Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Verunsichert durch diverse Beiträge - was genau ist alt am aktuellen Model S

Das Luftfahrwerk war der Haupt Grund für meinen Kauf, bisher 0 Probleme

Klar, es gibt überall Licht&Schatten :slight_smile:

Vieles ist ja auch Geschmackssache. Ich persönlich finde den Innenraum jetzt überhaupt nicht alt. So ne Designentgleisung wie das Model 3 oder Y würde ich vielleicht geschenkt fahren wenn nix anderes geht, aber Geld dafür zahlen, nie im leben. Vor allem der Innenraum ist ein NoGo…

Ansonsten gibts eigentlich (abgesehen von der Software die immer wieder zwischen okay und grottenschlecht wechselt, derzeit ist sie bei mir mal okay :smiley: ) nicht viele Punkte.

  • Scheibenwaschdüsen: Die sind ne Fehlkonstruktion durch und durch…
  • Heizung im Winter: vor allem die Füsse frieren halt immer wieder. Die Steuerung ist zwar besser geworden aber von gut noch weit entfernt.

Aber sonst. Die Ladeleistung würde theoretisch locker ausreichen wenn Tesla da nicht permanent dran schrauben würde. Aber zumindest im meinem Fahrprofil passt es derzeit noch. Reichweite ist auf Langstrecke auch okay. Kurzstrecke aber zieht er sich schon gewaltig was rein ohne es anzuzeigen. Da kann ich auf den Verbrauch locker 100% drauf schlagen.

Vom Fahren her und so gibts eigentlich nichts auszusetzen. Es ist halt kein Sportwagen, auch wenn er schnell beschleunigt. Alles andere is quasi normales Limousinenzeugs. Aber bei meinem Körperbau jetzt bequem, mir tut nix weh nach 10h oder so…

Wie man hinten sitzt oder so… keine Ahnung, sowas mach ich nicht und brauch ich auch nicht. Ebenfalls spielt der Kinder- oder Hundefaktor bei mir keine Rolle da ich sowas weder habe noch je Interesse daran mich damit zu beschäftigen.

Das mit dem Verbrauch glaub ich so nicht. Zumindest nicht bei dem aktuellen Modell das ich probegefahren bin (war noch dazu ein P statt long range plus). War zwar anfangs auch auf über 35kWh/100km, lag aber eher daran dass es einfach Spaß gemacht hat paar mal von 70 auf 130 hust zu beschleunigen. Kam aber trotz 130 auf Autobahn auf 26kWh bei meinem 1h Tripp im Schnitt runter. Und es war Winter. Schnee auf Nebenstraßen - die Autobahn war zum Glück nur Salznass. (der der vor mir Probegefahren ist hatte 23kWh Schnitt im Verbrauch)
Das einzige das ich in dem Zusammenhang bemängeln kann - Schnee erkennt die Intervallschaltung so gar nicht - war wohl ein Flöckchen vor der Kamera und das Auto dachte Sintflut… Ist zwar unschön und unverständlich - würde ich aber als Charaktereigenschaft so hinnehmen.
Und in AT ist der E-tron mit großen Akku und Einschränkung in der Auswahl der Zusatzausstattung leider um 10k teurer als das MS. Wenn man alles reinpackt was schön und gut wär sogar 25k+. Alleine schon wegen der größeren Luftangriffsfläche kann der im Verbrauch nicht besser sein als das aktuelle (mich interessiert eigentlich nur der Vergleich zum aktuellen Modell) Model S.
Bei den längeren Strecken wurde ich vielleicht Missverstanden. Meine Strecken sind selten über 400km. Vielleicht alle 2 Monate . Sonst komme ich nicht über 200km / Tag. Durschnittlich eher 100km.
Der Vorteil am Zentralraum Österreich ist auch, dass alle Skigebiete und Berge die sich lohnen innerhalb 100km meines Heimatdorfes liegen :wink:
Das mit der Rückfahrkamera ist für mich Gewohnheitssache. Im Audi meiner Frau fehlt die komplett. Geht auch. Gibt ja noch den Rückspiegel… (bei meinem muss ich in der Nacht aber auch auf die Bremse steigen um Zusatzlicht zu haben um zu sehen)
Das mit Verarbeitungsqualität und Spaltmaßen liest man immer wieder. Ehrlich gesagt, hab ich darauf bei unsren Autos noch nie geachtet und wüsste nicht ob ich vielleicht mal wo nicht passende Spaltmaße hatte. Sah meine Autos aber auch immer eher als Gebrauchsgegenstand denn als Schätzchen das glänzen udn Spiegeln muss. Wenn was kaputt ist und nicht funktioniert, wirds wohl auch bei Tesla gerichtet. HOffe ich? :slight_smile:
Model 3 ist leider aufgrund des Kofferraums ein NoGo.

Das kommt schon hin, ich fahre momentan 330 - mit einem 3/18 75D.
ABER: das ist reiner Kurzstreckenverkehr, rd. 40km/Tag aufgeteilt in 6-8 Fahrten mit > 3Std. Abstand, anständig geheizt. Ändert nichts an meinem „Über alles“ Schnitt von 215. - weil eben wenige KM. Sobald ich auf Strecke bin, bin ich wieder bei 220-230.

Und ja, das 3 mit WP fährt das gleiche Profil rd. 1/3 besser :).

Ich habe ein nagelneues Model S LR+ und kann nichts Altes erkennen.

Innenraum ist zwar auf dem Papier unverändert, macht aber durch komplett neue Sitze, neue Mcu, bessere Materialien und Farben einen viel hochwertigen Eindruck als alte Model S. Um Welten hochwertiger als ein Model 3.
Batterien sind die gleiche neue Chemie wie Model 3, nur andere Form. Werden erst seit August produziert, nicht wirklich alt.

Ein paar Sachen könnte man verbessern.

Die automatischen Scheibenwischer sind nicht gut.
Der Abblendassitent auch nicht. Man muss doch recht viel per Hand machen.

Ccs ohne Adapter, dann wär die peak ladeleistung endlich nicht mehr limitiert.

Passgenauigkeit, es ist alles akzeptabel, aber die Fahrertür ist etwas lauter als die anderen, selbst nach dem Service. Muss ich halt selber beheben, was bei 80k€ Autos doch eher selten ist.
Meine vordere Spur war komplett schief, Reifen war nicht mittig im Radkasten und hat beim Lenken geschliffen.

Je nach Wohnort auf Kratzer bei der Auslieferung achten! Smartrepair auf Flächen machen nur Tesla bodyshops nicht service center. Ich dürfte jetzt quer durchs Land kurven. Mal gucken wann ich das mache…

1 Like

Bei 100 km am Tag. Oder 200km.
Wird dich das Auto sehr glücklich machen.
Wenn du Zuhause laden kannst.
Brauchst du nie einen Supercharger. Ausser
bei längeren Strecken

Eben, das ist ja nicht aussagekräftig da der TE ja über ein neues MS schreibt und nicht um ältere Gebrauchte
Der Verbrauch beim Raven ist nun mal deutlich niedriger

Mit 21" Turbine… Ich kann nicht meckern.

(Natürlich im echten Leben weniger, lade auch nie über 70-80%, aber ist Reichweite genug)

1 Like

Ok. Danke für euer Feedback. Deckt sich größtenteils mit meinen Erwartungen und Recherchen.
Die Frage nur jetz noch: Gleich die Katze im Sack bestellen oder abwarten bis neue S (und X) am „Fertigteillager“ aus aktueller Produktion gesichtet werden und Tesla die Beschreibung anpasst- oder auch nicht? Scheint ja noch keiner fertig produziert worden sein seit der Linienstilllegung.

Bis wann muss ich denn in AT bestellen um noch bei der Auslieferung im März dabei zu sein?

Ich hadere deswegen:
Im Prinzip würd ich den so wie er jetzt ist ja nehmen.
Sollten aber Bestellvarianten kommen die unter 80k sind - würd ich sogar weiß nehmen (wegen Vorsteuerabzugsfähigkeit in AT). Sollte ein 110kWh Akku kommen oder Anhängerkupplung (Fahrrad) würd ich auf die Vorsteuer (der ersten 40k die ja „nur“ abzugsfähig sind) pfeifen.

Es ging mir darum, den „Mehrverbrauch“ zu relativieren. Das „neue“ besser sind, ist ja unbestritten.

Um das mal mit Zahlen zu belegen. Das ist ein S100D (noch kein Raven):

1 Like

AHK gibt es um 1.500€ zum nachrüsten.
Falls das ein wichtiges Kriterium ist.

eher nice to have. nur für Fahrräder.
Das hab ich gelesen Mr Dot Com oder so, aber noch nicht näher beschäftigt da eben kein Ausfallskriterium. Verlier ich da nicht Garantieansprüche wenn ich da was anbauen lasse?

Verbrauch kann ich beim S100D echt nicht motzen. Raven wäre geil wenn der wirklich sparsamer wäre… wie viel weniger wäre das dann? Ich hab mitm Teslalogger leider erst bei 32.000km angefangen, daher sind die Daten erst ab da… wie ich das anders darstellen kann weiss ich auch nicht :smiley:

1 Like

@Ch-Ö

Zu deinem Eingangs Post:
alles genau richtig analysiert

Perfektes Auto. Wunderbarere Inneraum. Egal was die Nörgler und Zweifler, die anscheinend einen Tesla besitzen im Forum manchmal so schreiben.
Du liest zu viel mit :wink:
Verbrauch im Winter ist auch nicht so hoch. Bei mir 15-20%. Autobahn 8-10%.
Hol Dir das Model S uns genieße es wie ich seit vier Jahren. Ohne große Probleme.

8 Like

Ich würde auf jeden Fall jetzt schon bestellen.
Dann hast du den recht früh und falls dich doch etwas wirklich stören würde, kannst du immer noch stornieren.

Nach meinen Erfahrungen, mit den Änderungen / Neuerungen bei Tesla, werden die jedes mal deutlich besser.

Da das Werk für S und X fast drei Wochen lang zu war, werden bei den 2021 Modellen sicher einige Neuerungen enthalten sein.

Aktuell fahre ich einen P85D von 2016.
Der ist absolut nicht veraltert und hat mich so überzeugt, dass ich einen Plaid bestellt habe, kaum dass der bestellbar war.

2 Like

Was ich beim Kauf bedenken würde, die Versicherung beim MS wird jedes deutlich teurer, wenn man nicht den vollen Schadensfreiheitsrabatt hat, ist das MS in der Versicherung relativ teuer.

Und die unterirdische Heizung, die mich seit V7 nervt, nach spätestens 1h fängt der Beifahrer an zu frieren, auf den Rücksitzen ist es nicht besser.

Und im Winter hat man bei einem kalten Akku nicht beste Ladeleistungen.

Ich würde persönlich warten, ob es ein Facelift gibt, dieses geistert in den Foren seit zwei Jahren herum.

1 Like

Also Peter hier im Forum sucht passende Versicherungen raus und im Winter mal ohne Klimaanlage versuchen. Frieren muss eigentlich keine®.

Also das Heizungsthema ist hier seit 3 Jahren der Runninggag :wink:

Ich finde das sollte man offen kommunizieren…

1 Like