Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

vom Mercedes AMG GLC 63S zum Tesla Model S

Hallo liebe Tesla-Freunde,

ein weiteres Model S 100D ist seit Februar 2019 in Baden unterwegs!
Ich habe meinen 6 Monaten alten Mercedes AMG verkauft und einen Tesla Model S 100D (blind) als Vorführer gekauft, weil ich erkannt habe, dass die Zeit der Verbrenner zu Ende geht. Zeitlich war der Tesla-Kauf „etwas“ ungünstig, da kurz vor der Preissenkung :unamused: Aber ich habe den Kauf bisher keine Sekunde bereut! Mein Tesla ist blau mit cremefarbenen Interior (zum Glück hatte ich zur Auslieferung die hellen Fußmatten durch schwarze wechseln lassen) und hat (noch) die Original 19" Slipstream-Felgen drauf.
Aus dem Süden kommend (Freiburg), ist die „Maßnahme“: PV auf’s Dach :wink:
Inzwischen hat mein „blauer“ um die 11TKM auf der Uhr und die anfänglichen Sorgen, was die Reichweite betrifft, haben sich als völlig unbegründet herausgestellt. Mehr als 350km habe ich nie mit dem AMG geschafft (mehr als 66l Tank gibt es im GLC nicht…) und der Tankwart hatte jedes mal ein breites Grinsen im Gesicht. Inzwischen bin ich derjenige, der breit grinst, wenn er zur Tankstelle fährt, da man mir dort selten mehr als ne Wäsche verkaufen kann :smiley:

Viele Grüße
hopfi

Coole Vorstellung! Willkommen und allzeit gute Fahrt! :slight_smile:

Vielen Dank!

~hopfi

Topp

Ganz herzlich willkommen! Wie viel hat der Mercedes im Schnitt verbraucht?

Danke vielmals.
Der GLC hat mit „leichtem Fuss“ zwischen 12-13l gelegen und bei „Feuer“ gerne zwischen 16-18l.
Den Sound (Sport+) vermisse ich doch etwas … :wink:

Freut mich dass du auf ein E-Auto gewechselt bist!

Aber ganz realistisch ist dein Vegrleich ja auch nicht…die Akkugröße um mit einem Model S auch den gleichen Speed wie im GLC mit 16-18 Liter Verbrauch zu haben und dann trotzdem noch 350km Reichweite zu haben gibt es noch nicht. :wink:

Und bei leichtem Fuß waren dann ja locker 500km drin…die hast du im S auch nicht.

Versteh mich nicht falsch…ich bin ja auch umgestiegen und zufrieden. Aber so kann ich deinen Eingangspost dann auch nicht stehen lassen. :sunglasses:

@hopfi2k, Gratulation und herzlich willkommen! :slight_smile:

Wie kommst Du darauf? Wenn ich mit meinem CLK500 Fullspeed gefahren bin, hat der gute 200km mit einem 64l Tank geschafft. Unser BMW X6 war nach ca. 150km bei Fullspeed jeweils fast alle. Mein Model S100D schafft bei Fullspeed immer ca. 200km von 100% auf 0% (sind dann ja 50kWh auf 100km, hui).
Es wird immer wieder gerne vergessen, wie schnell bei PS-starken Benzinern der Tank alle ist, wenn man die auf der Autobahn durchgängig tritt. Das liegt ganz einfach daran, daß es da die Leute weniger interessiert, weil das Tanken nur maximal 10min dauert. Aber Tatsache ist, daß auch bei Verbrennern die Reichweit SEHR drastisch sinkt, wenn man im Rennmodus unterwegs ist.

Zumindest mein CLK500 hatte nie mehr als 500km mit einer Tankladung geschafft, ging eher Richtung 450km höchstens, im Stadtverkehr waren es 400km maximal. Das ist mit dem Model S100D kein Problem, zumindest im Sommer. Ich weiß auch, daß ich gerade alle möglichen Fahrzeugklassen durcheinanderschmeiße, aber das macht ihr ja auch irgendwie. Aber zumindest von der Größenordnung her ist das gar kein wirklicher Unterschied mehr.

Mit dem S100D schaffst immer 400km ohne Probleme, im Winter locker 350km ohne langsam zu fahren usw. Auch 500km sind mit leichten Fuss im Sommer locker drin, aber das ist dann eher etwas Spassbefreites Fahren, geht aber. Der neue 100er schafft das schon deutlich entspannter, mit 40-50km real mehr sind dann 500km im Sommer auch ohne große Rückhaltung gut drin.

Glückwunsch zum Traum in blau!

Ein Fahrzeug nach nur 6 Monaten tauschen ist ja schon aussergewöhnlich.
PV ist auf jeden Fall ein lohnenswertes Projekt. In Kombination mit einem BEV ist der Spaßfaktor noch höher.

Definitiv, meine PV macht seit dem Tesla nochmal 3x soviel Spaß wie vorher! :slight_smile: Herrliches Gefühl, wenn man den Tank vom Auto komplett autark auffüllen kann.

Ganz einfach…er schreibt 66 Liter Tank und dass er entweder 12-13 oder 16-18 Liter Verbrauch hatte.

Und wenn du einen S 100D so trittst, dass er 50kWh auf 100km verbraucht kannst du dem Akku mit Sicherheit keine 100kW entnehmen…mal abgesehen davon, dass das eh nicht geht bei 93,3 kW nutzbarer Kapazität. :wink:

Klasse!
Gratulation.
War führt selber großer AMG Fan und habe selber mal für die Werbung gemacht (SLS)
Aber irgendwann geht es einfach nicht mehr.

Richtige Entscheidung.

Enjoy

Vielen Dank!

Ja, ich weiß: nach 6 Monaten „zu tauschen“ ist wirtschaftlich nicht wirklich sinnvoll (es war in meinem Fall noch okay, da ich den GLC mit hohem Rabatt gekauft und sehr gut privat verkauft habe), aber ich wollte einen Tesla. Mir war klar geworden, dass das Ende der ICE-PKW’s schon eingeläutet wurde (nur viele es noch erkennen) - wozu also warten?

~hopfi

@hopfi2k,

eine weise Entscheidung.
Herzlichen Glückwunsch zum Tessi!

Ein aktueller Zwischenstand nach knapp 26.500 km:

  1. Antriebswellen bei 11.000 km getauscht, klappern und scheppern inzwischen wieder
  2. Stoßdämpfer vorne ebenfalls bei 11.000 km getauscht, klappern auch wieder
  3. Gelber Rand am Display (1-2cm) und auch am Armaturendisplay über’m Lenkrad (ca. 0,5cm)
  4. Verkleidung Schiebedach Dachhimmel innen - fällt immer mal wieder runter
  5. Große Falte im Fahrersitz - hat das Service Center zwar schon dran rumgebügelt, hat aber nix genützt

Ansonsten: trotz der zwar ärgerlichen - aber erträglichen - Probleme nach wie vor der beste Autokauf meines Lebens. Ich will nichts anderes mehr!

Heute Winterreifen montiert (19" Slipstream Original-Felgen). Und zwar Continental WinterContact TS 850P. Die sind leiser(!) als die Sommerreifen, haben keinerlei störenden Wummergeräusche oder so. In den nächsten Tagen dürfen sie dann zeigen, was sie im Schnee in den Bergen können. Zu den Sommerreifen meinte der Reifenhändler: „zu schade zum wegschmeißen, aber ne weitere Saison schaffen die auch nicht mehr“ = 30-35TKM, mehr schaffen die nicht.

~hopfi

Wahnsinn ich fahr meine originalen Sommerreifen von der Auslieferung 2018 schon 60.000km. Und haben immer noch > 5mm

und dann auch tatsächlich klimaneutral mit PV-Strom die Mobilität feiern, was besseres gibt es nicht. Jeder Verbrenner-Fahrer sollte seinen Wagen eine Stunde im Wohnzimmer laufen lassen müssen, wenn er das überlebt, dann kann er ihn weiterbenutzen…wenn nicht, braucht er kein Auto mehr…

Dann müsste man auch jeden E-Auto Fahrer der nicht zu 100% an der heimischen PV lädt eine Stunde auf einen der Schlote von Garzweiler, Scholven, Weisweiler, … setzen