Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

VIMCAR Fahrtenbuch im Model S

Hallo Zusammen

Mein Steuerberater hat mir kürzlich Vimcar zur Erfassung der Fahrten für das Finanzamt empfohlen. Hat hier jemand Erfahrung mit Vimcar? Funktioniert die Lösung überhaupt im Model S?

Viele Grüße

Guten Morgen!

Leider nicht! Ich bin selber Steuerberater und Mitglied im Steuerberaterverband (daher Rabatt für Mandanten möglich). VIMCAR nutzt eine Schnittstelle, die es in Elektrofahrzeugen nicht gibt bzw. nicht die nötigen Informationen liefert. Daher ist VIMCAR in Elektrofahrzeugen leider (!!!) derzeit nicht einzusetzen.

VIMCAR ist eine tolle und unkomplizierte Fahrtenbuchlösung und ich hoffe sehr, dass hier bald eine entsprechende Lösung für Elektrofahrzeuge generell kommt.

Hallo,

ich habe einen Monat lang, im Oktober 2015, den Link 200 ( entspricht dem VIMCAR) und das Pro 5250 von TomTom parallel getestet. Das Fahrzeug sendet über den OBD2 Port nur teilweise verwertbare Daten, was auch den LINK 200 für den Tesla inkompatibel macht. Somit verwende ich jetzt das Pro 5250 - hat auch noch den Vorteil ein ausgezeichnetes Navi zu sein. :wink:

Hallo Thorsten und hallo zusammen!

Ich nutze TravelControl in einem Mitsubishi Pajero (Leider zieht das Model X nicht genug Anhängelast, schade).
Läuft sehr gut, es muss nur eine GPS Antenne extra unter die Windschutzscheibe, gibt es aber Spezialbetriebe die TravelControl vermitteln kann.

Kosten lagen damals mit Einbau bei 1200€ incl. Steuer.

Gruß
Stefan

Hallo!

Nutze seit dem ersten Tag auch Travelcontrol. Einbau wurde demzufolge schon vor der Übergabe im SEC von einem Dienstleister mit Tesla-Erfahrung eingebaut. Das Gerät kann theoretisch an die GPS Antenne vom Tesla dran - zur Zeit verbauen sie aber noch eine für mich unsichtbare :stuck_out_tongue: eigene Antenne. Das gibt auch die Möglichkeit das Gerät später in anderen Kfz :bulb: :question: einzusetzen. Die Software wird regelmässig zertifiziert und ist leicht zu bedienen. Ziele können von Outlook importiert werden. Das reduziert den Aufwand erheblich. Bin zufrieden - auch wenn man sich das natürlich am liebsten integriert im UI wünscht - aber das bleibt sicherlich ein frommer Wunsch. :cry:

Gruss
Mario

welches Signal fehlt denn (welches sonst über OBD kommt)? Falls es um das Tachosignal geht, dass lässt sich vom CAN generieren (zB mit einem Beijer BCI) und dann an einem elektronischen Fahrtenbuch verwenden. Ich verwende allerings ein Triplog Pro (OPUS OEM). Bei rein GPS basierten Fahrtenbüchern ist vorischt geboten, da gab es mal ein Rundschreiben, die Steuerberater hier haben bestimmt mehr Infos.

Guten Morgen zusammen,

es tut mir leid einen so alten Fred wieder aus seiner Versenkung zu holen, aber es erschien mir sinnvoller als zum selben Thema einen neuen zu eröffnen (@Mods: wenn das lieber ein neues Thema sein sollte, bitte „umbauen“ :slight_smile: ).

Nun zur eigentlichen Sache:
Ich habe hier im Forum nun bereits einige Male lesen können, dass Vimcar bei einem Tesla mittlerweile funktioniert.
Wird hierzu ein spezieller Adapter benötigt, oder kann die OBD2 Schnittstelle des Autos verwendet werden?

Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße,
Johannes

Hi Johannes,

Vimcar lässt aktuell einen Test über die Tesla-API laufen, bei der kein Stecker mehr benötigt wird, um das Fahrtenbuch zu führen. Läuft wohl ganz gut!

Melde dich doch mal beim Kundendienst und referenziere auf das Forum und frag, ob der Test noch läuft…

Viele Grüße
Felix

1 Like

Habe VimCar seit einigen Monaten ohne Probleme im Einsatz. Zu Beginne hatte ich einigen Kontakt mit dem Support und es musste immer wieder Feintuning an den Einstellungen vorgenommen werden, aber nachdem das erledigt war klappts nun zuverlässig.
Hatte vorher auch einige andere Fahrtenbuch-Apps getstet, hatte aber alles nicht so wirklich überzegt. VimCar klappt gut und ist sehr einfach und komfortabel zu bedienen. Je nach Model schiken Sie noch ein ODBII Verlängerungskabel mit mit dem der Dongle anders plaziert werden kann, da teilweise GPS Emfang schlecht. bei mir klappt es aber auch direkt im ODBII Anschluss sehr gut.

Ich benutze seit 3 Jahren in meinem Model S das elektronische Fahrtenbuch von AutoLogg. Das funktioniert sehr zuverlässig. Dafür kam ein Mitarbeiter extra zu mir und hat das Teil eingebaut. War auch nicht teuer. Kann ich empfehlen. Seit 2020 gibt es das AutoLogg auch ohne Montage über Die Tesla Api. Liebe Grüße Torsten

Benutze VIMCAR im MS seit Jan2020, allerdings nicht an OBDII sondern nur direkt an 12V angeschlossen. Bei Bestellung diese Hardware anfragen. Funktioniert tip top.

Kann ich bestätigen. TIP TOP. Vimcar Stecker an OBD als elektronisches Fahrtenbuch seit Ende 2019 im Einsatz gehabt, auch mit Verlängerungskabel. Bei mir erzeugte das häufig die Störungsmeldung „Park Assist unavailable“. Höchst lästig. Vermutlich lag es am OBD Stecker, der bei EVs keinen Sinn macht. Um den Fehlerhinweis loszuwerden musste ich den Wagen verlassen, abschliessen und wieder öffnen/einsteigen, damit der Hinweis nach Druck auf Bremspedal verschwand. Nun seit kurzem durch die „Vimcar Box“ und Anschluss an 12V Batterie ohne erneute Fehlermeldungen. Möchte Vimcar (hier: Vimcar Box) nicht mehr missen :slight_smile: