Vorbereitung Schnelladung

In Melle, direkt vor der Haustür sozusagen, ist jetzt Fastned mit einer 150 KW Ladesäule. Kann man ähnlich der automatischen TESLA Vorbereitung während des Anfluges auf den Supercharger dieses auch manuell auslösen??

Nein

du meinst wahrscheinlich die Akkuheizung zu aktivieren um bei einer optimalen Temperatur schneller laden zu können?

Das soll in Zukunft manuell schaltbar zu sein, heute geht das noch nicht.

Je nachdem wie kalt der Akku ist, reicht es einfach einen Supercharger im Navi auszuwählen.

Ich hatte heute direkt nach Fahrtbeginn den Hinweis auf die Konditionierung angezeigt bekommen. Der SuC war zu dem Zeitpunkt noch 2 Stunden und über 200km weit weg. Allerdings stand mein M3 auch zuvor 24 Stunden bei Minustemperaturen draußen.

@PowerMike: Es geht nicht um SuCs sondern um 150er Lader anderer Anbieter.

Ja, aber das ist der einzige Workaround. Indem du einen SuC in der Nähe auswählst, das Auto vorkonditionieren lässt und dann einen anderen FastCharger anfährst.

Dann bleibt wohl nur mit sportlicher Fahrweise die Batterie vorzuglühen, da der nächste SuC 60 km weiter entfernt ist. :slight_smile:

Fastned ist aber deutlich teurer als der Strom zuhause. Es sei denn, man ist Maingau Kunde.

Das mache ich auch immer, aber nur weil es Spaß macht. Sinnvoll ist es nicht, da man ja auch mehr Strom verbraucht. Ganz davon ab, bei den Temperaturen momentan, sollte er ja schon fast direkt anfangen zu konditionieren, auch wenn der SuC noch 60 km weg ist (so deute ich zumindest den Beitrag von PowerMike).

Fastned ist 10 km entfernt bei van der Falk/Melle und teuer, der SuC 60 km. Der Zeitvorteil lässt mich manchmal (!) über den Preis hinwegsehen. Hier vor Ort haben die Anbieter heftig angehoben, 39 Cent an einem 50 kW Lader, das war mal. :frowning:

Mit ADAC (39 Cent) oder Maingau (35 Cent) sollte es aber zu diesen Preisen noch möglich sein.

Wenn der Fastned-Lader nur 10km weit weg ist, wird das Vorheizen nur marginal etwas bewirken. Da hilft wirklich dann wirklich nur Vollgas auf der Autobahn. Und selbst da dürfte aufgrund der kurzen Strecke nicht viel herauszuholen sein. Zumal die unnötig verbrauchten kWh auch wieder bezahlt werden müssen.

Ich würde daher an dem Fastned-Lader nur laden wenn ich auch dem Rückweg wäre, und der Akku damit warm ist.

Hallo zusammen,

gibt es mittlerweile ein „Update“ bzgl. der Vorbereitung des Akkus für NON-Tesla-Schnelllader wie Ionity, EnBW, etc.?

Laut Tesla ja. Da derzeit aber nur Allego-Säulen als Fremd-Schnellader bei Tesla auftauchen, könnte man es nur mit einer Allego Ladesäule mal austesten. Wir sind hier aber in EnBW-Land…

Danke für den Hinweis.

Laut EnBW-App gibt es eine Allego-Ladestation in der Nähe.

Leider kennt mein M3-Navi diesen nicht.

Vielleicht wird das besser mit den kommenden Updates :wink:

Hab die Ladestation im M3-Navi gefunden!

Der Allego Charger wird jedoch lediglich mit einer Ladeleistung von 50 KW angegeben.

Wenn Du einmal damit geladen hast sollte vielleicht die Ladeleistung im Navi korrigiert werden? Leider Wunschdenken…

Macht es eigentlich einen Unterschied, ob man den Supercharger als Ziel der Reise auswählt (also z.B. nur auf der Karte auswählt) oder als Ziel für „Aufladen“ - wird er in beiden Fällen vorkonditionieren?

Ich frage u.A. weil mir jemand berichtet hat, das er selbst am V3 Charger keine ordentliche Ladeleistung bekam, User-Error oder ist da was kaputt?

Ich habe noch nicht verstanden, wann er mit dem Konditionieren beginnt. Bei der letzten Fahrt (SuC als Teil der Strecke, nicht als Ziel) hat er ca. 80 km vorher angezeigt das er vorkonditioniert.
Am Tag später (etwa gleiche Geschwindigkeit gefahren, gleiche Aussentemperatur) war als Ziel nur der SuC ausgewählt und da kam die Anzeige erst paar Minuten vorher (vielleicht noch 10 km).