Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Volle SuC in der Reisewelle durch die Alpen nach Italien oder Kroatien

Aktuell (Juli 2021) ist in Österreich massiv Stau an den Grenzen aufgrund vieler Reisenden und den aktuellen COVID Bestimmungen bei der Einreise in Kroatien oder Italien.

Wenn man sich auch die Auslastung der Supercharger in Villach, Laibach und Palmanova anschaut, sollte man aktuell sehr gut mit dem E-Auto planen und entweder vorher, oder alternative Ladestationen in Betracht ziehen. Aktuell zeigt die SUC Map von teslalogger an:

Freie Ladeplätze:
Villach 0
Lublijana/Laibach: 0
Maribor: 0
Palmanova: 1

Rundherum scheinen alle nicht ausgelastet zu sein.

Ja, der Ausbau Villach ist dringend notwendig, aber man sollte seine Reise/Lade Planung nicht nach den üblichen Knotenpunkten planen, bzw. Alternativen abwägen. Mir kommt das irgendwie vor, wie Reisende bei Staus kaum auf Ausweichrouten ausweichen oder sich vorab Alternativen überlegen - viele fahren zur gleichen Zeit die gleiche Route und bleiben strikt beim Plan - jetzt auch noch bei der Ladestrategie …

2 „Gefällt mir“

Den meisten spielt es keine Rolle ob es jetzt 12 oder 13 Stunden sind die man von A nach B benötigt. Ein Tag ist eh dahin. Dann lieber entspannt ankommen. Nicht alle haben in den Ferien „Zeitdruck“.

2 „Gefällt mir“

Aber grade Villach sind doch soviele Fremdlader in der Umgebung.

In Kötschach-Mauthen gibt es einen 180 kW Hypercharger und mehrere 50 kW als Backup. Frei zugänglich mit Kartenzahlung.

Aber gerade WEIL ich keine Zeitdruck möchte im Urlaub, suche ich mir vorab eine Route und wenn von der Unterkunft möglich, einen Tag und eine Zeit, wo ich nicht fahre wo und wann andere fahren - möglicherweise sogar mit Zwischenstop entspannt wo übernachten anstatt mich 20km wo anzustellen und davor dann auch noch am Supercharger warte bis mal ein Platz frei wird.

Das weiss aber jeder selber wenn er an nem Samstag in der Ferienzeit unterwegs ist. Kann man machen, muss man aber nicht würde ich mal sagen.

5 „Gefällt mir“

Die Preise sind natürlich auch noch ein Punkt. Ich wüsste nicht, wo ich zu ähnlich günstigen Preisen mit den Geschwindigkeiten wie am SuC laden könnte.

1 „Gefällt mir“

… Ich habe schon in Verbrennerzeiten auf der Urlaubsfahrt bevorzugt auf der Autobahn getankt, weil mir meine Zeit zu viel wert ist, dass ich da wegen ein paar EUR von der AB abfahre und eine Tankstelle irgendwo abseits der Route anfahre. Man soll nicht Geld aus Faulheit verschleudern, aber eben auch nicht aus Geiz seine Lebenszeit vergeuden …

Klar bevorzuge ich jetzt SuC - würde aber momentan wen ich am Wochenende fahren müsste, eine andere Strategie fahren.

2 „Gefällt mir“

Dir ist Zeit viel wert willst aber Samstags durch halb Europa ?

2 „Gefällt mir“

Ich fahr ja diesen Sommer gar nicht nach Italien. Wollte nur einen bisher nicht angesprochenen Aspekt mit einwerfen.

Auch die Zeitverschwendung, Routen zu planen, oder Alternative Lader zu suchen, könnte man als Grund nehmen, dass aktuell Viele einfach dem Navi im Tesla folgen. :wink:

Hat sich mal jemand bei so einem vollen SuC angestellt?

Wie lange hat man warten müssen?

Kommt drauf an. :wink:

Mittlere geschätzte Ladezeit bei V2 wenn alles voll um die 40 Minuten, da man nicht die volle Leistung bekommt.
Bei zb 8 Stalls dann im Mittel 5 Minuten wenn man der nächste ist.
Wäre so meine Schätzung.
Bei V3 eher um die 3 Minuten bei 8 Stalls

1 „Gefällt mir“

Ist an den neuralgischen Tagen an den Autobahntankstellen auch nicht besser, wobei ich mich manchmal auch über die Teslafahrer sehr wundere.
Der kleine SuC am Irschenberg ist rammelvoll, der große 10 km vorher in Weyarn ziemlich leer und Langkampfen 50 km weiter, wobei da nur 35 zählen, weil den Rest holst Dir aus der Reku den Irschenberg runter, ist halbleer.

2 „Gefällt mir“

Kaffeehaus Dinzler lockt halt an :smiley:

1 „Gefällt mir“

Den meisten Stress würde man sich sparen wenn man nicht am Wochenende fährt. Bin gerade in Sardinien und am Dienstag um 9 Uhr aus dem Weinviertel losgefahren.
Villach war halb voll, an der Grenze gab’s weder Kontrolle noch Stau. SuC in Occiobello war komplett leer. Um kurz nach 21 Uhr war ich in Livorno. Wenn um Florenz nicht Stau durch Baustellen gewesen wäre, hätte ich es schon gegen 20 Uhr geschafft.

3 „Gefällt mir“

Ja aber dann warst du einen Tag oder zwei weniger lang im Urlaub! Das geht ja mal gar nicht!
:joy: :sweat_smile: :rofl:

1 „Gefällt mir“

11km Stau heute morgen bei uns in der :switzerland: am Gotthard, grosses Risiko die SuC in diesem Gebiet überfüllt sind wenn halb Europa in die Ferien fährt, auf jeden Fall wünsche ich viel Geduld und Ausdauer.

Flashback, der Gotthard Tunnel wurde erst in den Achtziger fertiggestellt, vorher ging’s drüber, dass waren Zeiten und Stau hatte eine andere Definition :crazy_face::sweat_smile:

4 „Gefällt mir“

Touristenfalle. Mässige Qualität zu überzogenen Preisen, gepaart mit gutem Marketing.
Muss da leider aufgrund der Lage öfters hin.

1 „Gefällt mir“

Bin gestern die andere Richtung gefahren (750Km), von Chiemsee bis Süd Ungarn, SuC in Asten und Wien war um die 50%
SuC in Győr (Ungarn) war fast die ganze Zeit voll, der Standort hat aber nur 4 Stalls. Deshalb haben wir später bei Ionity geladen, von 4 gleich 4 frei.
Und SuC in Törökbálint (mit 8 Stalls?) war auch sehr knapp, es war sehr lange Zeit voll angezeigt, aber da wir bei Ionity geladen hatten, wollte ich dort nicht nochmal anhalten, und als wir da ankamen waren es dort doch 2 Plätze frei.
Lang warten müssten wir so nicht.

Wir waren aber bei zwei Tankstellen, einmal vor der Autobahn im Dorf, alle Zapfsäulen voll mit Autoschlangen, und auch in Ungarn wo die Ionity Säulen sind, war es komplett voll. Lange Wartezeiten beim Tanken und bezahlen…