Versicherung - Die Qual der Wahl

Hallo Peter - tausend Dank für deine wahnsinnig wertvollen Beiträge und Unterlagen zu dem Thema Versicherung, insb. GAP! Mir war z.B. der Unterschied zwischen GAP als separater Lösung und als Teil der Versicherung/Finanzierung (d.h. fremd- vs. selbstverschuldet) nicht bekannt. Verstehe ich es daher richtig, dass auch bei InsureMyTesla/BavariaDirekt nur bei Selbstverschulden die GAP greifen würde?

Genau. Wobei es natürlich einfacher ist, eine GAP über seine Kfz-Versicherung einzurichten …

Hier würde mich mal interessieren wie es mit Schäden die beim Laden entstehen aussieht, allerdings nicht am Auto, sondern ggf. an einem Haus. Hintergrund: Ebenfalls am überlegen ein M3 zu kaufen. Da wir in der Stadt in einem Mietshaus wohnen, laden wir am Haus. Mit dem Vermieter ist mehr oder weniger alles geklärt, sein einziger Vorbehalt: Was passiert, wenn das Auto aus irgendeinem Grund an der Hauswand stehend Feuer fängt. Löschen geht durch den Akku ja nicht so schnell und die Hauswand bzw. das Haus könnte ja schon ziemlich in Mitleidenschaft gezogen werden. Würde sowas über die KFZ-Versicherung abgewickelt werden, falls ja, welche Deckungssummen sind da normal? Oder zählt das nicht zur KFZ-Versicherung?

Danke für eure Hilfe.

Grundsätzlich leistet hier die Gebäudeversicherung, unabhängig (außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit) wie das Feuer entstanden ist. Vorteil einer Sachversicherung ist, dass hier nicht nur der Zeitwertschaden ersetzt wird, sondern die Kosten zum Neuwert. Eventuell kann die Versicherung den KFZ Haftpflichtversicherer in Regress nehmen. Hierfür empfehle ich für ausreichende Deckungssummen zu sorgen. 100 Millionen Euro sind mittlerweile üblich bei guten Kfz Versicherungen,

1 „Gefällt mir“

Also sprich die Gebäudeversicherung meines Vermieters wäre dann für ihn der erste Ansprechpartner + ich selbst muss ggf. dafür sorgen, dass meine KFZ Versicherung genügend Deckung hat?

Genauso, du hast es richtig beschrieben.

1 „Gefällt mir“

habe über die Tesla Seite die insuremytesla Versicherung zu 689 Euro angeboten bekommen und genommen, der Jahresbeitrag variierte da schon bei jeder Anfrage immer in der Höhe ?!?!?
SF Haftpflicht 32, Vollkasko 31
jetzt kam der Versicherungsschein und die Summe liegt bei 994,70 !! Angeblich gibt es eine Abweichung bei den Fahrzeugdaten, obwohl ich genau mein Auto angegegen hatte bei der Auswahl. Habe jetzt Widerspruch eingelegt und werde wohl eine neue Versicherung suchen.
@Pitterausdemtal - können Sie mir bitte ggf. ein Angebot machen - vielen Dank !

Halo SusiundHeinz,

ihr habt bei der Berechnung wahrscheinlich die TSN AAQ gerechnet und nach Zulassung die TSN AAZ berechnet bekommen.

Gerne rechne ich das Model 3 für Sie durch. Die dafür notwendigen Daten können Sie mir entweder mit der Exceldatei im Anhang oder mit Hilfe des Formulars hinter diesem Vergleichslink https://versicherungen-emobil.de/kfz-versicherungsvergleich zukommen lassen.

Alternativ telefonieren wir. 02361-5822262 und 0174-9215335

Viele Grüße und bis bald

Peter Bieger

Daten für Berechnung Kfz-Versicherung individuelle Tarifierung.xlsx (21,7 KB)

Wie ist denn die HUK24 aktuell zu bewerten? Reichen die Deckelungen der Schäden auf jeweils 20.000€ (z.B. bei Marderschäden)?

Mir persönlich wäre es zu wenig!
Was kostet ein neuer Akku mit allen Steuergeräten/Modulen/Schaltern?

Wenn man vom Kaufpreis für ein SR+ die BAFA-Förderung, Reifen, Felgen, Karosserie etc. abzieht, kann man nicht allzu weit von den 20 000 entfernt sein. Ein Marder frisst dir ja nicht den Akku und alle Steuergeräte auf. Aber vielleicht bin ich da auch zu naiv…

Genau das gilt es ja zu klären. Reichen die gedeckelten jeweils 20.000 Euro für die drei verschiedenen Schadensarten? Ein Testbericht von Focus Money attestiert der HUK 24 zum Beispiel äußerst positive Leistungen.

Also bei der HUK Coburg kostet mich der Tesla 3 LR bei 15000km pro Jahr und SF 25 in der Haftpflicht und SF 35 in der Vollkasko mit Selbstbeteiligung VK/TK 300/150€, inkl.
Rabattschutz, Neupreisentschädigung bis
36 Monate und Schutzbrief 550€!
Bei Check 24 bzw. Verivox war die günstigste 950€.

Hi… kann ich bestätigen. Feines Angebot. Bin auch gerade mal am checken.
Vielleicht interessiert es ja jemanden mit ähnlichen Daten.
Huk24

+1 hab mich auch für HUK24 entschieden. SF13, SB VK/TK 300/0€ inkl. Rabattschutz und Neupreis bis 36 Monate bin ich bei 650.

1 „Gefällt mir“

jooo… wenn ich den Rabattschutz mitnehmen würde, komm ich auch auf deinen Betrag.
Überlege ich mir evtl. auch noch. :star_struck:

Lass das mit dem Rabattschutz sein, das ist nur gut für den Versicherer nicht für dich!

irgendwann fängt mit einem Rabattschutz an. Wann dann mal ein Schaden passiert, ist Spekulation. Das ganze Geld, was man bis dahin investiert hat, hat der Versicherer erhalten, ohne etwas dafür leisten zu müssen. Meistens ist das so, dass der Rabattschutz genauso teuer ist, wie wenn man nach einem Schaden zurückgestuft wird.

Wenn man nach einem Schaden verhindern will, das man zurückgestuft wird, muss man den Zusatzbeitrag für den Rabattschutz ein Leben lang bezahlen - sonst wird man auch nach z.B. 20 Jahren zurückgestuft. Und wenn man das Pech haben sollte, dass man so viele Schäden hat, dass der Versicherer einem kündigt, war das auch alles für die Katz … denn es werden nur die reduzierten SF-Klassen an den Folgeversicherer weitergegeben.

Von daher bin ich der Ansicht, dass Rabattschutz hauptsächlich für den Versicherer attraktiv ist und als ein Instrument der Kundenbindung genutzt wird.

Wenn ich wirklich jährlich100 € mehr für meine Kfz-Versicherung investieren will, dann packe ich jedes Jahr 100 € in eine Kaffeetasse im Küchenschrank und wenn ich schadenfrei bleibe, habe ich eine 100%ige Erlebnisgarantie für mein gespartes Geld. Und wenn ich wirklich einen Schaden habe und mehr für meine Kfz-Versicherung bezahlen muss, kann ich es aus der Kaffeetasse nehmen.

Ein eventueller Mehraufwand von 100 €/Jahr ist kein existenzielles Risiko und muss nicht versichert werden …

Danke für den Tipp. Darum hab ich auch evtl geschrieben. Rückstufung würde bei mir gar nicht so viel ausmachen. Und das mit den Mäusen ansparen ist gar keine doofe Idee :star_struck:

Bitte Summi. Hast du dich schon mal gefragt, bei welchen Versicherern/Tarifen du bei einem ganz normalen, alltäglichen Kasko-Unfallschaden das meiste Geld ausgezahlt bekommst?

Leistungen bei sog. Alltagsschäden Kfz-Versicherung.pdf (175,9 KB)

Da liegt die Itzehoer mit dem Tarif Top Drive an erster Stelle, gefolgt von der Kravag/R+V in den guten Tarifen.

Und das Schönste ist, dass man die Kravag über mich zu ähnlichen Preisen wie HUK/HUK24 bekommen kann …

Hallo! Ich frage einfach mal ganz dreist: Was ist denn nun die beste Versicherung? Natürlich möchte man so wenig wie möglich zahlen und so viel Schutz wie möglich haben.
Ich lese vermehrt die Huk und ab und zu Emover24.

Vielleicht kann mir ja jemand eine kurze Auskunft geben :slight_smile:
Danke und einen schönen Samstag