen, dass du bestellen musst sobald Tesla dich auffordert und dies nur einmal verschieben kannst.

Also das kann ich beim Besten Willen nirgendwo finden (siehe Anhang). Da steht allerdings, dass die Reservierung jederzeit storniert werden kann, solange man sie nicht in eine Bestellung umgewandelt hat (Punkt 3, letzter Satz). Also theoretisch auch seitens Tesla. Hmmm…

Also bekommen sie so die ersten Fahrzeuge weg… entweder du nimmst was wir am Anfang raus lassen oder du wartest nochmal 2 Jahre? :smiley:

Stimmt. Ich leite meine Info aus Punkt 6 ab:
6.Deferral and Non-Transferability
If you do not wish to enter into a Purchase Agreement at the time that you are contacted by Tesla, you have the option to relinquish your reservation sequence position and defer to a later position to be determined by us (only one deferral is permitted). If you do not communicate your decision to us within ten (10) days of notification to place your order, you will automatically be granted your one deferral and we will defer your reservation position. This Agreement is not transferable or assignable to another party without the prior written approval of a Tesla authorized representative.

Ich denke dass wenn man wirklich die komplette Optionsauswahl haben will, es das beste ist abzuwarten statt sich danach aufzuregen weil man die ein oder andere Option „verpasst“ hat…

Die viel wichtigere Frage für mich ist, wie groß ist diese Zeitspanne, um die ich einmalig verschieben kann? Meine Finanzierung steht ca. Anfang 2019 und wenn ich früher drankomme, habe ich ein Problem.

Denn sobald die Reservierung in eine Bestellung (mit konkreten Fakten & Preisen) umgewandelt wurde, ist es aus mit verschieben (verständlicherweise).

Diese Frage habe ich den Kundenservice gestellt. Aussage war, dass man bis zu 12 Monate verschieben kann.

Das wird gut in meine Zeitplanung passen. Danke.

2020 wird der Wagen ja wohl einigermaßen frei zugänglich sein… Meine größte Angst, gerade bei der Technik, sind die Kinderkrankheiten. Ca. 2 Jahre nach Marktstart werden da ein großer Teil ja wohl auskuriert und alle Optionen frei wählbar sein. In knapp 3 Jahren hätte ich dann auch die 60K zusammen :smiley:

Mach die Reservierung jetzt. Und in einem halben Jahr noch eine. Dann hast Du - mit Verschiebe-Option - vier Termine zur Wahl!

LG
Andrea

Die Reservierung habe ich schon am 3.4.2016 gemacht, daher könnte ich tatsächlich „zu früh“ drankommen. Ich wollte immer nur ein Auto zur Zeit finanzieren, mehr gibt das Einkommen nicht her.
:slight_smile:

Aber ich rechne mit „meinem Liefertermin“ so ca. Juni 2018, wenn ich dann um 12 Monate nach hinten schiebe, paßt es wunderbar. Aber über die Idee mit der zweiten Reservierung denke ich trotzdem mal nach, evtl. ist Tesla ja deutlich schneller auf großen Stückzahlen, dann könnte es tatsächlich zu früh werden für mich. Hat außerdem den kleinen Vorteil, daß dann weitere 1.000,-- aus „dem Blickfeld verschwunden sind“ und dann bei der Finanzierung auf einmal für irgendein schönes Extra zur Verfügung stehen…

Du kannst deine Reservierung soweit nach hinten verschieben wie du möchtest, hat Elon mal auf Twitter geschrieben.
Man muss also nicht gleich bestellen, ab dem Zeitpunkt wo man bestellen kann.
Weil einige ja auf den AWD warten wollen oder auf das P Model.
Darauf hat Elon geschrieben dass dies kein Problem ist.
Also kannst Du ganz entspannt schlafen und dein Model 3 bestellen, wann es Dir passt. :slight_smile:

Grüße
Tauron

Hab mich auch letztes Jahr im April eingetragen, aber Juni halte ich für sehr optimistisch. Da ich aber eh ‚volle Hütte‘ konfigurieren will, verschiebe ich halt …

Gruß
Karl

Wer sich übrigens heute fragt, ob eine Reservierung jetzt überhaupt noch Sinn macht, um das Model 3 im Jahre X bestellen zu können…

Aus dem Tesla Q2 2017 shareholder letter:

Auch insgesamt - nicht Model 3-bezogen - äußerst lesenswert…