Versicherungsangebote für Model 3 in DE

Warum sollte die HUK bei einem E-Auto die Beschleunigung anders bewerten als bei einem Verbrenner?

Die Typklassen des Model 3 sind, meiner Meinung nach, sehr hoch, also sind die Schäden entweder sehr teuer und/oder es passieren viele Schäden, vermutlich auch durch die Beschleunigung und deswegen halte ich es für richtig hier die gleichen Maßstäbe wie für Verbrenner herzunehmen.

Hoffentlich entwickelt sich der Model 3 nicht zum 3er BMW bezüglich der Typklasse.

Nein, eben nicht. Der Tarif für 2021 heisst zwar auf dem Papier weiterhin so wie der Tarif aus 2020 aber es ist eben der 2021er Tarif und der unterscheidet sich vom 2020er. Es sind also zwei unterschiedliche Verträge. Hier im Thread schrieb ja auch einer, dass im 2021er-Tarifwerk der Akku jetzt mit bis 20.000 Euro abgesichert ist.
Die Vermutung „…müsste man ja das gleiche Angebot bekommen…“ haben halt viele, nun ist es halt nicht so. Bei der Kfz-Versicherung ist es meist wie beim Mobilfunk: Als Neukunde bekommst Du den Hintern gepudert, als Bestandskunde kannst Du froh sein, finanziell nicht einen Arschtritt zu bekommen.
Scheint sich aber zu lohnen, weil scheinbar genug Leute träge genug ist und nicht jedes Jahr anfragen oder nach was besserem suchen.

1 „Gefällt mir“

Meine Versicherung hat auch Gedacht eine Schlafmütze vor sich zu haben.
Angebot bekommen, eine Woche später um 70€ erhöht, 2 Tage später Versicherung gewechselt.

@Dringi: so ganz kann ich dir nicht folgen, weil ich den letzten Antrag von meinem login aus gestellt habe, also alle Parameter der SW bekannt sind. Außerdem benutzt die SW für das vorher zugestellte 2021er Angebot selbstverständlich die 2021er Konditionen. Ergo habe ich keinesfalls Newcomer-Konditionen. Und es trifft nicht immer zu, wie ich im identischen Test für meine Frau und deren Stinker festgestellt habe.

1 „Gefällt mir“

Es ist m. E. bekannt, dass die Versicherungen höhere Einstufungen der Tesla EV trotz nachgewiesener (!) geringeren Unfallhäufigkeit, sicherem Personenschutz, höherer Qualität, siehe US Tests, einfach aus Willkür = Abzockerei (!) mit vorgeschobener geringer Erfahrung = höherem Risiko begründen. Die Reparaturkosten sind keinesfalls höher, wegen geringerer Teileanzahl, Baudichte, Teilekosten (tw.), kürzerer Reparaturzeiten.
Es gibt meines Wissens keinen statistisch gesicherten, veröffentlichen transparenten (Mehr-) Kostennachweis.

Aber für deine Behauptung gibt es diesen Nachweis dann also.
Ich zähle nochmal die Punkte auf, für die du dann diesen Nachweis erbringen kannst?

  1. Geringere Unfallhäuigkeit
  2. niedrigere Reparaturkosten und Teilekosten
  3. kürzere Reparaturzeiten

(PS: US Statistiken sind hier in Deutschland uninteressant :wink: )

es ist übliche Troll-Angewohnheit, Allgemeinwissen-Nachweise dezidiert einzufordern. Ich springe nicht über dass Stöckchen. Mache dich selbst schlau.
Ich warte dann auf den Gegennachweis.

2 „Gefällt mir“

Wenn du mich Troll nennst, darf ich dich dann ****** und ******************** nennen?

Allgemeinwissen ist folgendes:

Zur Berechnung der Typklassen werden die Fahrzeugschäden und die dadurch verursachten Reparaturkosten der letzten drei Jahre betrachtet. Wurden mit einem Fahrzeugtyp vergleichsweise weniger Schäden gegenüber den Vorjahren gemeldet und entschädigt, wird das Modell in eine niedrigere Typklasse eingestuft. Umgekehrt funktioniert es genauso.

Quelle: GDV - Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft

Nachdem ich keinen Grund sehe dem GDV Betrug vorzuwerfen, im Gegensatz zu dir, muss ich keinen Beweis erbringen, sondern du bist am Zug.

Aber der wahre Grund dafür, dass du nichts Produktives beitragen willst und sofort die „Troll-Keule“ rausholst ist, dass du leider deine Aussagen nicht belegen kannst. :man_shrugging:

2 „Gefällt mir“

@moderatoren: Könnte der Thread bitte mal pausiert werden? Die gegenseitigen Beschuldigungen und die Wortwahl einiger hier sind derzeit leider inakzeptabel.
Danke!

3 „Gefällt mir“

Sehe ich genauso.
Klärt das unter euch per PN

Sollte das hier so weitergehen, werden weitere Schritte folgen.

4 „Gefällt mir“

so destruktiv, wie du hier im Forum unterwegs bist, habe ich dem nichts hinzuzufügen. Du erledigst dich (das) schon selbst.

2 „Gefällt mir“

Also möchtest du bezogen auf das Thema Typklasseneinstufung Tesla nichts mehr beitragen? Dann könntest du doch bitte den Betrugsvorwurf gegnüber der GDV zurücknehmen?

Hi Klausi, danke für den Hinweis. In den Regeln zur Signatur geht es um „das eigene Unternehmen“. Ich bin kein Gewerbetreibender, als privates Forenmitglied gebe ich aber gerne einen Tip um den einen oder anderen Euro zu sparen. LG

Mein Smart mit 117PS wird auch immer abgestraft bei HUK24 bei den Beschleunigungswerten😢. Mit unserer C-Klasse habe ich -27% raus gefahren. Mit dem M3 wird dies nicht klappen. Beschleunigt einfach zu schön.

2 „Gefällt mir“

Glaub ich dir zu gut, aber ist die Beschleunigung deswegen weniger „gefährlich“ bezüglich Unfallwahrscheinlichkeit im Gegensatz zu einem Verbrenner? Ich glaube nicht.

Da @fredschroeder mir leider keine Beweise für seine Aussagen liefern kann, hier Daten aus Dänemark und Schweiz zum Thema Unfallhäufigkeit.

Demnach meldeten die drei Versicherer Topdanmark, Tryg und Codan übereinstimmend, dass Stromer bei der Crash-Statistik schlechter abschneiden. "Topdanmarks Untersuchung zeigt, dass E-Autos in 20 Prozent mehr Unfälle verwickelt sind als andere Autotypen - für die beliebte E-Automarke Tesla beträgt die Zahl ganze 50 Prozent.

Schade, dass die Typklassen so hoch sind, weil manche ihre Fähigkeiten so sehr überschätzen.

@fredschroeder, du hast ja leider mit deinem Vollkaskoschaden auch dazu beigetragen.

5 „Gefällt mir“

Ich finde diesen letzten Satz völlig daneben. @fredschroeder hat seinen Unfall sicherlich nicht gewollt und hat Glück gehabt, einigermaßen gesundheitlich davon gekommen zu sein.
Aber jetzt seine Fahrweise inkl. Unfall in einen Kontext mit den hohen Typenklassen zu bringen ist unter der Gürtellinie und entspricht nicht unserem Forums-Stil.

9 „Gefällt mir“

Ich denke keiner will einen Unfall haben.
Es gibt gewissen Umstände, welche man selber beeinflussen kann, um die Wahrscheinlichkeit zu reduzieren.
Da laut seinem Thread der Tesla über die Versicherung bezahlt wurde, hat der Unfall natürlich Einfluss auf die Typklasse des Model 3.

Ich persönlich finde es unter der Gürtellinie mich als Troll zu bezeichnen. :woman_shrugging:

Nein, ich bleibe dabei. Da hörts einfach auf. Es gibt Grenzen.
Offensichtlich hat die Ermahnung von @T3sLA nicht lange gehalten.

5 „Gefällt mir“